Gardner Denver: Druck und Vakuum für die Umwelttechnik

Veröffentlicht von: CompAir Drucklufttechnik ZwNL Denver Gardner Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 04.05.2016 08:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Gardner Denver auf der IFAT 2016

Eine große Bandbreite an technischen Lösungen für die Erzeugung von Druck und Vakuum präsentiert Gardner Denver auf der IFAT 2016. Mit der offensiven Variantenvielfalt reagiert das Unternehmen auf den Trend zu immer kleineren Losgrößen und auf die differenzierte Nachfrage nach ausgereiften energiesparenden Pumpen- und Verdichtertechnologien für stationäre und mobile Einsätze (Halle A3.237/336 und Halle B5.301)
In dieser Basistechnologie der Umwelttechnik verfügt Gardner Denver mit den weltweit bekannten Marken CompAir, Elmo Rietschle, Robuschi und Wittig über ein umfassendes Know-how. Es steht international für die Trinkwassergewinnung, Abwasserbehandlung, Kanalreinigung und Biogaserzeugung sowie dem Recycling von Abfall und Wertstoffen zur Verfügung, um mit hoher Effizienz die Ressourcen durch geringeren Energieeinsatz zu schonen und die Emissionen zu senken.
Für Kläranlagen bietet sich mit maßgeschneiderten Produkten ein großes Optimierungspotential. Aus dem vielfältigen Gardner Denver-Programm Niederdruck-Turbokompressoren, Schrauben- und Drehkolbenverdichtern, Drehschieber-, Seitenkanal- und Klauenverdichtern sowie Vakuumpumpen steht das notwendige Equipment bereit, um im kombinierten Einsatz unterschiedlicher Systeme ein Höchstmaß an Energieeffizienz zu erreichen.
Die Klauenverdichter (Bild 1) von Elmo Rietschle decken einen Volumenstrombereich von 60 bis 600 m3/h bei einem maximalen Druck von bis zu 2,2 bar im Dauerbetrieb ab. Diese trockenlaufende und berührungslose Technik kommt in der ATEX-Variante in Biogasanlagen bei der Gasförderung und der Gasumwälzung in Faultürmen zum Einsatz.
Mit den Seitenkanalverdichtern der Serie G-BH2 die u.a. für die Faulgas- und Biogasverdichtung sowie zur Blaslufterzeugung in Kläranlagen eingesetzt werden, wird eine neue Gerätegeneration gezeigt, die sich u.a. durch reduzierte Lebenszykluskosten und hohe Zuverlässigkeit auszeichnet. Ein Lagerwechsel ist beispielsweise erst nach 40.000 Betriebsstunden nötig. Die Verdichter sind extrem leise im Betrieb und weltweit einsetzbar dank UL/CSA- und IEC/EN-Zertifizierung. Auch Ex-Ausführungen gemäß ATEX gehören zum Programm. Bei diesen Elmo Rietschle Seitenkanalverdichtern (Bild 2) sorgt die stufenlose Leistungsregelung für energieeffizienten Betrieb, das Gehäuse ist auf größtmögliche Flexibilität bei der Integration in kundenseitige Anlagen ausgelegt. Auch diese Baureihe zeichnet sich durch deutlich vermindertes Geräuschniveau und kompakte, einbaufreundliche Abmessungen aus.
Ihre Robustheit, Wartungsarmut und die lange Lebensdauer haben die Wittig Drehschieber zu weit verbreiteten Komponenten gemacht, die rund um die Uhr in Kläranlagen, in der Biogaserzeugung und im Deponieeinsatz arbeiten. Die luftgekühlten, frischölgeschmierten Drehschieber-Kompressoren mit Volumenströmen von 120 bis 540 m³/h und Betriebsüberdruck bis 2,5 bar (g) sind ATEX zertiziert (II 2G c IIB T2) und werden u.a. zur Verdichtung von Biogas, Deponiegas und Klärgas eingesetzt. Als beispielhaft für diese Produktgruppe wird auf der Messe der Typ L 50 GK präsentiert.
Die ölfrei arbeitenden ROBOX energy Schraubenverdichter von Robuschi sind eine neue Entwicklung, deren Einsatz in der Abwasseraufbereitung besonders unter wirtschaftlichen Aspekten deutliche Vorteile bietet. Bis 1000 mbar Druck und Förderleistungen bis zu 4100 m³/h werden bei sparsamsten Energieeinsatz erreicht. Die effiziente bedarfsgesteuerte Leistung wird durch den Antrieb mit dem drehzahlgeregelten Permanentmagnetmotor erreicht. Mit integriertem Schaltschrank und Frequenzumrichter ausgestattet werden die kommunikationsfähigen Verdichter betriebsbereit geliefert.
Der ROBOX energy (Bild 3) verfügt über eine Steuerung mit einem HMI-Touchscreen der neuesten Generation, mit der die gesamte Anlage überwacht werden kann. Die Fernüberwachung ist über ein Ethernet-Kabel oder Internetkommunikation möglich.
Die innovative kompakte Konstruktion des ROBOX energy ist eine ideale Lösung für die zunehmende Nachfrage nach Maschinen mit reduziertem Platzbedarf im Verdichterraum. Sie können direkt nebeneinander platziert werden, da der Zugang für die routinemäßige Wartung von vorn erfolgt.
Ob Abwasserentsorgung und Abwassereinigung im Kommunalen- und industriellen Bereich, in der Aufbereitung von Bioabfall und der Biogasgewinnung oder bei der Ausstattung von Spezialfahrzeugen mit Vakuumpumpen (Bild 4) ein entscheidender Aspekt wird in den Gesprächen auf der IFAT eine besonders wichtige Rolle spielen: Die Steuerung und Sensorik muss die Funktionen für Automatisierungslösungen der Anlagen- und Fahrzeugtechnik unterstützen und durch die in den unterschiedlichen Regionen gültigen Zertifizierungen abgesichert sein.
Text und alle Fotos download hier: www.pr-download.com/gd3.zip

Pressekontakt:

CompAir Drucklufttechnik ZwNL Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11 55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 0
marketing.simmern@compair.com
http://www.compair.de

Firmenportrait:

Mit mehr als 200 Jahren Erfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressorentechnologien und Aufbereitungsprodukten, die sich für nahezu jede Anwendung eignen. Ein weltumspannendes Netzwerk von spezialisierten CompAir-Vertriebsunternehmen und Händlern kombiniert globales Know-How mit lokaler Verfügbarkeit, um eine optimale Unterstützung für unsere innovativen Technologien zu gewährleisten. CompAir, ein Unternehmen der weltweit tätigen Gardner Denver-Gruppe, nimmt eine führende Rolle in der Entwicklung hochmoderner Druckluftsysteme ein. So bietet CompAir dem Kunden hochmoderne Druckluftlösungen, die in Sachen Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Innovation wegweisend sind.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.