1 Million zum Hochzeitstag - Anke Mielitz aus Berlin jubelt über den Hauptgewinn beim SKL Millionen-Event auf Mallorca

Veröffentlicht von: Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 02.05.2016 13:16
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

Das große Glück traf sie ausgerechnet an ihrem 40. Hochzeitstag: Statt mit ihrem Mann zu feiern, folgte Anke Mielitz dem Ruf der SKL-Lotterie zum Millionen-Event "Reise ins Glück" - und wurde prompt zur großen Gewinnerin. Auf der Sonneninsel Mallorca ging es für 20 SKL-Spieler in drei spannenden Etappen um 1 Million Euro, unterstützt von den beiden prominenten Glückspaten Lilly Becker und Francis Fulton-Smith. Am Ende freuten sich alle mit der sympathischen Berlinerin.

Der 9. April ist ab sofort ein Feiertag. Jedenfalls für Anke Mielitz. Am 9. April 1974 hat sie ihren Mann kennengelernt, am 9. April vor 40 Jahren hat sie ihn geheiratet. Und gerade wurde sie am 9. April 2016 zur Millionärin! Statt dieses Jubiläum mit ihrem Mann Bernhard zu feiern, ging es für die sympathische Berlinerin nach Mallorca - ohne Mann, aber mit 19 weiteren Kandidaten, die per Zufallsprinzip unter allen SKL-Spielern ermittelt worden waren. Und diese "Reise ins Glück" hat sich für Anke Mielitz mehr als gelohnt.

"Ich kann es gar nicht fassen, es ist wie im Film", jubelte die sympathische Gewinnerin. Ihrem Mann zuhause in Spandau hat sie zunächst nur per WhatsApp ein Ausrufezeichen geschickt - nach 40 Jahren Ehe versteht man auch eine derart knappe Nachricht durchaus. Erst mitten in der Nacht fand die 68-Jährige, die bis zu ihrem Ruhestand mit schwer behinderten Kindern gearbeitet hat, die Zeit, ihn anzurufen. Und da wurden dann schon die ersten Pläne geschmiedet, was mit dem Millionengewinn geschehen soll.

Die Pläne einer frischgebackenen Millionärin
Als erstes steht die bereits geplante Reise nach Oslo anlässlich des Hochzeitstages an, jetzt aber mit einem Upgrade. In Norwegen kann die Berlinerin übrigens auch ihrem ungewöhnlichen Hobby nachgehen - sie fotografiert leidenschaftlich gerne Leuchttürme. Und da Anke Mielitz zuhause einen großen Garten besitzt, erfüllt sie sich nun auch den Traum von einem Gärtner, der sich regelmäßig darum kümmert, dass es dort stets grünt und blüht. Die Terrasse wird mit schönem Holz renoviert - durch die Baumärkte fahren und Preise vergleichen, das kann sie sich jetzt sparen. Daneben wird es noch einen "Mädelsausflug" geben: Anke Mielitz will ihre vier besten Freundinnen zu einer Kreuzfahrt einladen.

Jubel hin, Glücksseligkeit her - das sind alles keine Wünsche, die darauf hindeuten, dass diese Frau durch den Millionengewinn aus dem Gleichgewicht geraten könnte. Ihr Leben wird sich nicht grundlegend ändern, es wird nur ein Stück weit besser werden. Das Glück hat ohnehin eine ziemlich glückliche Frau getroffen: Glück habe "viel mit Zufriedenheit zu tun", weiß die Berlinerin. "Glücklich sein ist wie ein Maßanzug. Unglücklich sind nur die, die in einem anderen Anzug stecken möchten."

Das SKL Millionen-Event auf Mallorca
Der Anzug passt also bei der quirligen Anke Mielitz. Aber auch die Brille muss das tun - die Rentnerin wechselt sie je nach Outfit und Anlass. Dazu hatte sie auf Mallorca reichlich Gelegenheit. In Empfang genommen wurden die 20 SKL-Kandidaten von den Glückspaten Lilly Becker und Francis Fulton-Smith sowie von Moderator Eric Schroth. Schauplatz: die traumhafte Location des Golfplatzes Son Muntaner nahe Palma. Erst durften die Kandidaten sich selbst am Golfschläger probieren, dann stellten die beiden Glückspaten Lilly Becker und Francis Fulton-Smith ihr Golf-Talent für sie unter Beweis. Für 15 Kandidaten war die "Reise ins Glück" an dieser Etappe zu Ende. Sie mussten sich vom großen Traum eines Millionengewinns verabschieden, durften sich aber über 2.000 Euro freuen und die Erinnerung an unvergessliche Tage auf Mallorca - sowie an neu gewonnene Freundschaften.

Weiter ging"s für alle zur Sansibar, die sich in absoluter Traumlage an der Spitze der Innenmole von Port Adriano befindet. Hier entschied sich, wer von den verbliebenen fünf Kandidaten ins Finale einzog. Jubeln durften zuletzt Anke Mielitz und Mathematik-Professor Dr. Andre Betat aus München. Die anderen drei Kandidaten gewannen jeweils 10.000 Euro. Vor dem großen Finale ging es für alle fünf noch einmal hoch in die Luft - zu einem Rundflug mit dem Hubschrauber über Mallorca.

Dann wurde es für die Finalisten ernst. In einem Rolls-Royce-Oldtimer wurden sie zum Showdown ins stilvolle Luxus-Resort Hilton Sa Torre chauffiert. Die finale Entscheidung fiel per Lostrommel. Ausnahmsweise war es nicht die 9, die Anke Mielitz das Glück und die 1 Million Euro brachte, sondern die 7. Glück ist offenbar ansteckend. Jedenfalls bekannte Francis Fulton-Smith, dass es auch für ihn "einer der glücklichsten Tage seines Lebens" war.

Den großen Glücksmoment von Anke Mielitz, die ihr SKL-Los bei der Bamberger Lotterie-Einnahme Günther erwarb, gibt es ab 29. April 2016 auf www.skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Die Bilder der angehängten Bildübersicht stehen Ihnen honorarfrei unter folgendem Link zum Download zur Verfügung: https://transfer.ea.serviceplan.com/index.php/s/JQ1N3TLkODIh5ES
Passwort: skl

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:
Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, ist die Staatslotterie aller deutschen Länder und wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Hartmut Schaper.

SKL-Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf www.skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

Bildquelle: GKL_Willi Weber

Pressekontakt:

Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Britta Tronke
Steinhöft 9 20459 Hamburg
Tel.: 040/20 22 88 8610
b.tronke@serviceplan.com
www.presse.skl.de

Firmenportrait:

PR-Agentur

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.