INTERNOS verkauft das Maritim Hotel Dresden für EUR58.4 Mio. an den Frasers Hospitality Trust

Veröffentlicht von: INTERNOS Global Investors Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
Veröffentlicht am: 10.05.2016 11:48
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

INTERNOS Global Investors (INTERNOS) (http://www.internosglobal.com), der paneuropaische, inhabergefuhrte Immobilienfondsmanager mit Assets unter Management von 3,5 Mrd. Euro, gibt den Verkauf des Maritim Hotel Dresden aus dem INTERNOS Hotel Immobilien Spezial Fonds fur EUR58.4 Mio. an Frasers Hospitality Trust, einer globalen, börsennotierten Hotel- und Apartment Investment Immobiliengesellschaft aus Singapur bekannt.

Das 4-Sterne-Hotel hat 328 Zimmer und wird unter einem langjährigen Mietvertrag von der Maritim Gruppe betrieben. Es wurde in 2014 für den Hotel Immobilien Spezial Fonds fur EUR49 Mio. erworben. Der Verkauf ist bedingt von derzeit günstigen Marktbedingungen und folgt einer erfolgreichen Verlängerung und Restrukturierung des Pachtvertrages, die im Rahmen der Internos Strategie optimale Wertschöpfung zu erzielen durchgeführt wurde.

Mit diesem Verkauf wird Internos einen erfolgreichen Veräußerungsprozess abschließen und den Ziel-IRR von 11% übertreffen. Der Hotel Fonds hat damit nicht nur Ausschüttungen von über 8% p.a. in jedem Jahr seit dem ersten Closing in 2012 erzielt, sondern auch seine Zielgesamtrendite fur abgeschlossene Investitionen übertroffen. Die Erlöse des Verkaufes sollen gemäß der Strategie des Fonds wieder in Hotel Immobilien in der Eurozone investiert werden. Durch den überwiegenden Anteil an Festmieten, langen Mietverträgen und attraktiver Finanzierungen mit niedrigen Zinsen wird der Fonds mit heute ca. EUR440 Mio. Assets unter Management auch in den nächsten Jahren gute Renditen erzielen.

Jochen Schäfer-Suren, Geschäftsführer und verantwortlicher Internos-Partner fur den Bereich Hotel und Leisure kommentierte: "Wir sind mit dem Verkaufsprozess sehr zufrieden. Unsere vorsichtige Strategie erlaubte somit Zielrenditen fur den Fonds zu übertreffen und das zurückfließende Kapital nun neu anzulegen".

Das Internos Hotel und Leisure Team sucht weiter aktiv nach neuen Investitionsopportunitäten in Hotelimmobilien gemäß der verschiedenen Anlagestrategien fur das verbleibende zur Verfügung stehende Kapital von ca. EUR200 Mio. Gemäß dieser verschiedenen Anlagestrategien können wir Hotelanlagen mit verschiedenen Risikoprofilen erwerben, was uns erlaubt das gesamte Spektrum von Hotelinvestitionen europaweit abzudecken. Dies unterstreicht dass institutionelle Investoren auf Grund der heutigen Niedrigzinsphase immer neue Wege bei ihren Investitionen beschreiten, sofern das Rendite und Risikoprofil attraktiv bleibt.

Bildquelle: Internos Global Investors

Pressekontakt:

Targa Communications GmbH
Jochen Goetzelmann
Schubertstraße 27 60325 Frankfurt
069-66368398, M. 0160-8961482
jg@targacommunications.de
http://www.targacommunications.de

Firmenportrait:

Über die INTERNOS Global Investors Gruppe (www.internosglobal.com)
Seit seiner Gründung durch Andrew Thornton und Jos Short im Jahre 2008 hat sich Internos zu einem führenden paneuropäischen Investmentmanager mit Niederlassungen in London, Frankfurt, Amsterdam, Paris, Lissabon, Luxemburg, Madrid und Mailand entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt circa 100 Mitarbeiter und betreut EUR3.5 Mrd. Assets under Management. INTERNOS verfügt uber Erfahrungen in allen Immobilien-Asset-Klassen auf den wichtigen europäischen Märkten.

Uber INTERNOS Hotel Immobilien Spezial Fonds
Der Fonds wurde als deutscher Spezialfonds aufgelegt und wird von der Internos Global Investors Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (KVG) verwaltet. Fondsmanager ist Jochen Schafer-Suren, Internos-Partner und Leiter des Bereichs Hotel & Leisure als auch Geschaftsfuhrer der Internos KVG
Paul Muno ist Leiter von Internos Deutschland ebenfalls Geschaftsfuhrer der Internos KVG als auch Internos Partner verantwortlich fur Anlegerbeziehungen weltweit.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.