Effektives Palettenmanagement mit Bartels

Veröffentlicht von: Karl H. Bartels GmbH
Veröffentlicht am: 04.05.2016 11:08
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Neu im Sortiment der Karl H. Bartels GmbH: Die PAYNE Palettenwender für ein rasches und kostengünstiges Umladen auf Versand- oder Regalpaletten

Neu im Sortiment der Karl H. Bartels GmbH: Das Horster Familienunternehmen vertreibt ab sofort PAYNE Palettenwender.
Ob große, kleine, empfindliche oder schwere Lasten, mit den Geräten entfallen für Hersteller, Logistikunternehmen oder Firmen im Transportgeschäft die Probleme des manuellen Palettenhandlings. Der Austausch von Paletten oder beschädigter Kartons im unteren Bereich des gestapelten Gutes gelingt schnell und einfach maschinell.
"Wir freuen uns sehr, die fast schon unentbehrlichen Geräte von PAYNE exklusiv in Deutschland vertreiben zu dürfen, denn wir sind von deren großem Nutzen für viele Unternehmen überzeugt", sagt Sebastian Krayenborg, Geschäftsführer der Karl H. Bartels GmbH.

In Hochregallagern oder Produktionsbereichen mit Palettenförderanlagen muss die Einlagerung und der Transport defekter Paletten vermieden werden. Für das optimale Palettenhandling bietet Bartels nun Maschinen an, die speziell nach Kundenanforderungen hergestellt werden können. Mit PAYNE wurde ein Hersteller gewonnen, der auf eine 40-jährige Erfahrung bei Konstruktion und Bau seiner zuverlässigen und einfach zu benutzenden Palettenwender zurückblickt.

Steigerung der Produktivität und Sicherheit
Mit den Geräten lässt sich vermeiden, dass Paletten minderwertiger Qualität Verzögerungen, Schäden und schlimmstenfalls Produktionsausfälle verursachen. Sämtliche Waren lassen sich im Handumdrehen auf genau die Paletten umladen, die das jeweilige Unternehmen benötigt. Das ist insbesondere wichtig für Kunden aus der Nahrungsmittel- oder Pharmabranche, die strenge Hygieneanforderungen erfüllen müssen.

Die Geräte minimieren das Risiko von Unfällen, die aufgrund defekter Paletten in einem automatisierten Lager verursacht werden können, und ermöglichen einen schnellen Zugang zu beschädigter Ware am Boden des Stapels. Zudem wird der Austausch von Holz- gegen Kunststoff- oder Metallpaletten erleichtert. Weitere Vorteile sind der Wechsel von Paletten verschiedener Maße im Import/Export sowie die problemlose Umladung der Waren von Europaletten auf zwei Düsseldorfer Paletten. Die Palettenwender eignen sich für einen raschen und kostengünstigen Wechsel auf Versand- oder Regalpaletten. Sie vereinfachen das Bewegen schwerer Lasten und helfen dabei, das Palettenhandling erheblich effizienter und gesundheitsschonender zu gestalten.

Mit einer Schwenkmöglichkeit von 90 bis 180 Grad decken die Palettenwender ein breites Anwendungsspektrum ab. Dazu gehören Geräte, die ebenerdig mit Hubwagen oder Gabelstapler beladen werden. Je nach Aufgabengebiet finden sich Maschinen mit zwei oder alternativ drei geschlossenen Seitenteilen, speziell für das Wenden empfindlicher Waren. Die drei Modelle der 180 Palettenwender sind in der Standardversion mit einem Gabelstapler in angehobener Stellung und in den weiteren Ausführungen mit Hubwagen und Gabelstapler zu beladen. Der Zugang zur Ladefläche erfolgt auf Bodenebene über eine kleine Rampe vor der Maschine.

Bildquelle: Karl H. Bartels GmbH

Pressekontakt:

ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a 20249 Hamburg
+49 40 467 770 10
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Firmenportrait:

Von Kippmulden über Roll-Aus-Regale bis zum Kompaktsystem wie dem Schubfachregal kombiniert mit Kransäule und Hebegerät: Seit über 75 Jahren konstruiert und produziert die Firma Karl H. Bartels GmbH Lagereinrichtungen und Transportlösungen. Dabei bildet ein Team aus Ingenieuren das Herzstück des Spezialisten. Diese sind ständig darauf bedacht, neue Kundenwünsche und Bedürfnisse zu realisieren, bestehende Produkte weiter zu entwickeln sowie mit neuen Produkten jedes Lager effizienter zu gestalten und das bereits in dritter Generation.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.