US-amerikanische Geschichte zum Anfassen: Das Basislager der Lewis & Clark Expedition in Alton

Veröffentlicht von: Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
Veröffentlicht am: 10.05.2016 11:56
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Der Ausgangspunkt für die westliche Erforschung der Vereinigten Staaten liegt an der Great River Road in Illinois. Im nachgebauten Camp Dubois können Besucher eine sehr anschauliche Zeitreise zu den Anfängen der bedeutenden Entdeckungsreise unternehm

Die Expedition von Meriwether Lewis und William Clark markiert einen Wendepunkt in der US-amerikanischen Geschichte. Durch die Erkundung der bis dahin vollkommen unbekannten Gebiete westlich des Mississippis vergrößerte sich nicht nur das Land um ein Vielfaches, es wurden auch viele hundert bislang noch nicht bekannte Tier- und Pflanzenarten entdeckt. Bevor Lewis und Clark am 14. Mai 1804 mit 31 weiteren Männern ihre historische Reise antraten, verbrachten sie fünf Monate in Alton, in der Nähe der Mündung des Missouri in den Mississippi.

Expeditions-Vorbereitung in Camp Dubois

Wichtigstes Ziel der von Präsident Jefferson angeordneten Forschungsreise, mit der er seinen Privatsekretär Captain Lewis beauftragte, war die Suche nach einem schiffbaren Wasserweg zum Pazifik, um den Handel weiter auszubauen. Zur Vorbereitung auf die bedeutende Expedition wurde ein militärisches Arbeitslager, Camp Dubois, errichtet, in dem die Mannschaft unmittelbar vor der Abreise lebte und trainierte. In der Lewis & Clark State Historic Site in Alton befindet sich ein Nachbau dieses Basislagers, in dem Besucher eine Zeitreise zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts unternehmen können. Soldaten in Uniform, die exerzieren und Kanonen abfeuern, Arbeiter, die auf einem Feuer Essen kochen - im Camp Dubois wird der Alltag, wie ihn die Pioniere 1804 hier geführt haben, zum Leben erweckt.

Anschaulicher Geschichtsunterricht

Zusätzlich zum Nachbau des Winterquartiers - das Original-Camp ist aufgrund einer Verschiebung des Flusslaufs nicht mehr zugänglich - befindet sich in der Lewis & Clark State Historic Site ein Informationszentrum mit Museum, das mit Exponaten wie historischen Landkarten, einer Video-Vorführung und Audio-Lesungen echter Tagebucheinträge von Lewis und Clark ein umfassendes Bild der politischen und gesellschaftlichen Situation der damaligen Zeit vermittelt. Besonders sehenswert ist der originalgetreue Nachbau des fast 17 Meter langen Kielboots, mit dem die Forscher ihre Reise ins Unbekannte begannen.

Die Lewis & Clark State Historic Site mit dem Camp Dubois und dem Informationszentrum ist mittwochs bis sonntags von 9 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. www.campdubois.com (http://www.campdubois.com)

Pressekontakt:

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2 64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
www.claasen.de

Firmenportrait:

Die Great River Road in Illinois präsentiert auf rund 800 Kilometern entlang des Mississippi von East Dubuque bis Cairo faszinierende alte Städte mit viel Charme und eine großartige Natur. Die Strecke gehört zu den großartigen "Scenic Byways" Amerikas.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.