Zwei Drittel der IT-Experten ringen mit der steigenden Komplexität der IT

Veröffentlicht von: Ipswitch
Veröffentlicht am: 10.05.2016 13:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Laut einer aktuellen Umfrage von Ipswitch verwenden weltweit 44 Prozent der IT-Teams mehr als drei Tools, um ihre Netzwerke zu überwachen

Ipswitch, Hersteller von IT-Managementsoftware, hat erhoben wie IT-Teams mit der steigenden Komplexität ihrer Anwendungen und ihrer Infrastruktur umgehen. An der Befragung, die im März und April 2016 durchgeführt wurde, nahmen 1.300 IT-Entscheidungsträger rund um den Globus teil. Im Mittelpunkt stand die Lage des IT-Managements und der Netzwerküberwachung in ihren Unternehmen. Wie sich herausstellte, erachten gut zwei Drittel der Befragten (66 Prozent) die heutigen IT-Umgebungen als sehr komplex - und sie empfinden die zunehmende Komplexität als Erschwernis für erfolgreiches Arbeiten.

Die Umfrage zeigt zum einen, dass IT-Teams befürchten, angesichts neuer Technologien, Geräte und Leistungsanforderungen die Kontrolle über Geschäftstransaktionen, Anwendungen und Infrastruktur ihres Unternehmens zu verlieren. Zum anderen zeigte sich, dass bei IT-Teams Bedarf an besserer IT-Managementsoftware besteht. So wünschten sich 88 Prozent der Teilnehmer eine IT-Managementsoftware für flexiblere Überwachung mit weniger Einschränkungen und ohne Zusatzkosten. Denn um den zunehmend komplexen Technologie-Stack verwalten zu können, verwenden viele eine Kombination nicht integrierter Tools: 44 Prozent der IT-Teams nutzen mehr als drei Tools, um ihre Netzwerke zu überwachen, oder wissen nicht, wie viele Tools sie hierfür tatsächlich in Betrieb haben. Einige der befragten Unternehmen verwenden sogar 10 bis 20 Tools. Selbst mit all diesen Tools berichteten IT-Teams, dass sie nicht alles überwachten, über das sie Kontrolle wünschten. Die Hauptgründe hierfür waren: Budget (28 Prozent), Fehlen von Mitarbeitern (18 Prozent) und die Komplexität der vorhandenen IT-Umgebung (15 Prozent). Außerdem gaben 54 Prozent der Teilnehmer an, dass Lizenzmodelle für IT-Managementsoftware zu teuer, zu unflexibel und zu kompliziert zu verwenden sind.

Die interessantesten Ergebnisse im Überblick:
-66 Prozent der IT-Experten haben den Eindruck, dass die steigende Komplexität der IT ihnen die erfolgreiche Arbeit erschwert.
-88 Prozent der Teilnehmer wünschen sich IT-Managementsoftware, die eine flexiblere Überwachung mit weniger Einschränkungen ermöglicht.
-Mehr als die Hälfte der Teilnehmer (54 Prozent) bewertet aktuelle Softwarelizenzmodelle als zu teuer, zu unflexibel oder zu kompliziert.
-Folgende Herausforderungen des IT-Managements gaben IT-Teams am meisten Anlass zur Sorge: mobile Geräte und drahtlose Netzwerke (55 Prozent), Cloud-Anwendungen (50 Prozent), Virtualisierung (49 Prozent), Bring Your Own Device (BYOD) (43 Prozent) und Anwendungen mit hoher Bandbreite wie Video oder Streaming (41 Prozent).

Der vollständige Bericht mit dem Titel "The Challenges of Controlling IT Complexity" steht hier zum Download bereit https://www.ipswitch.com/Ipswitch/media/Ipswitch/Documents/Resources/Whitepapers and eBooks/The-Challenges-of-Controlling-IT-Complexity-Report.pdf?source=Content&details=PR?details=pr

Pressekontakt:

Touchdown PR
Katharina Scheurer
Friedenstr. 27 82178 Puchheim
+49 89 21552278
deutschland@touchdownpr.com
www.touchdownpr.com

Firmenportrait:

Hart arbeitende IT-Teams müssen heutzutage zunehmend komplexe Aufgaben bewältigen und sicher-stellen, dass praktisch keine Ausfallzeiten entstehen. Dabei hilft ihnen IT-Management-Software von Ipswitch, die ihnen die sichere Steuerung von Geschäftstransaktionen, -anwendungen und -infrastruktur ermöglicht. Ipswitch-Software ist leistungsfähig, flexibel, einfach in Anwendung und Bezug und lässt sich unkompliziert testen. Die Software-Lösungen des Unternehmens liefert durchgängige Performance über virtuelle, Cloud- und Netzwerkumgebungen hinweg. Mehr als 150 000 Netzwerke in 168 Ländern basieren auf Ipswitch, dessen Hauptsitz sich in Lexington im US-Bundesstaat Massachusetts befindet und das Niederlassungen in den USA, Europa, Asien und Lateinamerika unterhält. Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie bitte www.ipswitch.com, oder verbinden Sie sich auf LinkedIn und Twitter mit uns.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.