Kommunaler Eigenbetrieb Eichenzell erhält Innovationspreis IT

Veröffentlicht von: Gemeinde Eichenzell
Veröffentlicht am: 10.05.2016 11:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Glasfaser-Gigabit-Netz der Gemeinde Eichenzell mit "Best of 2016 Telekommunikation" ausgezeichnet

Gemeinde Eichenzell (Landkreis Fulda). Der kommunale Eigenbetrieb der Gemeinde Eichenzell (EBE) hat mit seinem Projekt "Gigabit für alle" eine Platzierung in der Rubrik "Best of 2016 Telekommunikation" beim Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand erzielt. Die IT-Bestenliste repräsentiert jedes Jahr Sieger mit den innovativsten Produkten und Lösungen für den Mittelstand. Sie deckt Facetten wie Apps, E-Commerce, Telekommunikation, IT-Security und Wissensmanagement ab.

Als eine der innovativsten Einreichungen des Innovationspreises IT im Segment Telekommunikation stufte die Jury das hochleistungsfähige FTTH-Glasfasernetz (Fibre to the Home) ein, das der kommunale Eigenbetrieb der Gemeinde Eichenzell (Eigenbetrieb Breitband Eichenzell - EBE) ohne Steuergelder und Zuschüsse realisiert. Den Unternehmen im Gewerbegebiet Industriepark Rhön und den Bürgern der Gemeinde stehen Datengeschwindigkeiten von 1.000 Mbit/s und mehr im Down- und Upload parallel zur Verfügung. "Die Auszeichnung ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir mit dem schnellen Glasfasernetz den richtigen Weg in die Zukunft für unseren Gewerbestandort und die gesamte Gemeinde Eichenzell beschreiten", sagt Dieter Kolb, Bürgermeister der Gemeinde Eichenzell. "Mit den angebotenen Datengeschwindigkeiten sind wir in diesem Segment führend in Deutschland und Europa." Gewerbekunden können zusätzlich Dienstleistungen wie virtuelle Telefonanlagen und Cloud-Services mit exzellenten Service-Levels lokaler Carrier in Anspruch nehmen.

Der Ausbau des FTTH-Glasfasernetzes begann in 2012 und wird in diesem Jahr abgeschlossen sein. Im Industriepark Rhön stehen derzeit 4,5 ha Gewerbefläche für die Neuansiedlung von Unternehmen aus dem Hightech-Sektor bereit, die schnelle Datenleitungen für ihren Betrieb benötigen. Insgesamt sind über 11 ha geplant.
Weitere Informationen: eichenzeller-sind-schneller. (http://www.eichenzeller-sind-schneller.de.)

Pressekontakt:

Gemeinde Eichenzell
Nico Schleicher
Schlossgasse 7 a 36124 Eichenzell
06659 / 9 79 - 0
nico.schleicher@eichenzell.de
http://www.eichenzeller-sind-schneller.de.

Firmenportrait:

Standort Eichenzell
Der Industriepark Rhön der Gemeinde Eichenzell umfasst rund 120 ha mit derzeit rund 4.500 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen. National und international bekannte Firmen vor Ort sind u. a. Wassermann Technologie GmbH, ISEL Germany AG, Wirthwein GmbH, Intigena GmbH und Winter Kühlfahrzeuge GmbH. Etliche davon sind Mitglied im funktionierenden Gewerbe-Netzwerk der Interessengemeinschaft Industriepark Rhön (IGIR). Das Fachmarktzentrum in unmittelbarer Nähe bietet alles für den täglichen Bedarf. Nebenan sind Tank- und Rastanlage sowie Gastronomie und Hotel vorhanden. Durch überregionale Veranstaltungen wie das Gartenfest des Schlosses Fasanerie oder die deutschlandweite Produktion von Getränken bei Förstina-Sprudel und Rhön-Sprudel hat sich der Standort bereits einen guten Namen gemacht. Besonders stolz ist die Gemeinde auf ihr bundesweit bekanntes Glasfaserprojekt. Viele Städte und Kommunen haben es bereits kopiert und auf ihre Verhältnisse übertragen.

Mit etwa 11.500 Einwohnern zählt Eichenzell am Fuße der Rhön zu Deutschlands jüngsten Gemeinden. Verantwortlich dafür ist die betont familienfreundliche Politik: Günstige Gebühren für Kindergärten, moderate Abgaben und Steuersätze, eine intakte Infrastruktur sowie ein ausgeprägtes Kultur- und Vereinsleben machen die osthessische Gemeinde zu einem begehrten Wohnort für junge Familien.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.