Internationales Straßentheaterfestival "tete-à-tete" 2016

Veröffentlicht von: Kultur & Veranstaltungen, Eigenbetrieb der Stadt Rastatt
Veröffentlicht am: 12.05.2016 16:32
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Größtes Straßentheaterfestival Deutschlands vom 24.-29. Mai 2016 in Rastatt

Rastatt, 9.5.2016 - Die Barockstadt Rastatt ist zum 12. Mal Gastgeberin des größten Straßentheaterfestivals in Deutschland. Das europaweit bekannte Festival "tete-à-tete" versteht sich als Plattform für innovatives Straßentheater und Cirque Nouveau. Die künstlerische Leitung haben erstmalig die beiden Bremerinnen Julia von Wild und Kathrin Bahr/Agentur zweifellos.net. Sie schätzen "...vor allem die Unmittelbarkeit und Nähe des Straßentheaters zum Publikum, und dass auch nach einer Vorstellung die Künstler im direkten Kontakt zum Publikum bleiben. Spannend ist, dass mit dem Straßentheater ganz andere Zielgruppen erreicht werden als in den Theatern." 12 Deutschlandpremieren und 8 Uraufführungen, insgesamt 47 Künstlergruppen aus 11 Nationen und über 300 Einzelshows machen das Straßentheaterfestival "tete-à-tete" zu einem einmaligen Erlebnis. Wie immer sind alle Veranstaltungen tagsüber ab 14 Uhr rund um Marktplatz, Barockschloss, Schlosspark und Murgpark kostenfrei. Das Abendprogramm enthält eintrittspflichtige Indoor- und Outdoorinszenierungen.

Aktionstheater PAN.OPTIKUM/Freiburg
"Zum einen möchten wir neue Trends aufgreifen, zum andern aber auch möglichst alle Facetten von Straßentheater und -zirkus abbilden. Wir haben darauf Wert gelegt, sowohl die Publikumslieblinge und Stars des Genres wie auch neue Gruppen und ausgesprochene Newcomer nach Rastatt zu holen, wobei die Formate von kleinsten Person-zu-Person-Bespielungen bis zur riesigen Platzinszenierung des Theaters PAN.OPTIKUM reichen", so Kathrin Bahr.
Das international renommierte Ausnahme-Ensemble PAN.OPTIKUM, das sich weltweit mit spektakulären Platzinszenierungen einen Namen gemacht hat, ist nach fast 15 Jahren wieder in Rastatt zu erleben. Die bildgewaltige Großproduktion TRANSITion (dt. Übergang), bei der 30 Schauspieler, Tänzer, Musiker, Artisten und (Pyro-) Techniker aktiv sind, wird an zwei Abenden im Schlosshof aufgeführt. Mythologische Gestalten aus der Antike halten Glücksrittern der Gegenwart den gesellschaftskritischen Spiegel vor. Sich abstrampelnde Existenzen verrenken sich, um die Karriereleiter nach oben zu klettern, gehen unter Aktenbergen in die Knie und jagen auf Partys dem schnellen Glück nach - gierige Gestalten, die immer mehr wollen. Der ewige Kreislauf der menschlichen Abgründe mahnt zu Verantwortung. Die großartige Open-Air-Inszenierung ist ein Spektakel aus akrobatischer Artistik, Schauspiel, Pyrotechnik und Musik. Das Spiel aus Feuer, Licht und Schatten findet seinen Höhepunkt in einem grandiosen Feuerwerk. Aufführungen: MI, 25.5.2016, und DO, 26.5.2016 - jeweils um 22 Uhr im Ehrenhof des Rastatter Schlosses.

Weitere Festival-Höhepunkte
Bei den Deutschlandpremieren der französischen Cie. Defracto (DO, 26.5.2016, 20 Uhr, Aula LWG) und der belgischen Cie. EaEo (MI, 25.5.2016, 20 Uhr, Reithalle) sind international renommierte Jonglierensembles zu erleben, die sich neuen Interpretationsformen dieser bekannten Zirkuskunst widmen. Im Tagesprogramm wird die Deutschlandpremiere der französischen Compagnie P"tis Bras für Furore sorgen. Im Stil der goldenen 20er Jahre präsentieren fünf Akrobaten atemberaubende Luftartistik rund um ein schwingendes Trapez. Julia von Wild zu einem neuen Trend der Straßentheaterszene: "Zum Beispiel hat sich bei der Jonglage viel getan. Während es früher vor allem darum ging, wie man noch eine Keule mehr in der Luft halten kann, geht es heute viel mehr darum, eine Geschichte zu erzählen. Wir haben mit den Gruppen Cie. Defracto und Cie Ea Eo zwei Beispiele im Programm, die zeigen, wie sich gerade die Jonglage revolutioniert hat und sich als künstlerisches Medium zu begreifen beginnt."

Die diesjährige Festival-Edition zeichnet sich durch viele interaktive Programmpunkte im Rahmen des Tagesprogramms aus: eine Reise um das eigene Schlafzimmer mit dem Briten Eric MacLennan, Abenteuer im Wilden Westen mit De Stijle Want aus Holland, die Traumreise "Hypnotraumaton" der belgischen Gruppe Meandertaal.

Junge Zirkusformationen zeigen beim "tete-à-tete" ihre effektvollen Shows, wie zum Beispiel 15feet6, die mit "Dynamite and Poetry" Knalleffekte vorprogrammieren, und Deux sans Trois, die mit "Typo" ein außergewöhnliche Kombination aus Artistik, Sprache und Musik geschaffen haben. Im Rahmen einer Kooperation mit XTRAX, der britischen Organisation für outdoor arts, präsentieren sich mehrere hochkarätige Produktionen aus Großbritannien beim "tete-à-tete". Im Abendprogramm wird das Tanztheater der Southpaw Dance Company zu erleben sein, die sympathische Frauenkombo Mimbre wird ihre Uraufführung "If I could I would" präsentieren und mit Avanti Display kommen die Altmeister des englischen Straßentheaters mit ihrer neuesten Show "Reliquary" zum Zug.

Rahmenprogramm für Fachpublikum
Das "tete-à-tete" kooperiert 2016 mit XTRAX im Rahmen der länderübergreifenden Zusammenarbeit "X-Site" und bietet ein informatives Rahmenprogramm für das internationale Fachpublikum. Am Freitag, den 27. Mai 2016, werden sowohl britische als auch deutsche Künstler mit Promotern vernetzt. Diese werden über neue Shows informiert, welche für internationale Tourneen zur Verfügung stehen. Diese Kooperation ist Teil von Platform 4:UK, einem Programm zur Förderung des internationalen Künstlermarketings und des Exports britischer Straßenkunst, unterstützt vom Arts Council England und durchgeführt von XTRAX.

Praktische Informationen
Weitere Infos zum Festival, Hinweise zu den Spielstätten und Ticketverkauf finden Sie unter: www.tete-a-tete.de. Bei schlechter Wetterlage werden Open-Air-Veranstaltungen soweit möglich in Innenräume verlegt. Aktuelle Infos dazu finden Sie auf der Website sowie auf Facebook unter www.facebook.com/teteatete.Rastatt.

Programmhefte & Festivalbuttons
Die Programmhefte sind an zahlreichen Verkaufsstellen in Rastatt für 1,50 EUR erhältlich, u.a. in der Stadtbibliothek, der Touristinformation und der Sparda-Bank Rastatt. Programmhefte können auch online unter www.tete-a-tete.de bestellt werden. An den Verkaufsstellen ist auch der Festivalbutton für 2 EUR erhältlich. Mit dem Kauf können Sie Ihre Solidarität mit dem "tete-à-tete" zeigen und gleichzeitig ein schönes Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen.

Tickets für die Abendveranstaltungen
Karten gibt es beim Ticketservice in der BadnerHalle Rastatt, telefonisch unter +49(0)7222/789800, an allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie online unter www.tete-a-tete.de. Die Abendkassen öffnen jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an den jeweiligen Spielorten.

Pressefotos & weitere Informationen
https://www.dropbox.com/sh/fac3ber9ilbots1/AACl7uZl0o7k07ihCWaZdKgTa?dl=0

Festivalbüro "tete-à-tete"
Kultur & Veranstaltungen, Eigenbetrieb der Stadt Rastatt
Christina Hernold
Kapellenstr. 20-22
76437 Rastatt
Tel. 07222 / 38 29 - 0
hernold@badnerhalle.de

Pressekontakt Deutschland
abc context media consulting
Julia Heiß, Andrea Brück
Tel.: +49 (0) 7225 / 98 91 312
Mobil: +49 (0) 170 / 41 25 587
Fax +49 (0) 72 25 / 91 35 94
heiss@abc-context.de, brueck@abc-context.de

Pressekontakt Frankreich
abc context media consulting
Fabienne Neumann
Tel.: +49 (0) 7225 / 98 91 313
neumann@abc-context.com

Bildquelle: tête-à-tête

Pressekontakt:

abc context
Julia Heiss
Josef-Holerbach-Str. 27 76571 Gaggenau
07225 / 98 91 312
heiss@abc-context.de
www.abc-context.de

Firmenportrait:

Das internationale Straßentheaterfestival tete-à-tete blickt auf 11 erfolgreiche Veranstaltungen zurück, in denen die seit 1993 biennal stattfindende Veranstaltung zum größten Straßentheaterfestival in Deutschland gewachsen ist. Heute ist das Festival europaweit bekannt und präsentiert sich als Plattform für innovatives Straßentheater und Cirque Nouveau.
Die kommende Edition des tete-à-tetes steht im Zeichen des Wandels. Nach über zwanzig Jahren hat die künstlerische Leitung des Festivals gewechselt und mit dem neuen Leitungsteam um Kathrin Bahr und Julia von Wild wartet das Festival sowohl inhaltlich als auch im Außenauftritt mit einigen Erneuerungen auf.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.