AAF International wird nach der Akquisition von Flanders zur Nummer 1 am globalen Luft-Filtrationsmarkt

Veröffentlicht von: Marketwire
Veröffentlicht am: 03.05.2016 09:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) LOUISVILLE, KY -- (Marketwired) -- 05/02/16 -- American Air Filter Co. Inc., das als AAF International Geschäfte tätigt (http://www.aafintl.com), hat Flanders Holdings LLC (Flanders), einen führenden Luftfilterhersteller in den Vereinigten Staaten, erworben. Mit dieser Akquisition wird das Wissen von Flanders über die Herstellung von Luft-Filtrationsprodukten in AAF International integriert. Durch die Vereinigung von AAF und Flanders entsteht das größte Luftfilter-Unternehmen seiner Art auf den nordamerikanischen und globalen Luft-Filtrationsmärkten.

?Ich bin erfreut, gerade jetzt Teil der Luft-Filtrationsbranche zu sein. Beinahe alles, was wir in unserer modernen Welt häufig für selbstverständlich halten, unter anderem Lebensmittel, wirksame Medikamente, Verbraucherelektronik, die Gebäude, in denen wir leben und arbeiten, sogar die Autos, mit denen wir fahren, all das, schafft eine Nachfrage für hochleistungsstarke Luftfiltration,? so Philip Whitaker, Chief Executive Officer von AAF International.

?Unser neues Unternehmen, das seiner Geschäftstätigkeit als AAF Flanders nachgehen wird, wird das umfassendste Spektrum an Luft-Filtrationsprodukten anbieten. Dieses Angebot wird von Brennofenfiltern für Wohnräume bis hin zu Hightech-Filtrationsgehäusen reichen, die bei den modernsten Produktionsverfahren eingesetzt werden,? fügte Whitaker hinzu. ?Wir werden perfekt aufgestellt sein, um dieser wachsenden Nachfrage nach sauberer Luft nachkommen zu können.?

Da das Interesse der Öffentlichkeit an der Aufrechterhaltung von gesunder Innenraumluft (Indoor Air Quality ? IAQ, also der Luftqualität in einem Gebäude) weiter ansteigt, tut es auch der Bedarf an hochleistungsstarken Filtrationslösungen. Schlechte Innenraumluft wurde von der Environmental Protection Agency (EPA), der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde, als eine der fünf größten Umweltgefahren für die öffentliche Gesundheit eingestuft. Laut einem Bericht der American Lung Association aus dem Jahr 2015 über den Luftzustand ist der Mangel an guter Luftfiltration der Hauptgrund für schlechte Innenraumluft. Diese Tatsache ist überaus wichtig, da laut den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) die Mehrheit der Amerikaner ca. 90 % ihrer Zeit in Innenräumen verbringt.

Neben der Innenraumluft wirken sich auch Luftfilter erheblich auf den Energieverbrauch eines Gebäudes und die Umwelt aus. Daher ist der Bedarf an energieeffizienten und umweltfreundlichen Luft-Filtrationslösungen weiterhin im Ansteigen. Laut dem Department of Energy entfallen ca. 50 % des Energieverbrauchs eines Gebäudes auf Heizen, Kühlen und Luftbewegung, und Luftfilter spielen beim Energieverbrauch eines HLK-Systems eine wichtige Rolle. HLK-Systeme mit verunreinigten Spiralen verbrauchen bis zu 37 % mehr Energie als solche mit sauberen Spiralen, und Luftfilter bieten solchen Spiralen den so benötigten Schutz. Luftfiltration ist auch eine wichtige Komponente bei der Planung umweltfreundlicher Gebäude. Umweltfreundliche Gebäude verbrauchen laut der General Services Administration (GSA) durchschnittlich um 26 % weniger Energie, geben um 33 % weniger Kohlenstoffdioxid ab, brauchen um 30 % weniger Trinkwasser und senden um 50 % ? 75 % weniger Festmüll an Müllhalden und Müllverbrennungsanlagen.

?Diese Akquisition, übrigens unsere dritte im letzten Jahr, ist nur ein weiterer Schritt auf unserem Weg, näher zu unseren Kunden zu gelangen und all deren Anforderungen an die Luftfiltration zu erfüllen. Obwohl dies bisher unser größter Deal war, ist es mit Sicherheit nicht unser letzter. Unser Ziel ist es, in unserer Branche die eindeutige Führungsposition zu übernehmen, nicht nur in Nordamerika, sondern weltweit,? erklärte Whitaker.

AAF International hat seinen Hauptsitz in Louisville, Kentucky. Es beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter und verfügt weltweit über 22 Produktionsstandorte und 5 F&E-Zentren. AAF plant, entwickelt und produziert Luft-Filtrationslösungen für Anwendungen in den Bereichen Gewerbe, Industrie, Reinräume,Transport und Atomkraft. Zudem bietet AAF Lösungen zur Einlasskühlung und Schallschwächung für umlaufende Hochgeschwindigkeits-Maschinen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.aafintl.com.

Flanders wurde 1950 gegründet und plant, produziert, vermarktet und vertreibt Luftfilter und dazugehörige Produkte, die von vielen Branchen verwendet werden, darunter gewerbliche und private Heizlösungen, Halbleiterproduktion, ultrareine Materialien, Chemikalien, biologische, radiologische und Materialverarbeitung, Biotechnologie, Pharmazie, Synthetik, Atomkraft und Verarbeitung von Nuklearmaterialien. Zudem plant und produziert Flanders Produktionsanlagen zur Automatisierung von Herstellungsprozessen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Amy Jackson
Marketing-Expertin
ajackson@aafintl.com
(502) 637-0712
AAF International

=== AAF International wird nach der Akquisition von Flanders zur Nummer 1 am globalen Luft-Filtrationsmarkt (Bild) ===

Shortlink:
<a href="http://shortpr.com/czda0a" title="http://shortpr.com/czda0a">http://shortpr.com/czda0a</a>

Permanentlink:
<a href="http://www.themenportal.de/bilder/aaf-international-wird-nach-der-akquisition-von-flanders-zur-nummer-1-am-globalen-luft-filtrationsmarkt" title="http://www.themenportal.de/bilder/aaf-international-wird-nach-der-akquisition-von-flanders-zur-nummer-1-am-globalen-luft-filtrationsmarkt">http://www.themenportal.de/bilder/aaf-international-wird-nach-der-akquisition-von-flanders-zur-nummer-1-am-globalen-luft-filtrationsmarkt</a>

Pressekontakt:

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325 90245 El Segundo
-
intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Firmenportrait:

-

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.