Original Beans: Klimapositive Schokolade schützt Umwelt

Veröffentlicht von: Original Beans
Veröffentlicht am: 10.05.2016 17:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Hochwertige Schokolade ist aus der Patisserie nicht wegzudenken und auch für die herzhafte Küche steigt ihre Bedeutung. Dabei kann Schokolade mehr als süß und zart sein. Mit Original Beans Schokolade verbessern Gastronomen sogar das Klima, denn das Unternehmen pflanzt je Kilogramm Schokolade zehn Bäume in den Anbaugebieten im Regenwald. Die Umweltbelastung, die durch den Konsum entsteht, wird so ausgeglichen und die lokale Flora und Fauna geschützt. Das wertvolle Naturerbe vielfältiger Edelkakaos bleibt damit auch für nachfolgende Generationen erhalten. Bis heute hat das Unternehmen über eine Million Bäume in den Ursprungsregionen gepflanzt und bewahrt.

Dank der kontinuierlichen Aufforstung, gekoppelt mit energieeffizienter Produktion, grüner Logistik und 100 Prozent biologisch abbaubarer Verpackung sind Original Beans Schokoladen in ihrer Wertschöpfungskette CO²-positiv. Ein Erfolgsrezept für alle Beteiligten!

Gutes tun und darüber berichten

Gastronomen, die auf Original Beans Schokolade setzen profitieren nicht nur von erstklassigen Produkten, sondern können ihren Einsatz für das Weltklima und die Umweltbilanz ihres Betriebes auch gegenüber ihren Gästen nutzen. Umweltschutz und Nachhaltigkeit spielen bei der Entscheidung für ein Restaurant oder Cafe eine immer wichtigere Rolle. Die Gäste wollen wissen, woher die verwendeten Produkte stammen - und zu erfahren, dass sie bereits mit dem Verzehr ihres Desserts nicht nur sich selbst etwas Gutes tun, sondern gleichzeitig die Umwelt schützen, wirkt sich garantiert positiv auf die Wahrnehmung des Betriebes aus.

Die seltensten Kakaosorten der Welt

Original Beans Kakaos stammen aus der Beni Savanne im bolivianischen Amazonas, dem Piura Flusstal in Peru, dem pazifischen Regenwald in Esmeraldas in Ecuador, dem Virunga Nationalpark im Ost-Kongo, aus Papuas Regenwäldern in Indonesien und den Udzungwa Bergen in Tanzania - allesamt Hotspots des weltweiten Artenreichtums, die durch nachhaltigen Kakaoanbau geschützt werden können. Die Kakaos werden in der Schweiz in kleinen Mengen geröstet und sehr schonend nach alter Tradition conchiert. So bleiben die authentischen Geschmacksnuancen der Originalkakaos erhalten.

Die Rezepte für die Schokoladen basieren auf den minimalen Zutaten Kakaobohnen, Kakaobutter, roher Rohrzucker (sowie Milch bei den Milchschokoladen) und sind frei von Zusätzen wie Lecithin oder Vanille. Das Ergebnis: intensiver Schokoladengeschmack und schillernde Kakaofruchtaromen. Das Sortiment besteht aus acht verschiedenen Sorten, davon fünf vegane, zwei Milchschokoladen sowie eine weiße Sorte.

Original Beans Schokoladen sind nicht nur gut für die Erde, sondern lassen sich auch gut genießen - immerhin werden sie in den weltbesten Restaurants serviert und wurden wiederholt mit den renommiertesten Preisen der Branche ausgezeichnet.

Weitere Informationen unter www.originalbeans.com

Pressekontakt:

High Food Public Relations
Carina Jürgens
Neue Gröningerstraße 10 20457 Hamburg
040/3037399-0
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de/kontakt-und-impressum/

Firmenportrait:

Original Beans Schokoladen sind nicht nur gut für die Erde, sondern lassen sich auch gut genießen - immerhin werden sie in den weltbesten Restaurants serviert und wurden wiederholt mit den renommiertesten Preisen der Branche ausgezeichnet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.