Plug-in für WordPress ermöglich 3D-Betrachtung von Modellen

Veröffentlicht von: r23
Veröffentlicht am: 09.05.2016 11:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Für die dreidimensionale Darstellung von Inhalten im Internet steht durch Web 3D und die freie Verfügbarkeit von X3DOM eine Möglichkeit bereit, die plattformübergreifend, schnell und einfach funktioniert. Mithilfe eines Plug-ins für WordPress ist X3DOM auch für das populäre CMS für Blogs verfügbar und verbindet dabei mehrere Vorteile in einem einzigen Programm. Profiteure dieser neuen Methode sind sowohl Unternehmen als auch Privatanwender - und die Installation gelingt so einfach wie bei jedem anderen bekannten WordPress-Plug-in.

3D-Darstellung im Browser endlich standardisiert

Während früher häufig Adobe Flash oder ähnliche Plug-ins eingesetzt wurden, um 3D-Inhalte in einem Browser anzuzeigen, steht durch ein passendes X3DOM-Plug-in jetzt eine Lösung für WordPress-Seiten bereit. Dadurch werden unter anderem die folgenden Funktionen ermöglicht:

- Einfügen von 3D-Modellen aus einer beliebigen Quelle. Innerhalb des HTML-Codes wird spezifiziert, wo sich die Quelldatei für das darzustellende Modell befindet. Ein beliebiger Server kann dafür verwendet werden. Unabhängig von der absoluten Größe des Modells können Höhe und Breite ebenfalls in HTML angegeben werden, sodass eine Darstellung des 3D-Modells auf praktisch jedem Raum möglich ist.

- Einmal erzeugte 3D-Modelle, die im Browser angezeigt werden, können mit der Maus gedreht, vergrößert oder verkleinert, verschoben oder auch auf die Standardansicht zurückgestellt werden. Weiterhin kann das Plug-in selbstständig Screenshots erstellen, die der Anwender anschließend auf seinem Gerät speichert. Die Anzahl der Polygone wird dabei nicht vom Originalmodell herunterskaliert, der Betrachter sieht das Modell also in seiner bestmöglichen Qualität.

Zusätzlich ist eine Ansicht des 3D-Modells im Vollbildmodus möglich. Anwendungsgebiete umfassen etwa die Vollbilddarstellung auf kleineren Geräten wie Tablets oder Netbooks. Durch eine Verbindung mit hochauflösenden 4K-Fernsehern hingegen sehen detailreiche 3D-Modelle auf einem solchen Ultra-HD-Gerät noch feiner und besser aus. Da der Vollbildmodus jederzeit bequem vom Anwender beendet werden kann, behält der Nutzer die Kontrolle über das 3D-Modell auch in diesem Fall. Denkbar ist der Einsatz der Vollbildfunktion auch in Geschäften, die Digital Signage nutzen möchten, um Produkte greifbarer und realer erscheinen zu lassen.

Weiterhin handelt es sich durch die Nutzung von HTML5 um eine plattformübergreifende, standardisierte Methode, um 3D-Modelle im Browser zu erzeugen. Aufseiten des Anwenders ist keine Installation von Software, Plug-ins oder ähnlichen Applikationen notwendig. Auch die Rechenleistung für die Darstellung der 3D-Inhalte stellt nur geringe Anforderungen an die Hardware des Geräts. Einer Betrachtung auf vergleichsweise schwächeren Systemen wie Tablets oder Smartphones steht somit nichts im Wege.

Selbstverständlich ist das neue Plug-in auch für die Touch-Bedienung optimiert: Mithilfe der Finger rotieren, zoomen oder schieben Anwender die Skulptur so, wie sie es wünschen. Smartphones und Tablets bleiben daher bei der Nutzung dieser 3D-Modelle in keiner Weise außen vor. Auch Multitouch-Funktionen stehen zur Verfügung, sodass etwa ein Zoom einfach und intuitiv durch die Nutzung von zwei Fingern gelingt. Auch hier wird die Bedeutung dieses Plug-ins für Läden deutlich, die hochauflösende, Touch-kompatible Monitore für das Marketing nutzen möchten.

Diese Branchen profitieren

Die Erzeugung von 3D-Inhalten in WordPress-Blogs eröffnet für zahlreiche Unternehmen und auch Privatanwender neue Möglichkeiten, Umsätze zu generieren oder Leser mit lebendigen, greifbaren Inhalten zu begeistern.

Ein Online-Shop bietet mit diesem auf X3DOM basierenden Plug-in allen Kunden die Möglichkeit, ein Produkt nicht nur auf zweidimensionalen Bildern zu sehen, sondern es zu rotieren, von allen Seiten zu betrachten und damit wesentlich greifbarer zu machen. Lösungen dieser Art existieren zwar bereits, sie sind jedoch stets proprietär und stehen damit der Verbreitung eines Standards im Weg. Weiterhin benötigen sie eine vergleichsweise hohe Rechenleistung, die durch die Verwendung der HTML5-Basis in diesem Plug-in umgangen wird. Das Resultat sind steigende Umsätze und Gewinne, indem Produkte und Marken besser zum Kunden transportiert werden und der Mehrwert der Produkte klarer zu erkennen ist. Weiterhin fördert die Verwendung dieses Plug-ins die Differenzierung zu möglichen Mitbewerbern, wodurch langfristig eine stärkere Markenbildung möglich wird.

Auch im Bereich von Kunst & Design ist das X3DOM-Plug-in Gold wert: Skulpturen oder Modelle werden nicht nur auf flachen Bildern dargestellt, sondern können auf Wunsch aus allen Winkeln betreten werden. Architektur wird begehbar, ohne dass ein Modell erst in eine aufwendige 3D-Rendering-Software geladen werden muss. Im Bereich der 3D-Drucker dient diese Technologie dazu, privat hergestellte Modelle einer Vielzahl von Nutzern zukommen zu lassen. Dafür muss das komplette Modell nicht heruntergeladen werden - es reicht die Betrachtung des fertigen Produkts im Internet. Vor allem dient das WordPress-Plug-in dazu, die Nutzung von 3D-Modellen schneller, einfacher und intuitiver zu machen und sie von der Koppelung an bestimmte Drittanwendungen zu befreien.

X3DOM basiert dabei auf dem schon vor langer Zeit fertiggestellten WebGL-Standard und wurde unter anderem vom renommierten Fraunhofer Institut zusammen mit dem Web3D Consortium entwickelt. Hinter der Veröffentlichung stehen somit branchennahe Entwickler mit langjähriger Expertise auf dem Gebiet der Web-Entwicklung. Durch das WordPress-Plug-in wird die einfache Einbindung der 3D-Modelle nun auch für die Betreiber von Blogs ermöglich - ohne zusätzliche Kosten, Entwicklungsaufwand oder die Voraussetzung von Fachkenntnissen. Das Plug-in wurde so designt, dass die Installation, Deinstallation und Nutzung von jedem Administrator vorgenommen werden kann, der schon einmal mit WordPress gearbeitet hat.

Weitere Informationen:
WordPress X3DOM Plugin für die 3D Darstellung (http://blog.r23.de/wordpress/wordpress-plugins/wordpress-x3dom-plugin-fuer-die-3d-darstellung-von-r23/)

Pressekontakt:

r23
Zschemisch Ralf
Thüringenstraße 20 58135 Hagen
02331 / 9 23 21 29
presse@r23.de
http://blog.r23.de/presse/

Firmenportrait:

http://www.r23.de ist ein Online-Shop für Kunstliebhaber, hippe Leute und Freunde des ausgefallenen Geschmacks und bietet Pop Art Kunstwerke nach Deinen eigenen Motiven und Fotos als Poster oder auf Leinwand in verschiedenen Größen. Du kannst das Motiv als 1-fache, 2-fache, 3-fache oder 4-fache Ausführung wählen. Experimentierfreude bei der Fotoauswahl ist erlaubt und erwünscht. Ob ein Handy-Foto oder ein professionelles Bild von einem Fotografen, ein Automatenbild oder ein einfaches Passbild, der Auswahl sind keine Grenzen gesetzt. Aus Deinem Foto machen wir dann Kunst.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.