Tiefgreifende strukturelle Veränderungen im Bereich Financial Services stellen Beratermarkt vor Herausforderungen

Veröffentlicht von: RGP Resources Global Professionals
Veröffentlicht am: 03.05.2016 17:40
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - ergebnisorientierte Diagnose, erfolgsabhängige Honorarmodelle und operative Umsetzung / RGP Deutschland etabliert internationales Experten-Team

Frankfurt. 3. Mai 2016 - Banken, Versicherungen und Asset Manager sehen sich einem steigenden Kostendruck, sinkenden Margen, rasant aufstrebendem Wettbewerb und einer historischen Transformation der Geschäftsmodelle ausgesetzt. Seit mehr als zehn Jahren ist zwar die strukturelle Notwendigkeit einer strategischen Neuausrichtung unausweichlich erkennbar, aber erst die Finanzkrise, die Niedrigzinsen und der rasante technologische Fortschritt haben tatsächlich spürbare Veränderungsprozesse erzwungen, auf die sich der Beratermarkt einstellen muss.

"RGP setzt daher bei der intelligenten Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen auf eine neue Art der Beratung, das Hybrid Consulting Operating Model: Ergebnisorientierte Diagnose durch Industrie-Experten & Umsetzung der Projekte mit erfahrenen Interim Managern und Projektleitern. Hierbei kommen auch zunehmend erfolgsabhängige Honorarmodelle zum Einsatz. Für Financial Services sind insbesondere die Anwendung von Methoden aus der Industrie, Private Equity und der IT-Branche relevant, betroffen sind nahezu alle Geschäftsprozesse und Kostenstrukturen sowie Vertriebsstrategien und Innovationsprozesse. RGP hat daher für die D-A-CH-Region ein Team aus erfahrenen Experten für Financial Services etabliert", berichtet Johan Werbrouck, Geschäftsführer von RGP Deutschland.

Denn kaum ein deutsches Finanzinstitut erwirtschaftet derzeit seine Kapitalkosten. Der interne und exogene Druck, die lange überfällige Transformation zu vollziehen, ist dramatisch. "Das Allfinanz-Konzept kann als gescheitert gelten, nun kommt es darauf an, sich auf profitable Kernkompetenzen zu fokussieren, die Kosten drastisch zu senken bzw. zu variabilisieren und gleichzeitig technologische Möglichkeiten in zukunftsträchtige Geschäftsmodelle zu übersetzen. Nur wenige Spezialinstitute wie Autobanken, Factoring- & Leasing-Gesellschaften oder Hypothekenbanken operieren mit funktionierenden Geschäftsmodellen", so Stephan M. Schröter, der bei RGP den Bereich Financial Services & Private Equity verantwortet und 20 Jahre im internationalen Finanz- und Kapitalmarktgeschäft für den Citigroup-Konzern in London, Frankfurt, Zürich und New York tätig war. Mit ausgeprägter Sektor-Expertise und Büros in über 70 Ländern hat RGP die Präsenz und Erfahrung für globales Key Account Management und die Durchführung komplexer Projekte. "Damit differenzieren wir uns als Berater, denn wir kennen die relevanten Themen, wir kennen die Kunden, und wir wissen, was zu tun ist", so Stephan M. Schröter abschließend.
RGP Deutschland (http://www.rgp.com/global-offices/europe/frankfurt-germany)

Bildquelle: @RGP Deutschland / Fotolia denisismagilov

Pressekontakt:

RGP Deutschland
Dr. Claudia Becker
Hochstraße 53 60313 Frankfurt am Main
0152/53544978
claudia.becker@rgp.com
http://www.rgp.com

Firmenportrait:

RGP Resources Global Professionals - ist ein NASDAQ (RECN) gelistetes internationales Beratungsunternehmen mit einem jährlichen Umsatz von ca. 600 Millionen Euro. Spezialisiert auf Senior Plug & Execute Experten, unabhängige Berater, Subject-Matter Experten sowie Projektmanager betreut die RGP Gruppe über 2.800 Unternehmen, davon alleine 45 der "Global Fortune 50". Mit über 80 Standorten weltweit und einem Freelancer-Senior-Experten-Netzwerk von über 1.500 Professionals alleine in Deutschland, gehört RGP zu den Global Playern der operativen Beratungsunternehmen. 1996 in den USA gegründet, erfolgte kurz darauf die weitere Expansion auf dem europäischen Markt (u.a. in den Niederlanden durch den Kauf von Ernst & Young Interim Management, in Großbritannien und in Schweden). Heute ist RGP in Europa mit 13 Standorten vertreten. www.rgp.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.