Vitafoods: Pylopass natürlicher Wirkstoff gegen Magenkeim Helicobacter

Veröffentlicht von: ORGANOBALANCE GmbH
Veröffentlicht am: 02.05.2016 13:00
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Auf der internationalen Messe Vitafoods Europe in Genf wird Organobalance (http://www.organobalance.de) zum ersten Mal Pylopass? (http://www.pylopass.com)vorstellen. Das Biotechnologie-Unternehmen hat den patentierten Wirkstoff gegen den Magenkeim Helicobacter pylori aus einem natürlichen Milchsäurebakterium aus der Organobalance-Stammsammlung entwickelt und den Vertrieb des Produkts vor wenigen Monaten vom Schweizer Lonza-Konzern übernommen.

"Pylopass hat eine einzigartige Wirkung gegen das krebserregende Magenbakterium", betont Prof. Dr. Christine Lang, Mikrobiologin und Geschäftsführerin von Organobalance. "Betroffene könnten damit anders als mit der herkömmlichen Gabe von Antibiotika schonender behandelt werden und gleichzeitig ihre natürliche Bakterienbalance im Darm schützen." Der Wirkstoff wird weltweit bereits von vielen Herstellern in Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt. In Märkten mit hohen Antibiotikaresistenz-Raten wie zum Beispiel in Osteuropa und Asien wird in Studien aktuell geprüft, inwiefern Pylopass? die Wirkung von Antibiotika ergänzen und verstärken kann.

Die Vitafoods Europe findet vom 10. bis 12. Mai in Genf statt. Sie ist die weltweit führende Messe für Nahrungsergänzungsmittel und Functional Food. Es wird mit 800 Ausstellern aus mehr als 40 Ländern gerechnet.

Pressekontakt:

Organobalance GmbH / Claudius Kroker · Text & Medien
Kathrin Fenyi
Gustav-Meyer-Allee 25 13355 Berlin
+49 (0)30 46307 200
organobalance@ck-bonn.de
http://www.organobalance.de

Firmenportrait:

ORGANOBALANCE ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen der Biotechnologie. Es wurde 2001 gegründet und entwickelt und vertreibt Produkte auf Basis probiotischer Bakterienkulturen sowie Hefeproduktionsstämme für die industrielle Biotechnologie. Das Unternehmen verfügt über eine einzigartige Stammbank aus Hefe- und Milchsäurebakterien-Kulturen, die bis in die 1920er Jahre zurückreicht. An den Standorten in Berlin und Flensburg arbeiten rund 35 Beschäftigte für multi-nationale Auftraggeber aus den Branchen Lebensmittel, Kosmetik, Futtermittel, Landwirtschaft und Pharma. Geschäftsführerin Christine Lang lehrt außerdem als Professorin für Biotechnologie und Mikrobiologie an der TU Berlin und wurde mit mehreren Unternehmer-Preisen ausgezeichnet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.