Flexera Software ermöglicht gemeinsam mit Thinkbox Software die nutzungsbasierte Lizenzierung in der Cloud on-demand

Veröffentlicht von: Flexera Software
Veröffentlicht am: 10.05.2016 14:24
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Deadline® senkt Kosten und IT-Aufwand bei gleichzeitigem Schutz des geistigen Eigentums

München, 10. Mai 2016 Flexera Software (http://www.flexerasoftware.de/?utm_source=Marketwire&;utm_medium=PR&utm_campaign=ThinkboxAzure), der führende Anbieter von Softwarelösungen der nächsten Generation für Softwarelizenzierung, Compliance und Installation für Softwarehersteller und Anwenderunternehmen, wird gemeinsam mit Microsoft Azure dem Softwarehersteller Thinkbox Software (http://www.thinkboxsoftware.com/?utm_source=Marketwire&;utm_medium=PR&utm_campaign=ThinkboxAzure) ermöglichen, Deadline Version 8 um eine nutzungsbasierte 24/7-Lizenzierung in der Cloud on-demand zu erweitern. Über diese Zusammenarbeit wird Thinkbox seinen Kunden einen Pay-per-Use-Zugang zu den eigenen Produkten eröffnen - wie beispielsweise Deadline, Krakatoa und Sequoia - aber auch zu Anwendungen Dritter. Der Zugang erfolgt über das E-Commerce-Portal von Thinkbox. Hierbei wird nur die aktive Zeit während des Renderings der Slave-Anwendung abgerechnet. Für unabhängige Softwarehersteller steigt damit zudem der Nutzen von Licensing-as-a-Service (LaaS) im Kontext von Microsoft Azure.

Das Produkt Deadline von Thinkbox bildet die Grundlage, auf der die Hardware und Softwarewerkzeuge eines Unternehmens zusammenarbeiten. Die neueste Version von Deadline ist mit Rendering-Systemen unter Windows, Linux und Mac OS X kompatibel. Gleichzeitig wurde das bisherige Modell der unbefristeten Lizenzen um eine nutzungsbasierte Lizenzierung für Ressourcen in der Cloud oder on-premise erweitert. Dadurch eröffnen sich neue und flexiblere Wege der Zusammenarbeit; abgesehen von mehr Simulationen und einer schnelleren Iteration. Mit Flexera Software und Microsoft können Deadline Render Farms vollständig in Azure auf- oder ausgebaut werden. Thinkbox-Kunden sind damit in der Lage, bei steigendem Bedarf weitere Maschinen hinzuzufügen. Das senkt den Overhead und spart Geld.
"Die nutzungsbasierte Lizenzierung ist wegweisend", sagte Chris Bond, CEO und Gründer von Thinkbox Software. "Schon die Möglichkeit, cloudbasierte Instanzen einzurichten, bringt unseren Kunden einen hohen Nutzen. Der minutenweise Zugang zu integrierten Workflow-Werkzeugen geht noch einen Schritt weiter: Hierdurch lassen sich cloudbasierte oder vor Ort installierte Rendering-Farms in Spitzenzeiten ganz einfach skalieren.

Heute fordern viele Unternehmen flexible, gehostete Angebote. Gleichzeitig fürchten diese Unternehmen jedoch die Risiken, die mit der Verlagerung ihrer Anwendungen in die Cloud einhergehen könnten. Man denke an Softwareaudits und die daraus folgenden Strafzahlungen wegen lizenzrechtlicher Unterdeckung. Dank der Zusammenarbeit zwischen Microsoft Azure und FlexNet Licensing-as-a-Service (http://www.flexerasoftware.com/producer/resources/collateral/Datasheet-Licensing-as-a-Service-Is-an-Integral-Component-of-the-IaaS-Cloud-Fabric.html?utm_source=Marketwire&;utm_medium=PR&utm_campaign=ThinkboxAzure) können Kunden von Thinkbox ihre Anwendungen mit der Gewissheit nach Azure verlagern, dass sie die Softwarebestimmungen einhalten. Gleichzeitig profitieren sie von einer Flexibilität und Skalierbarkeit in Bezug auf die Monetarisierung und den Schutz ihrer Anwendungen.

Microsoft Azure Marketplace ist ein Markt für Online-Anwendungen und -Services, auf dem Anwendungshersteller ihre Lösungen weltweit Azure-Kunden anbieten können. Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Flexera Software profitieren Anwendungshersteller u. a. von den Software-Monetarisierungslösungen FlexNet Licensing und FlexNet Operations, da diese in Azure einen Weg zur Maximierung von Umsatzerlösen mit cloud-zentrierten Lizenzmodellen und zu einer nahtlosen Skalierbarkeit ebnen.

Die Präsenz von Flexera Software im Azure Marketplace erleichtert Anwendungsherstellern oder Inhouse-Entwicklern die kostengünstige Verlagerung ihrer Softwarelösungen nach Azure bei gleichzeitigem Schutz des geistigen Eigentums. Anwendungshersteller können das Usage Management von Flexera Software zudem nutzen, um Einblick in den Einsatz ihrer Produkte zu erhalten und die Erlösung subskriptionsbasierter Umsätze zu optimieren.

"Wir begrüßen die Entscheidung von Thinkbox, mit Flexera Software zusammenzuarbeiten und die Lizenzierung sämtlicher kommerzieller Produkte mit unserer Software-Monetarisierungslösung zu automatisieren und zu verwalten", sagte Mathieu Baissac, Vice President of Product Management at Flexera Software. "Hinzu kommt, dass wir als Backoffice-Infrastruktur für den Thinkbox Store ausgewählt wurden. So können wir die flexiblen Lizenzierungs- und Geschäftsmodelle voranbringen, die Thinkbox seinen Kunden anbieten will."

"Microsoft sieht in der Zusammenarbeit mit Flexera Software und Thinkbox einen erfolgreichen Weg, den Kunden von Thinkbox die Ressourcen bereitzustellen, die diese benötigen, um den maximalen Nutzen aus Deadline zu ziehen", so Nicole Herskowitz, Senior Director of Product Marketing, Microsoft Azure, Microsoft Corp. "Wir freuen und darauf, komplexe Umgebungen für unsere gemeinsamen Kunden zu vereinfachen und unsere Zusammenarbeit zum Erfolg zu führen."

# # #

Mehr über die Lösungen von Flexera Software für:

FlexNet Producer Suite (http://www.flexerasoftware.de/products/flexnet-producer-suite-high-tech-manufacturers.htm?utm_source=Marketwire&;utm_medium=PR&utm_campaign=MSAzure&utm_source=Marketwire&utm_medium=PR&utm_campaign=ThinkboxAzure) bestehend aus:
- FlexNet Licensing (http://www.flexerasoftware.de/products/flexnet-licensing.htm?utm_source=Marketwire&;utm_medium=PR&utm_campaign=MSAzure&utm_source=Marketwire&utm_medium=PR&utm_campaign=ThinkboxAzure)
- FlexNet Operations (http://www.flexerasoftware.de/products/flexnet-operations.htm?utm_source=Marketwire&;utm_medium=PR&utm_campaign=MSAzure&utm_source=Marketwire&utm_medium=PR&utm_campaign=ThinkboxAzure)
- FlexNet Connect (http://www.flexerasoftware.de/products/flexnet-connect.htm?utm_source=Marketwire&;utm_medium=PR&utm_campaign=MSAzure&utm_source=Marketwire&utm_medium=PR&utm_campaign=ThinkboxAzure)

Pressekontakt:

Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79 81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Firmenportrait:

Über Flexera Software
Flexera Software unterstützt Softwarehersteller und Anwenderunternehmen dabei, die Nutzung von Software zu steigern und Mehrwerte daraus zu generieren. Die innovativen Lösungen für Softwarelizenzierung, Compliance und Installation ermöglichen kontinuierliche Lizenz-Compliance und optimierte Softwareinvestitionen. Sie wappnen Geschäftsmodelle gegen die Risiken und Kosten einer sich ständig ändernden Technologie und machen Unternehmen zukunftsfähig. In mehr als 25 Jahren Marktführerschaft in Lizenzierung, Compliance und Installation hat sich Flexera Software den Ruf einer bewährten und neutralen Quelle für Wissen und Expertise erarbeitet. Über 80.000 Kunden vertrauen auf das Automatisierungspotenzial und die Intelligenz der Produkte von Flexera Software. Weitere Informationen finden Sie unter www.flexerasoftware.de oder www.flexerasoftware.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.