MOST® weltweit

Veröffentlicht von: MOST Cooperation
Veröffentlicht am: 09.05.2016 12:32
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - MOST Cooperation verkündet auf dem 8. MOST Forum die weltweite Akzeptanz von über 200 Fahrzeugmodellen mit MOST

Die MOST(R) Cooperation (MOSTCO) - die Standardisierungsorganisation der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie - begrüßt die weltweite Akzeptanz der MOST Technologie mit dem neuen Cadillac CT6 von GM, der als 204. Fahrzeugmodell mit MOST ausgestattet ist. "Wir freuen uns über die kontinuierliche Implementierung dieses Automotive-Netzwerkstandards durch wichtige Automobilhersteller auf der ganzen Welt", erläutert Henry Muyshondt, Administrator der MOST Cooperation. "Tatsächlich wird MOST inzwischen so verbreitet eingesetzt, dass die MOSTCO bereits plant, die MOST Spezifikationen bei der Internationalen Standardisierungs-Organisation ISO einzureichen. Das Ziel dabei ist, den Zugang zu verbessern und dafür zu sorgen, dass künftige technische Entwicklungen eine anerkannte Norm-Entwicklungs-Organisation durchlaufen."

Drei MOST Generationen

MOST25 mit einer Datenrate von 25 MBit/s schaffte als erste Generation bereits drei Jahre nach Gründung der MOST Cooperation den Sprung in die Produktion. Das erste Fahrzeug mit MOST wurde 2001 vorgestellt. MOST25 basiert auf optischer Datenübertragung mit Lichtwellenleitern.

Mit MOST50 verdoppelte die MOST Cooperation die Bandbreite für Automotive-Infotainment-Lösungen von 25 auf 50 MBit/s. Mit der "MOST Specification of Electrical Physical Layer Rev. 1.1" legte die MOSTCO eine zusätzliche entscheidende Spezifikation vor, die die Datenübertragung über geschirmte oder sogar ungeschirmte Twisted-Pair-Kabel (UTP) ermöglicht und dabei die im Automotive-Bereich geltenden strengen Anforderungen hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit erfüllt.

MOST150 als dritte Generation bietet eine Bandbreite von 150MBit/s. Mit der Übertragung über den bestehenden POF/LED Optical Physical Layer erlaubt MOST150 einen reibungslosen Umstieg von MOST25 und MOST50. Abgesehen von der größeren Bandbreite wartet MOST150 mit einem isochronen Transportmechanismus zur Unterstützung umfangreicher Video-Anwendungen auf und bietet einen Ethernet-Kanal für den effizienten Transport IP-basierter Paketdaten. Zusätzlich definiert die "MOST150 Coax Physical Layer Sub-Specification Rev. 1.1" einen Physical Layer, der die bidirektionale Kommunikation und die Stromversorgung über ein einziges Koaxialkabel unterstützt.

MOST stellt eine Netzwerkarchitektur für HD-Audio/Videosignale und IP-basierte Anwendungen zur Verfügung. Die leistungsfähige, flexible und Upgrade-fähige MOST Netzwerkarchitektur bildet ein stabiles und robustes Rückgrat für die einfache und nahtlose Integration zahlreicher Applikationen. Dabei ist das MOST Netzwerk in sich skalierbar und erweiterungsfähig, was die Geschwindigkeit und die Art der Datenkanäle betrifft. Nicht zuletzt lässt sich MOST mit anderen Industriestandards wie der UPnP-Kommunikation (Universal Plug and Play) auf Basis des Internet-Protokolls (IP) und AUTOSAR verbinden.

Pressekontakt:

ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F 82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
www.ahlendorf-communication.com

Firmenportrait:

Über die MOST Cooperation

Die MOST Cooperation (MOSTCO) ist die Organisation, welche die MOST Technologie standardisiert und weiterentwickelt, damit sie weiterhin stets die neuesten Anforderungen der Industrie erfüllt. Die Kooperation umfasst internationale Automobilhersteller und Hauptzulieferer. Die Mitgliedsunternehmen haben sich zusammengeschlossen, um die MOST Technologie einzusetzen und zu ihrer Innovation beizutragen. Anfangs für die Übertragung von Infotainmentdaten in Fahrzeugen konzipiert, erweitert sich das Einsatzgebiet des Netzwerkes heute auch auf die Unterhaltungselektronik. Das Ziel der MOST Cooperation ist es, die Technologie auch für andere Industrien zu entwickeln und zu standardisieren sowie die entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Derzeit ist MOST weltweit in über 200 Fahrzeugmodellen der innovativsten und zukunftsorientierten Automobilhersteller implementiert. Die MOST Cooperation wurde 1998 gegründet, um die MOST Technologie als globalen Standard für Multimedianetzwerke zu standardisieren. Audi, BMW, Daimler, HARMAN und Microchip Technology bilden als sogenannte Partner das Steering Committee der MOST Cooperation. Weitere Informationen stehen unter www.mostcooperation.com zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.