Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz: Klaus Kandt schneidet gestifteten Regenbogenkuchen für MANEO-Kampagne "Kiss Kiss Berlin" an

Veröffentlicht von: Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz
Veröffentlicht am: 04.05.2016 15:40
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) -

4. Mai 2016 - Heute hat der Polizeipräsident von Berlin, Klaus Kandt, in der Polizeidirektion 4 einen "Kiss Kiss Berlin - Regenbogenkuchen" angeschnitten. Der 90 x 57 cm große Kuchen aus Biskuitteig gefüllt mit Butter- und Erdbeercreme wurde MANEO vom Partner Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz gestiftet. Diese Aktion fand anlässlich der jährlich von MANEO organisierten Kampagne "Kiss Kiss Berlin" statt. "Kiss Kiss Berlin" beginnt am 21. März (Internationaler Tag gegen Rassismus) und endet am 17. Mai (Internationaler Tag gegen Homophobie und Trans*phobie). Gemeinsam mit allen Unterstützerinnen und Unterstützern setzt MANEO damit ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus, Homophobie, Trans*phobie, gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, damit für gesellschaftliche Vielfalt und Toleranz, für eine buntes und weltoffenes Berlin.

"Das Park Inn Berlin Alexanderplatz ist auch in diesem Jahr wieder gerne bei "Kiss Kiss Berlin" dabei, denn gerade für ein Berliner Hotel mit unterschiedlichen Gästen und Beschäftigten aus der ganzen Welt sind Weltoffenheit und Toleranz sehr wichtig. Im Rahmen der Kampagne "Kiss Kiss Berlin" werden wir zum Abschluss am 17.05.16 (Internationaler Tag gegen Homophobie und Trans*phobie) in der Zeit von 15:00 - 17:00 Uhr unseren Gästen beim Check In einen Regenbogen-Cocktail anbieten", Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn Berlin Alexanderplatz.

Unterstützt von Mitgliedern des "Berliner Toleranzbündnisses" (BTB) (www.berliner-toleranzbuendnis.de) werden "Kiss Kiss Berlin - Regenbogenkuchen" gebacken und gestiftet, die zwischen dem 2. und 17. Mai an 13 repräsentativen Orten angeschnitten werden, u. a. im Berliner Abgeordnetenhaus, im Berliner Rathaus, in der Polizeidirektion 4, bei der Berliner Feuerwehr, in einem Flüchtlingsheim, in dem Bürgerkriegsflüchtlinge und Asylsuchende wohnen, bei Taxi Berlin, Vattenfall und bei MANEO am Nollendorfplatz.

Bildquelle: @ Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz

Pressekontakt:

[know:bodies] gesellschaft für integrierte kommunikation und bildungsberatung mbh
Dr. Astrid Nelke
Sophie-Charlotten-Str. 103 14059 Berlin
01777037412
nelke@knowbodies.de
www.knowbodies.de

Firmenportrait:

Über das Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz:

Das Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz liegt direkt gegenüber dem Berliner Fernsehturm und ist mit 150 Metern das höchste Gebäude der Hauptstadt. Das modern designte Vier-Sterne-Superior-Hotel verfügt auf 37 Etagen über 1012 Gästezimmer verschiedener Kategorien sowie Suiten und bietet einen atemberaubenden Blick auf Berlin. Für Entspannung und Erholung sorgt ein Wellnessbereich mit Sauna, Massage, Fitnessgeräten und einer Health-Bar. Zu den besonderen Einrichtungen des Hauptstadt-Hotels gehören die Gastronomiewelt "Spagos", wo Speisen im euro-kalifornischen Stil in einer offenen Showküche zubereitet werden, eine Dachterrasse in der 40. Etage sowie das Forum für zeitgenössische Kunst "art place berlin" mit ständig wechselnden Ausstellungen. Typisch berlinerisch mit lokalen Gerichten und Brandenburger Spezialitäten geht es in der "Zille-Stube" zu. Das "Humbold"s Restaurant" bietet verschiedene nationale und internationale Spezialitätenbuffets. Für Tagungen verfügt das Business-Hotel über elf variable Veranstaltungsräume mit Tageslicht - inklusive einem Ballsaal für bis zu 350 Personen. Ein öffentliches Parkhaus, optimale Anbindung an alle öffentlichen Verkehrsmittel sowie Busparkplätze garantieren den Gästen kurze Wege.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.