Extreme Networks stellt neue Cloud-Plattform für das Netzwerkmanagement vor

Veröffentlicht von: Extreme Networks
Veröffentlicht am: 10.05.2016 16:40
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Die Cloud Management-Lösung bietet eine hoch-skalierbare und an Applikationen anpassbare Infrastruktur, die die ständig wechselnden Geschäftsanforderungen von Unternehmen erfüllt

München, 10. Mai 2016 - Extreme Networks, Inc.(NASDAQ: EXTR), stellt seine neue Cloud Management-Plattform ExtremeCloud? vor. Die Plattform wurde für vereinfachtes Management und "Zero-Touch"-Provisionierung entwickelt. Durch die komplexe Weiterentwicklung im Netzwerkbereich müssen bei der Planung und dem Design sowohl die heutigen Bedürfnisse als auch die heute noch nicht absehbaren zukünftigen Geschäftsanforderungen berücksichtigt werden. Es sind also Lösungen gefragt, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Investitionen zu schützen, während sie gleichzeitig eine Weiterentwicklung der Geschäftsanforderungen ohne teure Änderungen in der Netzwerkarchitektur oder den Austausch der Hardware umsetzen können. ExtremeCloud Switches und Wireless Access Points laufen daher über die gleiche Hardware und Firmware, unabhängig davon, ob sie vor Ort oder über die ExtremeCloud verwaltet werden. Kombiniert mit der einzigartigen Flow-basierten Technologie des Unternehmens, liefert ExtremeCloud Unternehmen eine anwendungsorientierte Infrastruktur, die eine einfache Management-Benutzeroberfläche sowie eine optimale Anwendererfahrung sicherstellt.

"IDC erwartet, dass die Ausgaben für Public Cloud Services um ein Vielfaches schneller wachsen, als die Gesamtausgaben für IT", erklärt Nolan Greene, Senior Research Analyst, IDC. "Extreme hat sich darauf konzentriert, eine Cloud Networking-Lösung für Unternehmen zu entwickeln, die dem Rechnung trägt. Da die gleiche Hard- und Firmware für die Cloud genutzt wird wie bei der On-Premise-Lösung, bietet Extreme den Nutzern eine deutliche höhere Flexibilität und den Schutz ihrer Investitionen sowie integrierte Analysefunktionen."

In der heutigen vernetzten Welt stehen Unternehmen unter großem Druck, die Anforderungen an eine ständige Konnektivität und eine optimale Nutzererfahrung zu erfüllen. Gleichzeitig versuchen sie mehr Einblicke in das Verhalten der Nutzer zu gewinnen, um ihr Geschäft zu unterstützen. Diese hohen Anforderungen sind einer der Hauptgründe für den Bedarf an Netzwerkmanagementlösungen aus der Cloud. Als Pionier im Wireless- und Netzwerk-Markt bringt Extreme Networks 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von stabilen und sicheren kabellosen und kabelgebundenen Produkten für Unternehmen in den Aufbau seiner Cloud-Lösungen ein. Damit kann der Netzwerk-Experte Unternehmen überall auf der Welt dabei helfen, mithilfe von Cloud-Technologie geschäftsentscheidende Netzwerke und Umgebungen mit vielen Nutzern sicher zu betreiben.

"Als wir uns unserem zehnjährigen Jubiläum näherten, haben wir erkannt, dass es an der Zeit für eine Auffrischung unserer Technikausstattung war. Nur so können wir unseren Kunden und Angestellten weiterhin die Servicequalität bieten, die sie erwarten. Mit seiner Cloud-Lösung hat Extreme dem Siemens VIP Center ein kosteneffizientes und einfach handhabbares Upgrade ermöglicht, durch das die neueste Switching und Wireless-Technologie eingesetzt werden kann, ohne den Betrieb zu unterbrechen. Dank der Kombination von hervorragender Technologie und Support von Extreme Networks, können wir uns auf unsere wichtigste Arbeit konzentrieren - die Bereitstellung von Serviceleistungen", bestätigt Jim McCaskill, Director of Operations für das Siemens Conference und VIP Center, Spaceship Earth Pavilion Walt Disney World Epcot.

ExtremeCloud im Überblick:

ExtremeCloud wurde speziell dafür entwickelt, mit den sich verändernden Geschäftsanforderungen mitzuwachsen und bietet dynamisch anpassbare Optionen. Zu den Vorteilen der Lösung gehören:

- Verbesserte Performance vonGeschäftsapplikationen: Die Flow-basierte Architektur von ExtremeCloud ermöglicht eine schnellere Datenverarbeitung sowie granulare Transparenz und Kontrolle für Applikationen. Mithilfe von ExtremeCloud kann die Infrastruktur von Kunden zielgerichtet wichtige Geschäftsapplikationen erkennen und priorisieren, während unerwünschte Applikationen zurückgestellt oder geblockt werden.

- Pay-as-You-Grow - der Vertrag, der mitwächst: für moderne, flexibel agierende IT-Abteilungen, die ihre Unternehmen beim Wachstum optimal unterstützen, ist die Management Lösung von ExtremeCloud über einen gesicherten Zugriff per Public Cloud immer erreichbar. Damit können Unternehmen auf die Veränderungen in der Geschäftsumgebung schnell reagieren, Serviceleistungen effizienter und in größerem Umfang bereitstellen und durch die eingesparten Kosten zum Gewinn beitragen.

- Zero Touch Provisioning (ZTP): Vereinfacht die Implementierung der Infrastruktur, sodass auch bei Veränderungen keine lokalen Anpassungen nötig sind. ZTP ist Firewall-kompatibel und erlaubt den Switches und WLAN Access Points, ExtremeCloud automatisch zu erkennen, zu konfigurieren und ohne eine aufwändige Rekonfiguration der lokalen Infrastruktur sofort voll funktionsfähig und einsatzbereit zu sein.

- Flexibles Management der gleichen Hardware & Firmware über Cloud oder On-Premise: Das ExtremeCloud Portfolio bietet Hard- und Firmware, die nahtlos über die ExtremeCloud oder über traditionelles On-Premise Management laufen können. Damit sind Kunden nicht länger auf eine Systemarchitektur festgelegt und können ohne teuren Austausch von Hard- und Software flexibel von Cloud zu On-Premise, oder umgekehrt, wechseln.

- Einfache Implementierung und Management: ExtremeCloud profitiert von vielen Jahren Erfahrung beim On-Premise-Management von kabellosen und kabelgebundenen Netzwerklösungen und bietet nun die einfachst mögliche Implementierung und ein einfaches einheitliches Netzwerkmanagement.

- Immer die aktuellste Technologie: ExtremeCloud macht es einfacher und kostengünstiger für Unternehmen, immer die neueste WLAN-Technologie - wie beispielsweise die ersten Flow-basierten 802.11ac Wave 2 Access Points - einzusetzen.

"Führende Unternehmen nutzen ihr Netzwerk als Plattform für die Einbindung ihrer Mitarbeiter und Kunden. Aus diesem Grund, und aus der Notwendigkeit ständig vernetzt zu sein, wechseln immer mehr Unternehmen zu einem Netzwerkmanagement-Modell über eine Cloud-Lösung. Extreme ist als erfahrenes Unternehmen für LAN und WLAN-Lösungen in den Markt für Cloud-Management eingestiegen, um den Kundenanforderungen Rechnung zu tragen, IT-Lösungen flexibler zu machen und Kunden weltweit bei der Lösung von Herausforderungen im Bereich Konnektivität zu unterstützen", so Ed Meyercord, President und CEO von Extreme Networks.

Pressekontakt:

GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann / Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14 85748 Garching
+49 89 360363-41/ -40
ExtremeNetworks@gcpr.de
http://www.gcpr.net

Firmenportrait:

Über Extreme Networks
Extreme Networks ist ein Anbieter von Netzwerklösungen, die durch fortschrittliche Software und Services IT-Abteilungen dabei helfen, auch die schwierigsten und geschäftskritischsten Herausforderungen im Unternehmensnetzwerk zu meistern. Das Unternehmen mit Firmenzentrale in San Jose, Kalifornien, wurde 1996 gegründet und hat mehr als 20.000 Kunden in über 80 Ländern, darunter sowohl kleine als auch große Organisationen, einschließlich weltweit führender Unternehmen in Branchen wie dem Gesundheits- oder Bildungswesen, der Industrie, dem öffentlichen Bereich oder anderen Märkten. Weitere Informationen finden Sie unter www.extremenetworks.com.

Extreme Networks, das Extreme Networks Logo, Purview und CoreFlow sind entweder Markennamen oder registrierte Markennamen von Extreme Networks, Inc. in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen Namen gehören ihren entsprechenden Eigentümern.

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen historischen Informationen sind die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Aussagen einschließlich, aber nicht begrenzt auf Aussagen über Features, Leistungen und Gewinne von Extreme Networks, als zukunftsorientierte Aussagen im Sinne der "Safe Harbor"-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Acts aus dem Jahre 1995 zu verstehen. Diese zukunftsorientierten Aussagen beziehen sich lediglich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung der Pressemitteilung. Da sich die Aussagen auf zukünftige Ereignisse beziehen, unterliegen sie Risiken und Ungewissheiten. Dies gilt auch für Netzwerkdesign und die tatsächlichen Ergebnisse vom Produktgebrauch in verschiedenen Umgebungen. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Aktualisierung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsorientierten Aussagen. Andere wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse in wesentlichen Dingen abweichen, sind in den 10-Qs und 10-Ks des Unternehmens enthalten und bei der Securities and Exchange Commission registriert. http://www.sec.gov

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.