maintenance Stuttgart 2016 schließt mit 20% Besucher-Wachstum

Veröffentlicht von: Easyfairs Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 03.05.2016 11:08
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Die zentrale Fachmesse der Branche lieferte mit ihrem Marktauftritt kompaktes Wissen aus erster Hand.

Stuttgart/München, 2. Mai 2016 - Bei Aprilwetter mit Sonnenschein am ersten Tag und Schnee am zweiten Tag fand vom 27. bis 28. April 2016 der wichtigste Event des ersten Halbjahrs in der Instandhaltungsbranche Süddeutschlands statt - die Fachmesse maintenance Stuttgart im ICS Kongress-Center (Halle C2) der Messe Stuttgart. Die 1.190 Fachbesucher konnten sich über Produkt-Neuheiten, modernste Software- und Cloud-Lösungen für alle zentralen Themen zur industriellen Instandhaltung informieren. Insgesamt nahmen 90 Aussteller aus Deutschland und der Schweiz teil. Veranstalter und Aussteller ziehen ein positives Fazit und sind sehr zufrieden. Dazu wurde mit Unterstützung der Kompetenzpartner VDI, Fraunhofer IML, FVI, WVIS und dem FIR an der RWTH Aachen ein äußerst spannendes Rahmenprogramm geboten, welches einen breiten Wissenstransfer bot und voll besetzte ScienceCenter-Vorträge generierte. Fachleute und der interessierte Nachwuchs waren begeistert.

Ein erstes Resümee von Siegbert Hieber, Geschäftsführer Easyfairs GmbH für die DACH-Region ist trotz schwierigen Vorzeichen im Markt positiv: "Wir sind mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden und können ein positives Feedback ziehen. Auf Ausstellerseite sind wir mit 90 Ausstellern stabil geblieben und konnten ein Besucherwachstum von rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Dies bestätigt uns, dass der Standort Stuttgart gut angenommen wird und wir mit dem Übergang der Messe in den Jahresrhythmus die richtige Entscheidung getroffen haben. Auch die Akzeptanz des äußerst breiten Rahmenprogramms seitens Besucher war extrem gut." Von den Ausstellern gab es ebenfalls ein gutes Feedback: viele lobten vor allem die hohe Qualität der Fachbesucher, da die Mehrheit der Besucher auch die richtigen Entscheider oder Ansprechpartner waren und daher die Qualität vor der Quantität im Vordergrund stand. Auch stand für die Mehrheit der Aussteller und der Referenten der hoch qualifizierten Vorträge im ScienceCenter u.a. fest, dass Wissensaustausch immer noch über den persönlichen Kontakt am optimalsten funktioniert und gepflegt werden muss. Referenten, wie Prof. Dr. Lennart Brumby von der DHBW-Duale Hochschule Baden-Württemberg oder Dr. Thomas Heller vom Fraunhofer IML unterstrichen dabei den wichtigen Transfer von Wissen aus Forschung und Industrie über Plattformen wie die maintenance-Messen, damit "Innovationen rund um die aktuellsten Industrie-Themen in den Markt getragen werden und sich etablieren können."

Thematischer Fokus: "Keine Zukunft ohne Instandhaltung"

Da für die Branche in der wirtschaftlich äußerst attraktiven Region mit Stuttgart als Herz der Süddeutschen Automobil-, Zulieferer und Elektroindustrie sowie der Mess- & Regeltechnik viel Wissen, neue Entwicklungen, aber auch große Herausforderungen stecken, wurde der breite Know-how-Transfer an der maintenance sehr gut aufgenommen. Siegbert Hieber ergänzt dazu: "Die Branche befindet sich in einem großen Wandel. Daher wollen wir dem mit unseren Veranstaltungen in ganz Europa Rechnung tragen. Gerade mit der Europaweit übergreifenden maintenance series bietet sich für die Aussteller aus Forschung, Wissenschaft und der Instandhaltungsindustrie ein ungeahntes Potenzial an, welches diesen Wissenstransfer in wirtschaftlich prädestinierte Regionen vernetzt." betont Hieber. Mit dem thematischen Schwerpunkt "Keine Zukunft ohne Instandhaltung" setzte Messeveranstalter Easyfairs darüber hinaus eine klare Botschaft für die stark wachsende Branche. Die Fokussierung auf die branchenrelevante Trendthemen, die für das Überleben und die Standortsicherung zentral sind, aber auch die Organisation von Spitzenreferenten zusammen mit international bekannten Kompetenzpartnern wie dem Fraunhofer IFL, dem VDI oder der FIR RWTH Aachen unterstrichen diese Botschaft, die neue Geschäftsmodelle aus der Auseinandersetzung mit aktuellen Marktbedürfnissen wie über solche Veranstaltungen zwischen Nutzern und Anbietern ergeben.

Neue Fach-Events in Stuttgart - 1. VDI-Jahrestreffen der Young Professionals in der chemischen Industrie und Guided Tours

Das FIR an der RWTH Aachen und Forum Vision Instandhaltung e.V. boten geführte Rundgänge zu besonders interessanten Ausstellern an, die Trends und Neuigkeiten der Branche wie predictive maintenance, Industrie 4.0 und der Welt der IPS-Systeme (Instandhaltungsplanung und -steuerung) aus Anbietersicht aufzeigten.

Die Premiere zum Branchenevent - das VDI-Expertenforum "Wir sichern Zukunft" - wurde für die Young Professionals der VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen in Kooperation mit Easyfairs zu einem erfolgreichen Anlass, der Berufseinsteigern Hilfestellungen für Probleme anbot. Die Vorträge im ScienceCenter und im VDI-Expertenforum zu Trendthemen wie Industrie 4.0, Troubleshooting und Social Skills wurden vom aktiven Publikum der Nachwuchsingenieure konzentriert und mit sehr großem Interesse verfolgt. Dr. Ljuba A. Woppowa, Geschäftsführerin der VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen, war äußerst zufrieden über diesen Erfolg in Kooperation mit Messeveranstalter Easyfairs und betonte: "Wir wollen hier den Nachwuchsingenieuren aufzeigen, welche Leidenschaft eine Messe ermöglicht. Denn nirgendwo sonst auf der Welt hat man auf engstem Raum so viel Know-how, Kompetenz oder innovative Lösungsmöglichkeiten zusammengeführt, wie auf einer Messe, wie beispielsweise hier an der maintenance Stuttgart."

maintenance series - Vernetzung für neue Business- und Dienstleistungsmodelle

Die maintenance Stuttgart setzt mit ihren neuen, innovativen und exklusiven Formaten - und vor allem im europäischen Verbund als maintenance series - markante Akzente, die es zugleich den Besuchern ermöglichen, sich rasch und zeiteffizient einen Überblick über neueste Möglichkeiten, Trends und aktuellstes Wissen rund um die Instandhaltung zu verschaffen und den Ausstellern im Herzen ihrer Märkte ihre innovativen Lösungsmöglichkeiten zu präsentieren. Siegbert Hieber: "Wir freuen uns jetzt schon auf ein erfolgreiches 2017, denn wir dürfen bereits zahlreiche Reservierungen und Neuanmeldungen verzeichnen - daher beenden wir das laufende Messejahr mit der maintenance Stuttgart sehr erfolgreich."

www.maintenance-stuttgart.com (http://www.maintenance-stuttgart.com)

Die maintenance-Messen 2017 im Verbund der maintenance series im deutschsprachigen Raum:

- maintenance Schweiz 2017 (08. - 09. Februar 2017), Messe Zürich, Halle 3
- maintenance Dortmund 2017 (29. - 30. März 2017), Messe Westfalenhallen Dortmund, Halle 4
- maintenance Stuttgart 2017 (17. - 18. Mai 2017), Messe Stuttgart, ICS Kongress - Halle C2

Weitere Infos zu den maintenance-Messen unter: www.maintenance-series.com (http://www.maintenance-series.com)

Bildquelle: Easyfairs Deutschland GmbH

Pressekontakt:

Easyfairs Deutschland GmbH
Christina Bartel
Balanstrasse / Haus 8 73 81541 München
+49 (89) 127 165-112
Christina.Bartel@easyfairs.com
http://www.easyfairs.com

Firmenportrait:

Informationen über Artexis Easyfairs

Artexis Easyfairs ermöglicht Fach- und Privatbesuchern einen Blick in die Zukunft "visit the future". Leitveranstaltungen ihrer Branche greifen die Bedürfnisse der Besucher auf und präsentieren Lösungen in einem auf den jeweiligen Markt abgestimmten idealen Veranstaltungsformat.

Unter der Marke Easyfairs veranstaltet die Gruppe im Moment 125 Messen und Ausstellungen in 18 Ländern (Algerien, Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien und Vereinigte Arabische Emirate).

In der D-A-CH-Region organisiert Easyfairs u.a. die Automation & Electronics (Zürich), die Empack (Hannover und Zürich), die Label & Print (Hannover und Zürich), die lab innovations (Lausanne), die Maintenance (Dortmund, Stuttgart und Zürich), die Packaging Innovations (Hamburg, Wien und Zürich), die Schüttgut (Dortmund, Basel und St. Petersburg, Russland).

Als Artexis betreibt die Gruppe in den BeNeLux-Staaten und den nordischen Ländern acht Messegelände (Antwerpen, Ghent, Mechelen-Brussels North, Mons, Namur (zwei Messegelände), Malmö und Stockholm). Im Geschäftsjahr 2015/2016 beschäftigt die Gruppe über 435 Mitarbeiter und erwartet einen Umsatz von über EUR 115 Mio.

Das Ziel von Artexis Easyfairs ist es der anpassungsfähigste, aktivste und effektivste Marktteilnehmer in der Messewirtschaft zu sein. Das Augenmerk liegt dabei auf der Einstellung hochmotivierter Mitarbeiter, der Entwicklung der besten Instrumente im Bereich Marketing und Technologie, sowie in der Entwicklung starker Marken. Werfen auch Sie einen Blick in die Zukunft: visit the future - with Artexis Easyfairs.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.easyfairs.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.