Anmelden zum "Durchstarten" für Start-ups - Kostenloses Gründer Programm der innoWerft im Sommer

Veröffentlicht von: innoWerft ? Technologie- und Gründerzentrum Walldorf Stiftung GmbH
Veröffentlicht am: 12.05.2016 15:40
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) - Wenn nicht jetzt, wann dann? - Wie aus einer Idee ein Unternehmen wächst

Walldorf, 12.5.2016 - Ein starkes Netzwerk, Kapital, Training, Coaching, Mentoring, Infrastruktur und das Ganze eingebettet in eine inspirierende Gründerkultur: Die "innoWerft" - Technologie- und Gründerzentrum Walldorf Stiftung GmbH bietet als Start-up-Inkubator beste Rahmenbedingungen für Existenzgründer. Mitten in einem der attraktivsten Wirtschaftsstandorte Deutschlands, der Metropolregion Rhein-Neckar, hat das Team um Geschäftsführer Dr. Thomas Lindner schon mehr als 25 Jungunternehmen den Weg geebnet. Mit dem neuen Beschleunigungs- bzw. Acceleratorprogramm "Durchstarten", soll weiteren High-Tech-Ideenträgern in diesem Sommer eine Basis mit viel Know-how, Methoden und Räumen geboten werden - und das kostenlos.

Durch den Schulterschluss mit dem weltweit agierenden Softwarekonzern SAP SE, neben der Stadt Walldorf und dem Forschungszentrum Informatik (FZI) als Mitbegründer der "innoWerft", wurde ein Programm passend zu den Innovationsschwerpunkten der SAP zusammengestellt. Experten werden über drei Monate Gründern, die eine Idee in den Bereichen der digitalen Transformation oder dem Internet der Dinge (IoT) haben, alles Wissenswerte an die Hand geben. Neben Workshops, Impulsvorträgen mit namhaften Wirtschaftsvertretern und (Pitch)-Trainings wird den Gründern ein optimaler Rahmen für eine frühzeitige Evaluierung am Markt geboten. Zu diesen attraktiven Inhalten wird es Kontakte zu SAP, Investoren, sowie anderen Gründern geben. Die Teilnehmer des "Durchstarten"-Programms erhalten zusätzlich bei allen Schritten ein intensives Feedback durch andere Gründer und das engagierte "innoWerft"-Team. Dieses steht bei Fragen zur Markteintrittsstrategie, Methodiken zur Preisfindung oder Vermarktung sowie technologischen, rechtlichen oder teamspezifischen Strukturen beratend zur Seite. In späteren Phasen wird darüber hinaus bei der Suche nach Finanzierungen und der Überwindung der ersten Wachstumsschwellen Unterstützung angeboten.

Die Teilnahme an "Durchstarten" ist nicht nur kostenfrei, die besten Ideen werden auch belohnt: Die "innoWerft" bietet Beteiligungsangebote mit 20.000 Euro und 10.000 Euro Kapital. Auf den weiteren Plätzen stellt die Volksbank Kraichgau Konten mit 1.500 Euro Startgeld zur Verfügung. Anmeldeschluss für das Programm ist der 12. Juni 2016 - Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter www.innowerft.com/durchstarten.

"Mit "Durchstarten" möchten wir Menschen ansprechen, die im Sommer Zeit und Lust haben, eine Geschäftsidee ernsthaft auszuprobieren. Wir bieten ein intensives Programm, fordern dafür aber echte Einsatz- und Lernbereitschaft", macht Dr. Thomas Lindner, Geschäftsführer der "innoWerft", deutlich. Und dass Ideen im High-Tech-Bereich durchaus erfolgsbringend sein können, liegt in den Gegebenheiten der heutigen Zeit und der intensiven wirtschaftlichen Entwicklung. "Unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft stehen vor massiven Veränderungen: Durch die digitale Transformation, das Internet der Dinge und Industrie 4.0 wird in unserem Leben und in unserem Arbeiten wenig so bleiben, wie es ist. Derart massive Veränderungen bieten Chancen für Gründer: Nie war es so einfach, so viele Kunden so schnell zu erreichen", ist sich Dr. Lindner sicher. Er sieht bei Start-ups Möglichkeiten, die große Unternehmen durch ihre gegebenen Strukturen nicht mehr meistern können: Start-ups sind wendig und flexibel, sie können sich viel schneller auf das einstellen, was die neuen Märkte erfordern. Es wird also ein heißer "Start-up Summer" für Gründer in der innoWerft.

Bildquelle: innoWerft

Pressekontakt:

B & B Medien
Daniel Barchet
U3 24/25 68161 Mannheim
0621 122 679 30
redaktion@bubm.de
http://www.bubm.de

Firmenportrait:

Die Einrichtung bietet beste Rahmenbedingungen und Unterstützung für Start-up-Unternehmen. Die innoWerft ist eine Gründung von SAP SE, der Stadt Walldorf und dem Forschungszentrum Informatik (FZI). Über das FZI ist das Land Baden-Württemberg direkt angebunden.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.