ARD-alpha und Deutsche Akademie der Technikwissenschaften vereinbaren Kooperation

Veröffentlicht von: acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Veröffentlicht am: 29.04.2016 16:48
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) ARD-alpha, der Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks, und acatech ? Deutsche Akademie der Technikwissenschaften wollen in Zukunft regelmäßig zusammenarbeiten. Dazu unterzeichneten der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, und die beiden acatech Präsidenten, Reinhard F. Hüttl und Henning Kagermann, am 29. April 2016 in München eine Kooperationsvereinbarung.

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften ist die Stimme der Technikwissenschaften in Deutschland. Sie berät Politik und Gesellschaft unabhängig, wissenschaftsbasiert und gemeinwohlorientiert. Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags im Rahmen der Eröffnung des acatech Forums am Karolinenplatz in München unterstreicht auch die Bedeutung des Wissenschaftsstandorts München in Deutschland. Die Zusammenarbeit von ARD-alpha und acatech ist zugleich ein wichtiger Baustein bei der Vernetzung des ARD-Bildungskanals mit den nationalen deutschen Wissenschaftsakademien, zu denen neben acatech auch die Union der Wissenschaftsakademien und die Leopoldina gehören. Zur Förderung und Abstimmung gemeinsamer Aktivitäten wird es einen regelmäßigen Austausch über Projekt- und Programmplanungen der Partner geben.

In den letzten Monaten wurden bereits gemeinsame Aktivitäten entwickelt, so die von ARD-alpha aufgezeichnete Veranstaltung des Akademienprojekts ?Energiesysteme der Zukunft? mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen hochrangiger Akteure der Energiewende. Zudem werden regelmäßig Experten aus den Reihen der Technik-Akademie in Sendungen von ARD-alpha auftreten, wie zum Beispiel ?Campus Talks? und ?Campus Diskurs?. Den Auftakt machte bereits im Dezember acatech Präsident Reinhard F. Hüttl in einem ?Campus Diskurs? mit Martin Posselt zum Thema der Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher Politikberatung (?Können Wissenschaftler die Zukunft vorhersagen, Herr Hüttl??).

BR-Intendant Ulrich Wilhelm: ?ARD-alpha bietet über die Fachkreise hinaus einer breiten Öffentlichkeit in vielen Sendeformaten, im Internet und auf den Social Media-Plattformen ein Forum, Wissenschaftler und ihre spannenden Forschungsergebnisse zu erleben. Die Vermittlung von Wissen und Bildung ist Kernauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Deshalb möchten wir die Zusammenarbeit von ARD-alpha mit den führenden deutschen Wissenschaftseinrichtungen in Zukunft noch stärker ausbauen.?

acatech Präsident Reinhard F. Hüttl: ?Technik muss den Menschen dienen. Deshalb fördern wir den gesellschaftlichen Dialog über neue Technologien. ARD-alpha ist eine wichtige, unabhängige Plattform, auf der sich die Menschen informieren, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kennenlernen und tiefe Einblicke in Forschung und ihre Strukturen gewinnen können. Ich freue mich auf eine lebendige Kooperation mit dem Bildungskanal.?

Werner Reuß, Leiter von ARD-alpha: ?Technikbegeisterung zu wecken und zu fördern ? darin sieht der Bildungskanal ARD-alpha eine herausragende Aufgabe. Deshalb wird zum Beispiel auch das Thema Industrie 4.0 ein zentrales Querschnittsthema der nächsten Jahre für uns sein. Die Medienpartnerschaft mit acatech bildet hierfür eine strategisch wichtige Voraussetzung.?

Fotos über www.br-foto.de; E-Mail: pressestelle.foto@br.de

Pressekontakt:

BR-Presse:
Dr. Detlef Klusak
Telefon: 089 / 5900-10553
E-Mail: detlef.klusak@br.de

acatech:
Christoph Uhlhaas
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bereich Kommunikation
acatech ? Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Hauptstadtbüro, Pariser Platz 4a, 10117 Berlin
Telefon: 030 / 20 63 09 6-42
E-Mail: uhlhaas@acatech.de


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/acatech-deutsche-akademie-der-technikwissenschaften/pressreleases/ard-alpha-und-deutsche-akademie-der-technikwissenschaften-vereinbaren-kooperation-1388923) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (http://www.mynewsdesk.com/de/acatech-deutsche-akademie-der-technikwissenschaften).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/400wbt" title="http://shortpr.com/400wbt">http://shortpr.com/400wbt</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/wissenschaft/ard-alpha-und-deutsche-akademie-der-technikwissenschaften-vereinbaren-kooperation-37834" title="http://www.themenportal.de/wissenschaft/ard-alpha-und-deutsche-akademie-der-technikwissenschaften-vereinbaren-kooperation-37834">http://www.themenportal.de/wissenschaft/ard-alpha-und-deutsche-akademie-der-technikwissenschaften-vereinbaren-kooperation-37834</a>

Pressekontakt:

acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Thilo Kunzemann
Karolinenplatz 4 80333 München
+49 (0)30/2 06 30 96-97
kunzemann@acatech.de
http://shortpr.com/400wbt

Firmenportrait:

Über acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
acatech vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise. Als Arbeitsakademie berät acatech Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Darüber hinaus hat es sich acatech zum Ziel gesetzt, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen und den technikwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Zu den Mitgliedern der Akademie zählen herausragende Wissenschaftler aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. acatech finanziert sich durch eine institutionelle Förderung von Bund und Ländern sowie durch Spenden und projektbezogene Drittmittel. Um die Akzeptanz des technischen Fortschritts in Deutschland zu fördern und das Potenzial zukunftsweisender Technologien für Wirtschaft und Gesellschaft deutlich zu machen, veranstaltet acatech Symposien, Foren, Podiumsdiskussionen und Workshops. Mit Studien, Empfehlungen und Stellungnahmen wendet sich acatech an die Öffentlichkeit. acatech besteht aus drei Organen: Die Mitglieder der Akademie sind in der Mitgliederversammlung organisiert; das Präsidium, das von den Mitgliedern und Senatoren der Akademie bestimmt wird, lenkt die Arbeit; ein Senat mit namhaften Persönlichkeiten vor allem aus der Industrie, aus der Wissenschaft und aus der Politik berät acatech in Fragen der strategischen Ausrichtung und sorgt für den Austausch mit der Wirtschaft und anderen Wissenschaftsorganisationen in Deutschland. Die Geschäftsstelle von acatech befindet sich in München; zudem ist acatech mit einem Hauptstadtbüro in Berlin und einem Büro in Brüssel vertreten.

Ansprechpartner
Christoph Uhlhaas
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
acatech DEUTSCHE AKADEMIE
DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN
Hauptstadtbüro
Pariser Platz 4a
10117 Berlin
T +49 (0)30 20 63 09 6-42
M +49 (0)172 144 58 52
F +49 (0)30 20 63 09 6-11
uhlhaas@acatech.de
www.acatech.de

Registergericht AG München, Register-Nr. VR 20 20 21
Vorstand i.S.v. § 26 BGB: Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. E. h. Henning Kagermann,
Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h. c. Reinhard Hüttl, Prof. Dr. habil. Michael Klein

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.