750 Jahre Dante ... im Spiegel der Langenberger Dante-Sammlung

Veröffentlicht von: Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Veröffentlicht am: 11.05.2016 21:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Buchpräsentation im Rahmen des Langenberger Büchermarktes am 22. Mai 2016 im Haus "Honnes" in der Bücherstadt Langeberg mitten in NRW

Anlässlich der 750-Jahr-Feiern zu Dantes Geburtstag möchte dieses Buch in Zusammenarbeit der Bücherstadt Langenberg mit der Ruhruniversität Bochum die Dante-Sammlung im historischen Gebäude des "Honnes" katalogisieren. Darüber hinaus gibt es Anregungen zur weiteren Beschäftigung mit Dante und der Sammlung.

So stellt es im Spiegel der Langenberger Dante-Sammlung die historisch epochale Bedeutung des großen italienischen Dichters aus dem 14. Jahrhundert heraus und gibt einen Einblick, auf welche Weise sich die Menschen in den verschiedenen Jahrhunderten mit Dante beschäftigt haben. Eine systematische Katalogisierung bietet einen chronologischen Überblick. Nach einer Einführung in Dantes Werk beschreiben die einzelnen Beiträge, wie Dante im Laufe der Zeit auf unterschiedliche Weise gelesen worden ist: als fast moderner Künstler, als göttlich inspirierter Platoniker, als ordnungsliebender Aristoteliker und schließlich als sprachlicher Bildkünstler.


"Um selbst zu schreiben, muss man die Klassiker lesen und verstehen."

Um die Klassiker erst einmal zu lesen, zu studieren und zu verstehen, haben die Autorinnen Maria Debora Capparelli, Giuseppa Sgro und Rosemary Snelling (https://buch-ist-mehr.de/PWA/autoren/maria-debora-capparelli-giuseppa-sgro-rosemary-snelling/) alle ein Studium der italienischen Philologie (mit den Nebenfächern Geschichte, Latein, Französisch, Spanisch, Erziehungswissenschaften) absolviert und sich dann 2015 als Mitarbeiterinnen des Romanischen Seminars bei der Beschäftigung mit der italienischen Literatur wiedergetroffen. Was liegt da näher, als über den großen Klassiker Dante, der wie kein anderer die italienische Literatur, Kultur und Sprache geprägt hat, auch selbst ein Buch zu schreiben? Glücklich hat es sich gefügt, dass gerade in diesem Jubiläumsjahr des 750sten Geburtstags von Dante der Bücherstadt Langenberg eine antiquarische Dante-Sammlung zukam - und diese hat die Autorinnen gleich in ihren Bann gezogen und zu ihrem Buch inspiriert.

Neben Dante forschen und beschäftigen sie sich auch mit anderen großen Themen der italienischen Literatur, wie dem Renaissancehumanismus oder der literarischen Verarbeitung der kollektiven italienischen Geschichte des Widerstandes. Außerdem unterrichten sie am Romanischen Seminar im Bereich der italienischen und französischen Literatur angehende Lehrer und empfangen regelmäßig Schulklassen zum "Schülerlabor", um diese nicht nur zum Italienischstudium, sondern - wer hätte es gedacht - auch zur Beschäftigung mit den großen Klassikern zu ermutigen.

Das Buch "750 Jahre Dante ... im Spiegel der Langelberger Dante-Sammlung" erscheint am 22. Mai 2016 im Verlag 3.0 und ist im Buchhandel und online erhältlich, unter anderem im Online Shop des Verlags (http://verlag-shop.com/750-Jahre-Dante).

Weitere Infos zum Buch finden Sie über den QR-Code oder auf der Verlagswebseite (https://buch-ist-mehr.de/PWA/buecher/750-jahre-dante-im-spiegel-der-langenberger-dante-sammlung).

Pressekontakt:

Verlag 3.0 Pressekontakt
Zsolt Majsai
Gartenstr. 25 50181 Bedburg
+49 2272 9788699
pr@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de

Firmenportrait:

Verlag 3.0 Zsolt Majsai ist ein Publikumsverlag und bedient verschiedene Genres. Neben Fantasy und Thriller sind Tabu-Themen und sozialkritische Bücher ein Schwerpunkt des Verlagprogramms.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.