Die Geschichte einer Geliebten

Veröffentlicht von: Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Veröffentlicht am: 02.05.2016 08:24
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Der Roman "Seelenband" von Stephanie Urbat-Jarren erzählt die Geschichte einer Geliebten, wie sie sein könnte

Stephanie Urbat-Jarren schrieb den Roman "Seelenband - Die Geschichte einer Geliebten zwischen Herz und Verstand" (https://buch-ist-mehr.de/PWA/buecher/seelenband-die-geschichte-einer-geliebten-zwischen-herz-und-verstand/) aufgrund vieler Beiträge auf ihrem Blog und aufgrund von Gesprächen mit Betroffenen. Als sie ihren Blog begann, ahnte sie noch nicht, wie viel Resonanz sie bekommen würde.

Die Geschichte der Ich-Ezählerin in dem Buch ist in dieser Form frei erfunden. Aber sie passiert so oder so ähnlich häufiger als man denkt. Genaue Zahlen darüber, wie viele Frauen ein Leben als Geliebte führen, gibt es nicht. Schätzungen zufolge sind es etwa drei Millionen, die in einer Dreiecksbeziehung die Schattenfrau spielen. Und auch wenn heutzutage die gesellschaftlichen Auswirkungen, die eine Geliebte erfährt, längst nicht mehr so gravierend sind wie noch vor 100 Jahren, so bleibt das Dasein als "zweite Wahl" nicht ohne Auswirkungen auf die Psyche.

In dem Buch von Stephanie Urbat-Jarren (https://buch-ist-mehr.de/PWA/autoren/stephanie-urbat-jarren/) heißt es:

"Ich habe jetzt auch einen Mann!" "Ehrlich? Wessen denn?"

"Selbst schuld oder Schicksal? In ihrem Buch räumt Stephanie Urbat-Jarren mit dem Klischee der männerfressenden Nymphe auf und öffnet ihren Lesern die Augen für das, was mit der Geliebten tatsächlich geschieht - vor, während und nach der Affäre."

Erhältlich ist das Buch über den Buchhandel und im Shop (http://verlag-shop.com/Seelenband-geschichte-einer-geliebten-2014) von Verlag 3.0.

Pressekontakt:

Verlag 3.0 Pressekontakt
Zsolt Majsai
Gartenstr. 25 50181 Bedburg
+49 2272 9788699
pr@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de

Firmenportrait:

Verlag 3.0 Zsolt Majsai ist ein Publikumsverlag und bedient verschiedene Genres. Neben Fantasy und Thriller sind Tabu-Themen und sozialkritische Bücher ein Schwerpunkt des Verlagprogramms.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.