CDC in Niebüll - Zukunftsorientierte Zahnmedizin für die Zahngesundheit

Veröffentlicht von: center of dental competence Torben Dippmann
Veröffentlicht am: 03.05.2016 13:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Zahnarzt Torben Dippmann nimmt sich Zeit für Ihre Zahngesundheit

Vor gut einem Jahr hat Zahnarzt Torben Dippmann das CDC - center of dental competence als Praxis von Dr. Peter Boy Andresen übernommen. Dank der Unterstützung durch viele alte und neue Patienten - auch aus dem benachbarten Dänemark - ein erfolgreicher Schritt und Neubeginn, wie er und sein Team finden. Zeit, um einmal Danke zu sagen für die Treue und das Vertrauen, die ihm und seinem Team bisher entgegengebracht wurden.

Wirkungsvolle Prophylaxe für den Erhalt der Zähne

Damit Zähne gesund und funktionsfähig bleiben, legt der Zahnmediziner im CDC besonderen Wert auf Information und Beratung über Ursachen und Therapie von Zahnerkrankungen. Wichtig sind ihm eine wirkungsvolle Prophylaxe (http://www.cdc-niebuell.de/prophylaxe.php) und der Erhalt der natürlichen Zähne. Dazu gehört auch die Kontrolle individueller Gefährdung durch bestimmte Krankheiten, aus der sich persönlich zugeschnittene Vorsorgemaßnahmen ableiten lassen. Gleichermaßen legt das CDC im Sinne seiner Patienten Wert darauf, jeweils das schonendste Verfahren anzuwenden, das mit den wenigsten Beeinträchtigungen für diese verbunden ist.

Gesund beginnt im Mund!

Die Zähne sind ständig im Einsatz: Ob Kauen, Beißen, Sprechen oder Lächeln - ohne Zähne geht es nicht. Deshalb möchte der zertifizierte Implantologe Dippmann dazu beitragen, die eigenen Zähne ein Leben lang gesund und funktionsfähig zu erhalten. Viele Menschen wissen jedoch nicht, dass ein kranker Zahn den gesamten Körper schwächen kann. Etwa vier Millionen Deutsche leiden unter Schmerzen oder anderen Krankheiten. Die Ursache rührt möglicherweise von den Zähnen und Kiefern her. Zahnarzt Torben Dippmann erklärt die Zusammenhänge an einem Beispiel: "Wenn Zähne nicht genau aufeinander passen, verteilt sich die Bisskraft nicht gleichmäßig. In der Folge verspannen sich die Kaumuskeln, was wiederum zu einer Schädigung der Kiefergelenke führt. Daraus resultieren jedoch nicht nur Probleme am Zahnhalteapparat, sondern Allgemeinerkrankungen wie Kopf-, Nacken-, Rückenbeschwerden sowie Tinnitus und Verdauungsprobleme". Der Zahnmediziner fügt hinzu: "Wissenschaftlich erwiesen sind auch gefährliche Wechselbeziehungen von entzündlichen Zahnfleischerkrankungen wie z. B. der Parodontitis zu Diabetes sowie erhöhten Risiken für Frühgeburten und Herz-Kreislauferkrankungen". Welche Zusammenhänge zwischen Allgemeingesundheit und Mundgesundheit bestehen, erfährt der interessierte Leser bei einem Blick in das Patienten-Informations-System (http://www.cdc-niebuell.de/patienteninfo.php) auf der CDC-Praxiswebsite.

Intakte Zähne sind Lebensqualität! Makellose gesunde Zähne geben Sicherheit im Alltag, steigern die Attraktivität und sind Ausdruck von Dynamik und Vitalität.

Mehr erfahren: www.cdc-nibuell.de (http://www.cdc-niebuell.de) oder anrufen: +49 (0)4661 6766-0

Pressekontakt:

center of dental competence Torben Dippmann
Torben Dippmann
Westersteig 4 25899 Niebüll
04661 67660
praxis@cdc-niebüll.de
http://www.cdc-niebuell.de

Firmenportrait:

Das CDC - center of dental competence - in Niebüll versteht sich als Partner für Zahngesundheit und den Zahnerhalt. Zahnarzt Torben Dippmann bietet mit seinem Team zukunftsorientierte Zahnmedizin mit modernen Behandlungskonzepten. Besonderen Wert legt er dabei auf eine wirkungsvolle Prophylaxe und den Erhalt der natürlichen Zähne. Unterstützt wird der zertifizierte Implantologe Dippmann von einem kompetenten Team. Auch Patienten aus dem benachbarten Dänemark sind - wie schon immer in dieser Praxis - im CDC herzlich willkommen. Torben Dippmann berät sie gerne auch auf Dänisch.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.