Fertiggarage Betón brut von Beton Kemmler siegt im Wettbewerb um den Red Dot Design Award 2016

Veröffentlicht von: Kemmler Baustoffe GmbH
Veröffentlicht am: 04.05.2016 08:40
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Ausgezeichnete Designqualität und eine unverwechselbare Optik durch rohe Materialität

Tübingen-Hirschau. Für seine innovative Fertiggarage Betón brut hat Beton Kemmler jetzt den zweiten international renommierten Design-Preis verliehen bekommen: Nachdem das ausgefallene und von sichtbarem, rauem Beton geprägte Design bereits im vergangenen Frühjahr mit dem iF Design Award belohnt worden war, folgte nun der Red Dot Award 2016 in der Kategorie Product Design.
Die Freude über die doppelte Auszeichnung beim Betonfertigteil-Spezialisten aus Tübingen-Hirschau ist groß. "Wir haben mit unserer Betón brut jetzt die zwei international bekanntesten Designpreise gewonnen", zeigt sich Beton Kemmler-Geschäftsführer Martin Heimrich stolz. Seit 2007 vollzieht das Unternehmen als Marktführer für die Fertiggaragen in Baden-Württemberg einen Aufbruch in Form und Farbe und bekam bereits 2010 für seine kPark-Garage einen ersten Red Dot Design Award verliehen. "Design ist uns sehr wichtig, denn was heutzutage zählt ist Funktionalität in Verbindung mit einer unverwechselbaren Optik", erklärt Heimrich.

Die Beton brut-Fertiggarage ist in Zusammenarbeit mit den beiden Stuttgarter Architekten Professor Eduard Schmutz und Matthias Mayer ursprünglich als ein reines Designobjekt entwickelt worden. Mittlerweile gibt es sie aber auch zu kaufen. Für die Branche stellt ein solches Vorgehen die absolute Ausnahme dar, betont der Geschäftsführer: "Für uns ist die Verbesserung des Designs allerdings unverzichtbarer Teil der Forschungs- und Entwicklungsarbeit", betont Heimrich. Ergänzend zu einer fortwährenden Verbesserung der Produkte wird in dem 280 Mitarbeiter zählenden Unternehmen, das jährlich bis zu 2.000 individuell gestaltete Garagen fertigt, auch das optische Erscheinungsbild der Produkte ständig weiterentwickelt.

Übersetzt bedeutet Betón brut roher, sichtbaren Beton. Damit ist bereits im Namen ausgedrückt, was beim innovativen Design der prämierten Garage Programm ist: Die Natürlichkeit und das Puristische des Materials stehen im Vordergrund. Sowohl beim Sichtbeton als auch beim künstlich gerosteten Stahlschwingtor und den vielen weiteren interessanten Einzeldetails des Designs steht die rohe Materialität für die Besonderheit des Entwurfs. "Diese Garage hat fast schon den Charakter einer Skulptur", findet der Abteilungsleiter für die Garagen bei Beton Kemmler, Herbert Fischer. Durch wetterbedingte Korrosion werden die Oberflächen im Verlauf der Jahre noch mehr an Ausdruck gewinnen.
Sichtbeton ist aktuell gefragt. Im Garagenbereich ist er allerdings noch immer ein sehr selten verwendetes Material. "Wir sind der Vorreiter in der Branche", betont Heimrich. Die Herstellung der Betón brut ist sehr anspruchsvoll. Vor allem sei es nicht leicht, eine gleichbleibende Qualität zu erhalten und das Produkt prozesssicher zu fertigen, ergänzt Fischer. Die Betón brut ist als das neueste Schmuckstück in die Garagen-Ausstellung auf dem Firmengelände von Beton Kemmler integriert, die ihres Zeichens die größte in Deutschland ist. Die Preisverleihung zum Red Dot findet Anfang Juli in Essen statt. Hierzu werden mehr als 1.200 geladene Gäste aus aller Welt erwartet.

Weitere Informationen unter http://www.betonkemmler.de und http://www.red-dot.de.

Ergänzende Informationen - Zum Wettbewerb und zu den Besonderheiten der Betón brut

Das einfache, minimalistische Design der Betón brut, ihre reduzierte Formensprache und die Ursprünglichkeit des Materials konnten im Red Dot-Wettbewerb in einem Rekordteilnehmerfeld überzeugen: Die hochkarätig besetzte Jury aus 41 unabhängigen Experten aus aller Welt - darunter Designprofessoren, freie Designer und Fachjournalisten - hatte in diesem Jahr mehr als 5.200 Produkte aus 57 Nationen zu bewerten. Nur knapp 1.300 davon konnten sich über die begehrte Designauszeichnung freuen. Verliehen wurde das Qualitätssiegel lediglich an innovative Produkte, die sich durch eine hervorragende Gestaltungsqualität deutlich abheben. Der Red Dot Design Award gilt als einer der bekanntesten und renommiertesten Design-Preise der Welt. Die Ursprünge des Wettbewerbs reichen bis in das Jahr 1955 zurück.
Zum herausragenden Design der Betón brut tragen eine ganze Reihe von Besonderheiten bei: Die drei auf sechs Meter große Garage ist aus hochwertigem Beton in einem Stück scharfkantig gegossen. Der mit dem Garagenkörper verschraubte Boden ist abgesäuert, was für eine rauere Optik sorgt. Das aus Lamellen bestehende Stahlschwingtor ist an der Oberfläche künstlich gerostet. Einbetonierte Glassteinoberlichter sorgen bei Tag für natürliche Belichtung und bei Dunkelheit über integrierte LED-Lichtelemente für einen hellen Innenraum.
Ebenso einfach und reduziert sind die speziell entwickelten Entlüftungselemente mit integriertem Insektenschutz. Die roh belassene Ausbildung des Dachrandes ohne Dachrandbleche, die Entwässerungslösung als offene, in die Rückwand integrierte Rinne und die Zerlegung des Antriebs in seine Rohkomponenten sind zusätzliche charakteristische Merkmale des Designs der Betón brut. Die reduzierten Technikelemente sind in einem Technikpaneel sichtbar hinter Glas zusammengefasst.

Pressekontakt:

Kemmler Baustoffe GmbH
Herbert Fischer
Rittweg 35 72070 Tübingen
07071/706-0
fertiggaragen@beton-kemmler.de
http://www.kemmler-garage.de

Firmenportrait:

Das Unternehmen Beton Kemmler entwickelt und fertigt Elemente aus Beton. Als erfolgreiches, mittelständisches Unternehmen in der fünften Generation, bietet Kemmler Produkte wie Rohrleitungssysteme, Montage -Systeme aus Fertigteil-Decken, -Wänden und -Treppen sowie Fertiggaragen - in höchster Qualität und Liefertreue. Als Teil der Kemmler-Unternehmensgruppe mit rund 1.300 Mitarbeitern setzt Beton Kemmler auf ganze Leistung und auf ein dynamisches, kundenorientiertes Team.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.