MCM Investor Management AG: Immobilien nehmen die Angst vor Altersarmut

Veröffentlicht von: MCM Investor Management AG
Veröffentlicht am: 11.05.2016 17:04
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Magdeburg, 11.05.2016. Die Vielzahl der Berufstätigen freut sich auf das Rentenalter. Endlich die Zeit mit Familie und Bekannten genießen zu können und Dinge zu tun, die man im stressigen Berufsalltag nie verwirklichen konnte. Die Problematik dabei: Das Geld reicht oft nicht aus. „Die Angst vor Altersarmut nimmt hierzulande enorm zu. Dem gegenüber steht aber eine Bevölkerung, die ungerne privat vorsorgen möchte“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Dabei beziehen sie sich auf eine bundesweite Studie des Versicherungskonzerns Axa. Innerhalb der Studie wurden mindestens 100 Erwerbstätige sowie mindestens 100 Ruheständler pro Bundesland für den Deutschland-Report 2016 zur Ruhestandsplanung befragt. Insgesamt wurden 3324 Personen befragt. Der Studie zufolge hätte sich das Vorsorgeverhalten der Menschen deutlich verändert. So geben 57 Prozent der Berufstätigen an, dass ihnen das Thema Altersvorsorge heute mehr Angst macht, als früher. 59 Prozent erzählen sogar, dass die Problematik im Bekanntenkreis diskutiert wird. Jeder Dritte (32 Prozent) befürchtet, dass er selbst betroffen sein könnte. „Es gibt einige Faktoren, die zu dieser Entwicklung geführt haben. Dazu gehören sicherlich der demografische Wandel, der steigende Rentneranteil und definitiv auch die historisch niedrigen Zinsen. Denn die niedrige Verzinsung auf Sparprodukte führt dazu, dass die Mehrheit der Deutschen diese überhaupt nicht mehr in Betracht ziehen“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG weiter.

Unterdessen gaben mehr als 70 Prozent der Befragten an, das Vertrauen in die Politik beim Thema Altersvorsorge verloren zu haben. Drei Viertel nehmen an, dass sich die Situation für die nächste Rentnergeneration sogar verschlechtern wird. Nichtsdestotrotz weist die MCM Investor Management AG darauf hin, dass es keine Option ist, gar nicht vorzusorgen, obwohl die Angst vor Altersarmut omnipräsent ist. Schließlich gibt es auch eine Strategie, der die Menschen vertrauen, die ihnen die Angst nimmt: Die Investition in eine Immobilie. So wählen 18 Prozent das selbstgenutzte Eigenheim für sich, während 16 Prozent auf ein Mietobjekt setzen. Laut Axa-Studie erreichte keine andere Vorsorgeform so hohe Werte. Bundesweit plant jeder vierte Erwerbstätige mit einer Immobilie, die ihm im Alter Ausgaben für Miete erspart oder sogar Mieteinnahmen generiert. „Immobilien sind aus gutem Grunde die sinnvollste Lösung. Aber auch hier gibt es enorme Unterschiede, die im Vorfeld beleuchtet werden sollten“, sagen die Experten der MCM Investor Management AG abschließend.

Weitere Informationen unter: www.mcm-investor.de

Pressekontakt:

MCM Investor Management AG
Lennéstr. 11
39112 Magdeburg
Telefon: 0391 – 5 36 45 410
Ansprechpartner: Enrico Selig
E-Mail: enrico.selig@mcm-investor.de

Firmenportrait:

Die MCM Investor Management ist eine Beteiligungsgesellschaft, die Anlegern die Partizipation am deutschlandweiten Immobiliengeschäft ermöglicht. Das erfahrene Management investiert dabei in den günstigen Ankauf von Bestandsimmobilien und deren anschließende Vermietung von unterbewerteten Immobilien sowie den Einzel- und Paketverkauf von Projekten. In der Unternehmensgruppe werden sowohl Entwicklungsleistungen wie Bauträgerarbeiten „ aus einer Hand“ realisiert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.