Nuki erhält Millionen-Finanzierung

Veröffentlicht von: Profil Marketing OHG
Veröffentlicht am: 29.04.2016 12:41
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Nuki Smart Lock
(Presseportal openBroadcast) - Investoren sichern mehr als 2 Millionen Euro für das weitere Wachstum zu - Auslieferung des Nuki Smart Lock steht kurz bevor

Graz, 27.4.2016 – Das österreichische Start-up Nuki hat seine geplante Investmentrunde mit Erfolg abgeschlossen. Etwas über 2 Millionen Euro stehen nun für das weitere Wachstum des Unternehmens, das im Mai 2015 bei einer Crowdfunding-Kampagne knapp 400.000 Euro einspielen konnte, zur Verfügung. Zu den Geldgebern gehören neben dem bestehenden Investor Up to Eleven die Venta Beteiligungs GmbH – ein Family Office und Immobilieninvestor aus Graz, die Aquis Sanitär AG, die sich auf die Entwicklung und Fertigung von mechatronischen High-End Geräten spezialisiert hat und zugleich auch Entwicklungs- und Fertigungspartner von Nuki ist, sowie die aws Austria Wirtschaftsservice GesmbH über deren Double Equity Programm. Nach Abschluss der Finanzierungsrunde halten die Gründer von Nuki nach wie vor die deutliche Mehrheit an der Gesellschaft. „Dass wir die nächste Phase der Unternehmensentwicklung mit zwei strategischen Partnern bestreiten können, war unser Idealszenario. Die Tatsache, dass die Aquis Sanitär AG als unser Industriepartner mit an Bord ist, verstärkt das Setup von Nuki und sichert uns für das zu erwartende Wachstum eine ideale und fundierte Grundlage“, erklärt Martin Pansy, Geschäftsführer von Nuki.

Das Nuki System besteht aus dem Nuki Smart Lock, der Nuki Bridge und optional dem Bluetooth-Schlüsselanhänger Nuki Fob. Herzstück ist ein Zylinder aus perlgestrahltem Aluminium, der den Türzylinder und das Nuki Smart Lock optisch verbindet. Über einen Druckknopf an der Vorderseite des Zylinders kann das Nuki auch manuell bedient werden. Ein LED-Leuchtring unterstreicht den kühlen Stil des eleganten Gehäuses. Der Zylinder lässt sich problemlos per Hand drehen - somit kann das Schloss auch ohne Betätigen des Motors manuell verriegelt und entsperrt werden. Die Bedienung läuft bequem per App (Android & iOS). Rechte können einfach und sicher mobil vergeben werden, das lästige Erinnern an Zahlencodes entfällt. Der Status des Türschlosses kann ebenfalls über das Smartphone eingesehen werden – verloren gegangene Smartphones können jederzeit deaktiviert werden. Das neue Produktvideo ist unter folgendem Link abrufbar.

Das Nuki Smart Lock kostet 199 Euro. Die Nuki Combo, bestehend aus einem Nuki Smart Lock und einer dazugehörigen Bridge kostet 279 Euro. Für die Nuki Bridge beläuft sich der Preis auf 99 Euro, für den Bluetooth-Schlüsselanhänger Nuki Fob auf 39 Euro. Die Auslieferung ist für Mai/Juni 2016 geplant. Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Weitere Informationen dazu unter http://www.nuki.io und im Onlineshop unter shop.nuki.io.

Das Nuki Smart Lock ist ein einfach zu installierendes System, passend für europäische Schließzylinder. Hausschlösser lassen sich damit automatisch per Smartphone öffnen und schließen. Nuki kann per Bluetooth und WiFi gesteuert werden. Es ist seit August 2015 vorbestellbar. Die Nuki Home Solutions wurde 2014 in Graz durch Up to Eleven gegründet, einem Company Builder für mobile Produkte der Zukunft. Geschäftsführer von Up to Eleven und Nuki ist Martin Pansy.

Pressekontakt:

Profil Marketing
Florian Riener
Public Relations
Tel: + 49 (0) 531 387 33 18
E-Mail: f.riener@profil-marketing.com

Nuki Home Solutions GmbH
Münzgrabenstraße 92/4
8010 Graz
Austria
contact@nuki.io
T +43 316 22 84 09
F +43 316 22 84 12 50

Firmenportrait:

Profil Marketing ist seit über 20 Jahren die Kommunikationsagentur für IT- und HighTech-Unternehmen. Unsere Teams in Braunschweig und München vereinen Technologiekompetenz und Leidenschaft für Kommunikation. Hervorragende Kontakte zur B2C- und B2B-Presse zeichnen uns aus. Neben klassischer Pressearbeit für IT- und HighTech-Unternehmen bietet Profil Marketing Dienstleistungen in den Bereichen Online-Kommunikation, klassische Werbung, Mediaplanung und Eventmarketing.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.