Office-Brillen: Auf Augenhöhe mit den Arbeitsbedingungen von Heute

Veröffentlicht von: eyes + more GmbH
Veröffentlicht am: 13.05.2016 15:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

- Office-Brillen schützen das Auge bei der Arbeit am PC
- eyes + more integriert ip lens Blaulichtfilter als einziger Brillenfilialist in Office-Brillen-Komplettpaket
- Arbeitgeber kann Kosten für Bildschirmbrille übernehmen

Hamburg, 13. Mai 2016. Spätestens seit Apples Einführung des Night-Shift Modus Anfang dieses Jahres erreicht die Diskussion um das blaue Licht im Handy- und Computer-Display die breite Öffentlichkeit. iPhone-Besitzer können nun den Blaulicht-Anteil im Display regulieren. Auch Computer-Displays setzen ihre Benutzer tagtäglich dem blauen Licht aus. In Deutschland arbeiten 21 Millionen Beschäftigte am Bildschirm. Knapp ein Drittel von ihnen haben Augenbeschwerden. Gegen die müden, trockenen Augen am Abend, aber auch als präventiver Schutz vor Langzeitbeschwerden helfen Blaulichtfilter. Der Brillenfilialist eyes + more vereinfacht den Zugang zu den Blaulichtfiltern nun erheblich und bietet seine Arbeitsplatzbrillen im Komplettpaket für 222,- Euro an. Die Office-Brillen von eyes + more sind nämlich standardmäßig mit dem integrierten Digital Blue-Blaulichtfilter von ip lens ausgestattet, der das riskante blau-violette Licht von Computer-Bildschirmen herausfiltert. Was Viele nicht wissen: Der Arbeitgeber kann die Kosten übernehmen und damit zum Gesundheitsschutz seiner Mitarbeiter beitragen.

Arbeiten 2.0: Blaues Licht am Arbeitsplatz
Computer-Bildschirme funktionieren über LED-Licht, eine der "neuen Lichtquellen", die einen weitaus höheren blauen Lichtanteil enthalten als die klassische alte Glühbirne. Unterschiedliche Helligkeiten des Bildschirms provozieren knapp 17.000 Pupillenreaktionen am Tag - eine starke Belastung für unsere Augen. Brillenträger vor dem Bildschirm neigen außerdem dazu, zur Kompensierung ihrer Sehdefizite eine unnatürliche Kopfhaltung anzunehmen. Damit belasten sie auf Dauer zusätzlich Rücken und Nacken.

Die Schattenseiten des blauen Lichts
Blau-violettes Licht hat die Eigenschaft, bis auf die Netzhaut durchzudringen. Dadurch gilt es als Mitverursacher einiger Augenerkrankungen, wie Entzündungen der Binde- und Hornhaut, Grauer Star und Schädigungen der Netzhaut. Kurzfristig äußern sich häufig die typischen Beschwerden eines trockenen Auges, beispielsweise Jucken oder Tränen. Denn der Lidschlag verringert sich vor dem Bildschirm von 9,7 auf 4,3 Mal pro Minute. Bleibt der Lidschlag aus, verdunstet zu viel Tränenflüssigkeit und die Augen werden trocken*.

Das Auge arbeitet mit: Die Office-Brille
Die Office-Gläser von eyes + more sind speziell auf die Arbeit an Bildschirmarbeitsplätzen ausgerichtet. Sie entlasten das Auge und fördern ein entspanntes und ermüdungsfreies Sehen. Der Brillenträger kann eine natürliche Körperhaltung beibehalten und seinen Arbeitsbereich optimal fokussieren. Je nach Tätigkeit und Einsatzbereich, können die Office-Gläser individuell angepasst werden. Dadurch entstehen definierte Sichtbereiche mit unterschiedlichen Distanzen. Bei eyes + more ist der Digital Blue-Blaufilter immer mit im Komplettpreis inklusive. Die Beschichtung, die das blau-violette Licht von Bildschirmen filtert, schützt die Augenlinse sowie die Netzhaut des Auges nachhaltig.

Augenschutz am Arbeitsplatz - wer zahlt?
Wer im Job regelmäßig am Computer arbeitet und dafür eine spezielle Bildschirmbrille braucht, muss die Kosten nicht selbst tragen. Seit der Bildschirmarbeitsplatzverordnung von 1996 sind der Nutzen von Arbeitsplatzbrillen sowie die Pflicht für Arbeitgeber, diese bereit zu stellen, gesetzlich verankert. Arbeitnehmer haben damit die Möglichkeit, sich eine Computerbrille vom Augenarzt verschreiben zu lassen. Der Arbeitgeber ist dann verpflichtet, mindestens anteilig die Kosten für die Arbeitsplatzbrille zu übernehmen.

* Pharmazeutische Zeitung http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=3626

Gerne stellen wir ihnen auf Anfrage hochauflösendes Bildmaterial zur Verfügung. Weitere Informationen zu den eyes + more Office-Brillen finden Sie unter www.eyesandmore.de/about-quality.

Pressekontakt:

eyes + more GmbH c/o kalia kommunikation
Katharina Bathe
Tieckstraße 38 10115 Berlin
030 2758 175 11
eyesandmore@kalia-kommunikation.de
www.eyesandmore.com

Firmenportrait:

Über eyes + more
Modische Brillen zum Komplettpreis ohne Stärkenbegrenzung: Mit dieser Strategie schreibt eyes + more seit seiner Gründung in den Niederlanden 2005 Erfolgsgeschichte. Ein Jahr später expandiert das Unternehmen nach Deutschland. 2013 eröffnet eyes + more die ersten Filialen in Österreich und erzielt mit seinen 600 Mitarbeitern einen Umsatz von 50,6 Millionen Euro. Als eines der expansivsten Unternehmen seiner Branche will eyes + more sein Filialnetz erheblich ausweiten und künftig alle zwei Wochen einen neuen Store eröffnen. Mehr als drei Millionen Menschen besuchen jährlich die europaweit über 120 Stores. www.eyesandmore.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.