Arbeitsplatzsicherung hat Vorrang Tarifkonflikt Obst- und Gemüseverarbeitung in Mecklenburg-Vorpommern

Veröffentlicht von: Mynewsdesk
Veröffentlicht am: 06.05.2016 09:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Hamburg, den 04.05.2016



Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen über die Entgelte der obst- und gemüseverarbeitenden Industrie in Mecklenburg-Vorpommern konnte am 14.04.2016 zu keinem Ergebnis geführt werden. Die Arbeitgeber haben der Gewerkschaft in dieser Verhandlungsrunde angeboten, die Entgelte um 2,4 % zu erhöhen. Dieses Angebot hat die Tarifkommission der Arbeitnehmer abgelehnt und ihre Mitglieder zu Warnstreiks aufgerufen.

Die Gewerkschaft fordert neben einer Angleichung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen an das Tarifniveau vergleichbarer Unternehmen/Betriebe in Westdeutschland nach wie vor die Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um mindestens 5,5 %. Zusammengenommen bewegt sich das Forderungsvolumen damit im deutlich zweistelligen Prozentbereich.

Für die Arbeitgeber ist die Stabilisierung von rund 2.000 Arbeitsplätzen in Mecklenburg-Vorpommern ein wichtiges Ziel; sie warnen daher vor einer Überforderung durch zu hohe Forderungen.

?Angesichts eines Facharbeitergrundlohns von 2.387 ?, zuzüglich Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und Zuschlägen sowie einer sehr geringen Preissteigerung und dem Niveau der Tariflohnabschlüsse in diesem Jahr ist diese Lohnforderung zudem völlig überzogen?, stellt Verbandshauptgeschäftsführer Dr. Uwe Teuchert dar. Er erläutert: ?Um den Beschäftigten der Branche die verdiente Entgelterhöhung zukommen zu lassen, haben wir unseren Mitgliedsfirmen empfohlen, auch ohne einen Tarifabschluss die Entgelte ab dem 01.05.2016 um 2,4 % zu erhöhen.?


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/arbeitgebervereinigung-nahrung-und-genuss-e-v/pressreleases/arbeitsplatzsicherung-hat-vorrang-tarifkonflikt-obst-und-gemuseverarbeitung-in-mecklenburg-vorpommern-1394816) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss e.V. (http://www.mynewsdesk.com/de/arbeitgebervereinigung-nahrung-und-genuss-e-v).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/ebejvu" title="http://shortpr.com/ebejvu">http://shortpr.com/ebejvu</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/vermischtes/arbeitsplatzsicherung-hat-vorrang-tarifkonflikt-obst-und-gemueseverarbeitung-in-mecklenburg-vorpommern-39822" title="http://www.themenportal.de/vermischtes/arbeitsplatzsicherung-hat-vorrang-tarifkonflikt-obst-und-gemueseverarbeitung-in-mecklenburg-vorpommern-39822">http://www.themenportal.de/vermischtes/arbeitsplatzsicherung-hat-vorrang-tarifkonflikt-obst-und-gemueseverarbeitung-in-mecklenburg-vorpommern-39822</a>

Pressekontakt:

Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14 10969 Berlin
-
press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/ebejvu

Firmenportrait:

Über die Arbeitgeberverband der Ernährungsindustrie Hamburg/Schleswig-Holstein/ Mecklenburg-Vorpommern e.V. (Nordernährung: http://www.nordernaehrung.de/)

Als Arbeitgeberverband vertritt Nordernährung umfassend die sozialpolitischen Interessen seiner Mitgliedsunternehmen. Die rd. 180 Mitgliedsunternehmen kommen aus allen 15 Sparten der Ernährungsindustrie - von Feinkost-Fisch, über Fleischwaren, Mineralbrunnen, Obst- und Gemüseverarbeitung bis hin zu Süßwaren. Mitglieder werden vom hochspezialisierten Juristenteam rund um Hauptgeschäftsführer Dr. Uwe Teuchert in allen Personalanliegen gerichtlich und außergerichtlich vertreten. Nordernährung führt für seine Mitglieder Flächen- und Haustarifverhandlungen und ist u.a. Tarifpartner des im Jahr 2014 abgeschlossenen Mindestlohntarifvertrags für die deutsche Fleischwirtschaft. Nordernährung ist Mitglied der Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss (ANG: http://www.ang-online.com/) und engagiert sich u.a. über seinen Vorstandsvorsitzenden, Herrn Christoph von Falkenhausen: http://www.ang-online.com/vorstand.html, im ANG-Vorstand.

Kontakt für Presseanfragen:

Dr. Uwe Teuchert

Winterhuder Weg 76
22085 Hamburg

Telefon: 040 / 54 72 10-0
Telefax: 040 / 54 50 32

E-Mail:info@nordernaehrung.de: mailto:info@nordernaehrung.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.