Deutsche kaufen im ersten Quartal Gold für 1 Milliarde Euro

Veröffentlicht von: CDN Freiburg Ltd.
Veröffentlicht am: 29.04.2016 18:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - 12% mehr Investmentgoldabsatz in Q1

Die Deutschen haben im ersten Quartal 2016 für über 1 Milliarde Euro Gold als Investment gekauft, teilt der süddeutsche Edelmetallversender CDN Freiburg mit. Dabei stützt sich Geschäftsführer Schneider auf die Zahlen, die das World Gold Council, eine Produzentenvereinigung und GFMS, ein Statistikservice für Edelmetalle ermittelt haben.

Demnach wurden im ersten Quartal 30,7 Tonnen Gold (vor allen Dingen in Form von Goldbarren und Goldmünzen) in Deutschland verkauft. Im Jahr zuvor waren es in Q1 nur 27,4 Tonnen, was einer Steigerung von rund 12% entspricht.

30,7 Tonnen Gold sind nach aktuellem Goldpreis am Markt ca. 1,1 Miliarden Euro wert. Dies spiegele so Schneider exakt das wieder, was die Leute hauptsächlich zum Gold kaufen antreibt: Angst vor Geldentwertung. Die Suche nach Alternativanlagen zu den Minizinsen auf Sparbücher und Festgelder sei ein weiterer Grund, warum viele Deutsche Gold kaufen. Während der Sparer auf Festgeld oder Sparbuch kaum noch Zinsen von über 1% p.a. erhält, sei der Goldpreis in Euro seit Jahresbeginn schon um mehr als 15% gestiegen. Ein Umstand, der viele Anleger ins Geld treibt.

Die Deutschen haben damit mehr als doppelt so viel Gold gekauft wie die Schweizer (12 Tonnen in Q1) und sind für die Hälfte der gesamteuropäischen Investment-Goldnachfrage verantwortlich. Insgesamt seien in Europa in Q1 im Jahr 2016 62,9 Tonnen Gold verkauft worden. Nach Deutschland sind dabei grosse Märkte in der Schweiz und in Großbritannien. Die Nachfrage in Deutschland konzentriere sich vor allen Dingen auf 100 Gramm Goldbarren und 1-Unzen Goldmünzen Krügerrand.

Beide können mehrwertsteuerfrei (§25 UStG) als Anlagegold in Deutschland erworben werden. Die Krügerrand-Goldmünzen sind auch fast 50 Jahre nach Einführung im Jahr 1967 die am häufigsten nachgefragten Goldmünzen. Spezialisierte Edelmetallversender verkaufen diese häufig in den Originalgebinden, kleine Plastikröhrchen, die im Fachhandel "tubes" genannt werden, mit je 10 Goldmünzen." Bei dem Platzbedarf eines WICK-Töpfchens" können man so ca. 12.000 Euro in Gold anlegen, was die meisten Anleger gleich mehrfach täten. Die aktuellen Preise für Krügerrand Goldmünzen kann man z.B. auf http://www.Silber-Philharmoniker.de ersehen.

Pressekontakt:

CDN Freiburg Ltd.
Roman Schneider
Rieselfeldallee 35 79111 Freiburg
0761-137311-0
info@Silber-Philharmoniker.de
www.Silber-Philharmoniker.de

Firmenportrait:

CDN Freiburg ist ein Edelmetallversender mit Sitz im süddeutschen Freiburg. CDN Freiburg ist spezialisiert darauf, auch grosse Mengen Goldbarren und Goldmünzen an Privatanleger diskret zu versenden. Handelsgegenstand sind nur die weltweit anerkannten Goldbarren und Goldmünzen renommierter Hersteller, die zum aktuellen Goldpreis plus Aufgeld für Form und Vertrieb gehandelt werden. Über die Plattform www.Silber-Philharmoniker.de können auch Privatanleger rund um die Uhr dort Ware einkaufen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.