Mit der richtigen Umschulung beruflich neu starten

Veröffentlicht von: WBS TRAINING AG
Veröffentlicht am: 12.05.2016 15:56
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Chance auf 2.500 Euro Prämie für Umschüler - WBS Training bietet zahlreiche Umschulungen ab Juni an

Um in der Arbeitswelt Fuß fassen zu können, bedarf es zumeist eines anerkannten Berufsabschlusses. Der Berliner Weiterbildungsspezialist WBS Training, mit über 170 Standorten einer der größten privaten Weiterbildungsanbieter in Deutschland, bietet zahlreiche geförderte Umschulungen für den kaufmännischen sowie IT-, Medien-, Sicherheits- und Gesundheitsbereich an. Im Rahmen der Umschulung erlangen die Teilnehmer einen anerkannten Kammerabschluss, beispielsweise bei der IHK. Verschiedene Leistungsträger wie die Agentur für Arbeit oder Rentenversicherungsträger fördern diese zertifizierten Umschulungen. Umschulungsteilnehmer haben voraussichtlich ab 1. August 2016 die Möglichkeit, sich eine Prämie von bis zu 2.500 Euro zu sichern. Jeder neue Umschulungsteilnehmer wird außerdem von der WBS mit einem Tablet ausgestattet.

Umschulungsangebot bei WBS Training
Teilnehmer einer Umschulung werden entlang der bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenpläne ausgebildet und intensiv auf die Prüfung vor der zuständigen Kammer (z. B. IHK oder StBK) vorbereitet. Die Ausbildung dauert in der Regel zwei Jahre und beinhaltet ein mehrmonatiges Betriebspraktikum. Während - und bei Bedarf auch nach - der Umschulung werden Teilnehmer durch die WBS intensiv bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle unterstützt. So informiert und hilft der Weiterbildungsspezialist rund um das Thema Jobsuche, Bewerbung und Karriere, zum Beispiel mit einem individuellen Bewerbungscoaching. Bestandteil einiger kaufmännischer Umschulungen der WBS ist eine Übungsfirma, in der die Teilnehmer ihre kaufmännischen Kenntnisse unter realistischen Bedingungen proben und anwenden können. Alle WBS-Umschulungen werden im Präsenzunterricht online im WBS LernNetz Live® angeboten. Neu im Programm sind die Umschulungen zum Steuerfachangestellten (StBK), zum Verkäufer (IHK) und zur Servicekraft für Schutz in Sicherheit (IHK).
Weitere Informationen unter www.wbstraining.de/weiterbildung-umschulungen/

Weiterbildungsprämie motiviert Umschulungsteilnehmer
Bereits im Februar beschloss das Bundeskabinett Reformen zur Stärkung der Weiterbildung und Arbeitsförderung: So sollen Teilnehmer einer abschlussbezogenen Weiterbildung mit einer Prämie von 2.500 Euro motiviert werden, die Umschulung bis zum Ende durchzuhalten. Umschulungsteilnehmer erhalten beim Bestehen einer durch die Ausbildungsverordnung vorgeschriebenen und vor einer Kammer abgelegten Zwischenprüfung eine Prämie von 1.000 Euro und eine weitere Prämie in Höhe von 1.500 Euro beim Bestehen der Abschlussprüfung. Diese Regelung gilt für alle Umschulungen, die ab dem 1. August 2016 starten - unter der Voraussetzung, das Weiterbildungsförderungsgesetz tritt wie geplant in Kraft.

Kostenlose Schnupperangebote für das WBS LernNetz Live®
Die Umschulungen finden im virtuellen Klassenzimmer, dem WBS LernNetz Live®, statt. Damit Umschulungsinteressierte sich von den Vorteilen des internetbasierten Unterrichtes überzeugen können, finden regelmäßig WBS-Schnuppertage statt, zum Beispiel am 19., 24. und 25. Mai. An diesen Tagen können Interessierte kostenlos das WBS LernNetz Live® testen und sich ein Bild vom Unterricht im virtuellen Klassenzimmer machen.
Weitere Informationen unter www.wbstraining.de/veranstaltungen/kostenlose-schnupperangebote/

Pressekontakt:

index Agentur GmbH
Anselm Brinker
Zinnowitzer Str. 1 10115 Berlin
030 39088300
presseservice-wbs@index.de
http://www.indexagentur.de

Firmenportrait:

Die WBS TRAINING AG gehört mit über 35 Jahren Erfahrung in der berufsbegleitenden Weiterbildung und der geförderten beruflichen Bildung zu den führenden Anbietern der Qualifizierungsbranche in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 84 Mio. Euro. Vorstand der WBS TRAINING AG ist Heinrich Kronbichler.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.