Citizen launcht neuen Mobildrucker CMP-40L

Veröffentlicht von: Vitamin11 Marketingberatung
Veröffentlicht am: 03.05.2016 13:19
Rubrik: IT, Computer & Internet


Citizen CMP-40L
(Presseportal openBroadcast) - Citizen Systems Europe, führender Anbieter von Etiketten-, Barcode-, Mobil- und POS-Druckern, bringt einen neuen 4-Zoll-Drucker für Etiketten, Belege und Tickets auf den Markt. Das Modell CMP-40L ist ein robuster, benutzerfreundlicher Mobildrucker, der bestens für schnelles, zuverlässiges Drucken unterwegs geeignet ist.

Mit seinem kompakten Design ist der CMP-40L ausgesprochen einfach zu bedienen, sodass Anwender nur eine kurze Einweisung in seine Funktionen benötigen und auch den Medienwechsel schnell beherrschen. Als vielseitigstes Modell der CMP-Reihe, zu der auch die Mobildrucker CMP-20 und CMP-30 gehören, ist dieser Drucker ideal für viele mobile Anwendungen: Etiketten und Lieferscheine in der Logistik; Preisschilder im Einzelhandel; Belege und Bons in Restaurants, Bars und Cafés; Fahrscheine, Parkscheine, Straftickets und die Ausgabe von Wartenummern.

Der CMP-40L kann mehr Druckjobs am Stück ausführen als andere Drucker am Markt, denn dank seiner Lithium-Ionen-Technologie halten seine Batterien länger und müssen seltener aufgeladen werden.
Über seine WLAN- und Bluetooth®-Anschlüsse wird der CMP-40L problemlos mit Zahlungs-terminals zu einem zuverlässigen mobilen Point of Sale (mPOS) für den Einzelhandel verbunden. Der Anwender verfolgt den Anschluss und den Druckerstatus auf einem LCD-Display, ein Desktop oder Laptop ist dafür nicht erforderlich. Der Drucker kann auch über eine Reihe von Endgeräten wie iPhones, iPads, Tablets oder Android-Smartphones angesteuert werden.

Die Nutzer des CMP-40L schätzen sowohl die einfache Bedienung als auch den schnellen Ausdruck: Mit einer Geschwindigkeit von 80 mm pro Sekunde (3,1 Zoll/Sekunde) bedruckt er Papier bis zu einer Breite von 4 Zoll (rund 100 mm). Und Etiketten an Verpackungen oder Produkten anzubringen, erledigt er schnell und problemlos – und aufgrund des integrierten Etikettenablösers und der Abreißleiste ist auch das keine klebrige Angelegenheit mehr.

Selbst wenn ein Wechsel des Medientyps erforderlich ist, muss der Betrieb nicht unterbrochen werden, weil der Medienaustausch in Sekundenschnelle erfolgt. So kann zum Beispiel in einem Café ein Anwender, der eben noch Kuchenschachteln mit Thermo-Etiketten versehen hat, schon kurz darauf einen Bewirtungsbeleg drucken.

Der 4-Zoll-Drucker CMP-40L ergänzt die Citizen-Produktreihe marktführender mobiler Drucklösungen, zu der auch ein 2-Zoll- (CMP-20) und ein 3-Zoll-Drucker (CMP-30) gehören. In punkto Design, Funktionalität und Haltbarkeit ist der robuste CMP-40L die moderne Alternative für Kunden, die bisher den Citizen PD-24 eingesetzt haben. Durch sein strapazierfähiges Polymer-Kunststoffgehäuse ist der Drucker auch in schwierigen Umgebungen bestens geschützt, zum Beispiel beim Einsatz im Lager oder an der Verladerampe. Mit seiner Ingress-Protection-Schutzklasse IP54 bietet der CMP-40L außerdem hervorragenden Schutz vor Staub und Spritzwasser. Und auch den Sturz aus großer Höhe besteht er problemlos: Den Falltest aus einer Höhe bis zu 1,80 Metern hat er mit Bravour bestanden.

„Wir wollten dem Markt eine Lösung bieten, die das mobile Drucken einfach macht, und das ist uns mit dem CMP-40L gelungen“, sagt Jӧrk Schüßler, European Marketing Manager bei Citizen. „Er hat alle Haltbarkeitstests erstklassig bestanden, und wir sind sehr stolz darauf einen Drucker anzubieten, der sich durch seine Robustheit und seine Produktivität gleichermaßen auszeichnet und sich im Lager, Restaurant und Einzelhandel optimal bewähren wird.“

Pressekontakt:

Citizen Systems Europe GmbH
Jörk Schüßler
European Marketing Manager
Otto-Hirsch-Brücken 17
D-70329 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 490 320
joerk.schuessler@citizen-europe.com
http://www.citizen-systems.com

Firmenportrait:

Marketingberatung mit Schwerpunkt Messen, Events, PR, Text für die IT-Branche.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.