Kontrolliert öffnen und schließen

Veröffentlicht von: Greiner Bio-One GmbH
Veröffentlicht am: 03.05.2016 16:40
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) - Cryo.s 8-Kanal Handheld Decapper: Acht Einzelmotoren und ein Microchip sorgen für präzises Öffnen und Schließen von Röhrchen

Frickenhausen, 3. Mai 2016 - Greiner Bio-One (http://www.greinerbioone.com/en/start/), Technologiepartner für die diagnostische und pharmazeutische Industrie, präsentiert auf der Analytica 2016 in München den neuen Cryo.s 8-Kanal Handheld Decapper als nützliches Zusatzgerät für das Handling von Cryo.s Biobank-Röhrchen.

Perfekte Lösungen für die Gefrierlagerung

Hightech-Produkte für die Gefrierlagerung entwickelt und produziert Greiner Bio-One seit 30 Jahren. Die Cryo.s Biobank-Röhrchen gelten als perfekte Lösung für die Probenlagerung im Hochdurchsatz und in automatisierten Lagersystemen. Diese Lösung, die in der Regel in automationsfreundlichen 96er-Racks im SLAS/ANSI-Standard-Format zum Einsatz kommt, wird nun durch einen 8-Kanal Handheld Decapper ergänzt.

Das Handgerät verfügt über acht Einzelmotoren, die jeweils ein Röhrchen mit maximaler Präzision öffnen und schließen können. Ein innovativer Microchip kontrolliert das Drehmoment exakt und verhindert das Überdrehen ebenso wie etwa das unvollständige Verschließen des Schraubverschlusses. Das ergonomisch optimierte und intuitiv zu bedienende Gerät ist dank aufladbarer Batterien auch auf kleinster Fläche im Labor kabellos zu verwenden.

Hochrein und garantiert kontaminationsfrei

Cryo.s Biobank-Röhrchen können in Kombination mit einer Vielzahl von Lagerboxen und Racks verwendet werden, um biologische Proben in manuellen und halb- oder vollautomatisierten Gefrierlagersystemen bei Temperaturen bis zu minus 196 Grad Celsius zu lagern. Dabei sind alle Röhrchen der Cryo.s Produktfamilie, für deren Herstellung ausschließlich ein hochreines Polypropylen in medizinischer Qualität mit USP-Klasse-VI-Zertifikation verwendet wird, garantiert frei von nachweisbarer humaner DNA, DNase, RNase und Endotoxinen.

Bildquelle: Greiner Bio-One GmbH

Pressekontakt:

Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a 70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Firmenportrait:

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Unternehmen ist Technologie-Partner für Krankenhäuser, Labore, Universitäten, Forschungseinrichtungen, die diagnostische und pharmazeutische Industrie sowie die Biotechnologie. Greiner Bio-One ist in vier Geschäftssparten untergliedert: Preanalytics, BioScience, Diagnostics und OEM. 2014 erzielte die Greiner Bio-One International GmbH einen Umsatz von 388 Millionen Euro und ist mit über 1.800 Mitarbeitern, 23 eigenen Niederlassungen und zahlreichen Vertriebspartnern in mehr als 100 Ländern präsent. Greiner Bio-One ist Teil der Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).

Greiner Bio-One BioScience Division
Die BioScience Division von Greiner Bio-One zählt zu den führenden Anbietern von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit Gefrierlagerung von Proben, bietet Greiner Bio-One auch Lösungen für automatisierte Lagersysteme in Biobanken an. Darüber hinaus entwickelt und produziert sie Microplatten für das Hochdurchsatz-Screening, die der Industrie und Forschung schnellste und effizienteste Wirkstoffprüfungen ermöglichen. Die deutsche Unternehmenszentrale der BioScience Division mit Sitz in Frickenhausen steuert die gesamte Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.