Rathaus(turm)führung Berlin-Neukölln mit Reinhold Steinle

Veröffentlicht von: Reinhold Steinle
Veröffentlicht am: 29.04.2016 19:21
Rubrik: Urlaub & Reise


Photo: Wilfried Winzer
(Presseportal openBroadcast) - Reinhold Steinle führt, als gebürtiger Schwabe, seit 2008 ausschließlich durch den Berliner Bezirk Neukölln. Als Teammitglied des Neukölln Info Centers (im Rathaus Neukölln) gibt es jeden Mittwoch die Möglichkeit, den Rathausturm Neukölln zu besteigen und an einer Führung durchs Rathaus teilzunehmen.

Jeden Mittwoch gibt es die Möglichkeit, den Berliner Bezirk Neukölln “von oben” zu betrachten.
Auf einer Aussichtsplattform des Rathauses Neukölln in knapp 60 m Höhe (der Turm ist ca. 68 m hoch) bietet sich ein wunderbarer Blick auf Berlin.
Bei guter Sicht kann man bis zum Teufelsberg (im Westen) und den Müggelbergen (im Osten) schauen.

Dazu gibt es noch Informationen rund ums Rathaus (dem Architekten, den Bürgermeistern). Es wird auch auf die Entwicklung des Dorfes hin zu einer eigenständigen Stadt, der Stadt Rixdorf, eingangen. Im Jahr 1912 wurde Rixdorf dann in Neukölln umbenannt, da das Ansehen von Rixdorf in Berlin, ja fast im damaligen gesamten Deutschen Reich sehr negativ war.
Es war als ein Ort bekannt, in dem zu sehr dem Amüsement (riesige Biergärten) gehuldigt wurde. “Natürlich” hat die Umbenennung in Neukölln nichts gebracht, der Ruf von Neukölln blieb negativ.

In den letzten Jahren hat der Norden von Neukölln eine große Wandlung vollzogen bzw. sie ist immer noch im Gange. Viele junge Menschen aus der ganzen Welt ziehen in den neuen “Szenebezirk” von Berlin, was zur Etablierung vieler neuer Cafes und Restaurants führt. Die Kehrseite davon ist, dass die Mieten in Nord-Neukölln stark steigen.

In Gesamt-Neukölln leben ca. 330.000 Menschen auf einer Fläche vonca. 45 km². Der Bezirk ist sehr heterogen. Dominieren im Norden Neuköllns die Mietshäuser, mit Hinterhöfen, so sind es im Süden des Bezirks vor allem kleinere Reihenhaussiedlungen.
Ein Highlight ist die Hufeisensiedlung im Ortsteil Britz, die seit 2008 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

Start mittwochs: 17 Uhr
Dauer: 1 Stunde

Preis: 5 Euro

Begrenzte Teilnehmerzahl (20 Personen).

Nach Absprache sind Sonderführungen möglich!

NUR mit vorheriger VERBINDLICHER Anmeldung telefonisch beim NIC (Neukölln Info Center)
Tel. 030 / 90239 – 3530 (bzw. reinhold_steinle@gmx.de)


Beitrag 2016 bei tv.berlin

Pressekontakt:

NIC Neukölln Info Center (im Rathaus Neukölln)
Karl-Marx-Str. 83
12043 Berlin-Neukölln

Firmenportrait:

Stadtführungen in Berlin Neukölln seit 2008

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.