Francisco Rozas -Pretending

Veröffentlicht von: Galerie Gilla Lörcher
Veröffentlicht am: 30.04.2016 17:39
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


FranciscoRozas. In Planning 2014. Detail. Courtesy GalerieGillaLoercher. Foto Ute Schendel
(Presseportal openBroadcast) - Gallery Weekend Berlin 2016: Galerie Gilla Lörcher zeigt Installation von Rita McBride-Schüler FRANCISCO ROZAS

Der 1980 in Chile geborene Künstler Francisco Rozas beschäftigt sich seit 2013 mit der Konstruktion von großen fragilen, geometrischen Objekten, die zwischen Flächigkeit und Dreidimensionalität oszillieren. Die Objekte verkörpern keine vagen Modelle eines individuellen Formexperiments, sondern vielmehr exemplarische Visualisierungen von mathematischen Abhängigkeiten. Geht der Betrachter zunächst bei dem Material der Skulpturen von Stein oder matt lackiertem Holz aus, erkennt er auf den zweiten Blick, dass er einer Täuschung aufgesessen ist. Die geheimnisvoll und massiv wirkenden Skulpturen erweisen sich als präzise gefertigte Gebilde aus Karton.

Für Francisco Rozas, der u.a. bei Professorin Rita McBride (Universität Düsseldorf) studiert hat, ist es die zweite Einzelausstellung bei Galerie Gilla Lörcher | Contemporary Art. In 2014 zeigte der Künstler hier die Installation „In planning“, bei der er den Prozess des planerischen Entwerfens sowie den Galerieraum als permanenten Ort der Konstruktion untersuchte.

Bei der Ausstellung „Pretending“, die Galerie Gilla Lörcher zum Gallery Weekend Berlin 2016 präsentiert, zeigt Francisco Rozas eine Vielzahl seiner etwas mehr als 2 Meter hohen Objekte und platziert sie wie Models auf einem Laufsteg – quer durch den Galerieraum.


Francisco Rozas
Pretending
30. April – 3. Juni 2016
Eröffnung Fr 29. April 2016 von 18-21 Uhr
Galerie Gilla Lörcher | Contemporary Art
Pohlstr. 73, 10785 Berlin
www.galerie-loercher.de, info @ galerie-loercher.de
Tel. +49-(0)30-80 61 32 34, Tel. 0175-5638738

Die Galerie-Öffnungszeiten während des Berlin Gallery Weekend sind: Sa 30.04. + So 01.05. jeweils von 11-19 Uhr.


Francisco Rozas, geb. 1980 in Temuco, Chile. Lebt und arbeitet in Berlin. Der Künstler studierte u.a. an der ARCIS University Santiago de Chile, an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Rita McBride und an der Universität der Künste UdK Berlin bei Prof. Gregor Schneider und Art in Context (Masters Degree 2014). Er erhielt Stipendien vom DAAD (Deutscher Akademischer Austausch-Dienst) und von der CONICYT (National Commission for Scientific and Technological Research).

Seine Arbeiten in folgenden Institutionen und Galerien gezeigt, u.a. in (Auswahl): Kunsthalle Bremerhaven; Al Riwaq Art Space (Manama, Bahrain); SAVVY Contemporary, Berlin; Projektraum Berger Straße, Frankfurt a.M.; Katzengold, lvbg- Jubiläumsausstellung (kuratiert von Constanze Kleiner), POSITIONS BERLIN art fair 2015; Video Lounge, POSITIONS BERLIN art fair 2014 + 2015; Galerie PANAM, Santiago, Chile; Galerie Gilla Lörcher I Contemporary Art (Berlin).

Für ein Interview steht der Künstler gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie die Galerie unter: 0175-5638738 wegen einer Terminabsprache.

Fotomaterial in 300dpi wird auf Anfrage gerne zur kostenfreien Verwendung zur Verfügung gestellt.

Pressekontakt:

Galerie Gilla Lörcher | Contemporary Art
Pohlstr. 73, 10785 Berlin
www.galerie-loercher.de, info @ galerie-loercher.de
Tel. +49-(0)30-80 61 32 34, Tel. 0175-5638738

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.