Wasseraufbereitung ist dies notwendig

Veröffentlicht von: HEISSMANN Health, Beauty & Life
Veröffentlicht am: 13.05.2016 16:40
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Ist unser Trinkwasser wirklich so gut wie man es uns vormacht? Braucht es tatsächlich keine Wasseraufbereitung?

Ist unser Trinkwasser wirklich so gut wie man es uns vormacht? Braucht es tatsächlich keine Wasseraufbereitung?
Diese Frage ist nicht mehr so umstritten wie vor einigen Jahren. Bei "Mama GOOGLE" finden wir jede Menge Meinungen zu diesem Thema. Können wir z.B. den Aussagen des Bundesamtes für Gesundheit in der Schweiz vertrauen? Oder doch nicht? Die Realität hat uns gelehrt alles zu prüfen und das Gute zu behalten. Und weil sich bei vielen Lesern inzwischen ein berechtigtes ungutes Gefühl eingeschlichen hat, wird zur Vorsicht irgendeine Wasseraufbereitung aus dem Supermarkt mitgenommen.
Dieser Blogartkiel ist nicht wissenschaftlich belegt. Aber folgende Fakten sind nun mal Tatsachen denen sich niemand verschliessen darf:
-Weinberge, die mit Unmengen Pestiziden eingenebelt werden
-Landwirte (nicht nur in der Schweiz), die vor dem Regen ihre "Gülle" tonnenweise auf die Felder sprühen (die Nase weiss ein Lied davon zu singen)
-Die "schönen gelben" Rapsfelder, die kein Unkraut mehr zulassen
-Die Gemüse Gärtnereien, mit Monokulturen (auch hier wir praktisch kein Unkraut mehr)
-Der Verkehr, der ständig zunimmt und feste zur Liftverschmutzung beiträgt, was sich zu guter Letzt wiederum in unserem Trinkwasser niederschlägt
-Die Presse und die öffentlichen Medien berichten, dass Salmonellen oder Coli Bakterien im Wasser gefunden wurde (Allerdings erfährt die Öffentlichkeit nichts oder nur zu Letzt davon)
-Nicht erklärbares Fischsterben in einst Quellklaren Bächen und Flüssen (Wo das nur herkommt - Bachflohkrebse, die nicht überleben in Bächen z.B.)
-Alte rostige Leitungen, die weder gewartet noch saniert werden
-Die Pille die weltweit benutzt wird ( eigentlich ein ganzer Medikamenten-Cocktail), wird in unserem Trinkwasser nachgewiesen
-Glyphosat, welches in vielen Ländern verboten wurde, wird in der Schweiz, was unverantwortlich ist, immer noch als Unkrautvernichter grossflächig eingesetzt
-Diese Liste liess sich noch um einiges verlängern - dürfen wir nun den Kopf nach Vogelstrauss Manier "in den Sand" stecken?
Sicherlich könnten wir noch mehr aufzählen, aber diese Tatsachen die wir mit eigenen Augen ständig beobachten können, lassen uns doch fragend werden.
Und das Ergebnis aus diesen sichtbaren "Fakten und Beweisen" sollte doch eindeutig heissen: "Vorbeugen ist besser als Leiden/Heilen".
Information über eine gute Wasseraufbereitung ist hier schon mal ein kleiner Anfang zur Vorbeugung. Lassen Sie das Wasser aus der Leitung vor Benutzung immer etwas laufen, damit die Rost- und Rückstände weggespült werden.
Wasseraufbereitung - die Qual der Wahl
Alle Empfehlungen, die wir Ihnen auf unseren Internetseiten vorstellen, werden von unseren Spezialisten zuerst auf "Herz und Nieren" geprüft. Vieles haben wir getestet, von Osmoseanlagen bis zum Britta Filter. Es war eine jahrelange Testphase und hat uns viel an Erfahrung geschenkt. Unsere Tipp"s welches System für Sie gut ist können hier sehr hilfreich sein.
Tipp"s die helfen
1.Erkundigen Sie sich, wie alt ihre Zuleitungen sind? Ein System zur Wasseraufbereitung, das Zentral installiert wird ist wertlos, wenn das gereinigte Wasser anschliessend durch alte, rostige Zuleitungsrohre zu Ihrem Wasserhahn in der Küche transportiert wird.
2.Informieren Sie sich über die verschiedenen Wasseraufbereitungen, die optimale Resultate liefern
3.Wasser "lebt". Im Wasser befinden sich Spurenelemente, Mikrostoffe und vieles mehr. Eine Wasseraufbereitung, die sogenanntes "totes" Wasser filtert ist geschmacklich und gesundheitlich umstritten (z.B. Osmose Wasser).
4.Wasseraufbereitung sollte für Jeden bezahlbar sein. Aber ACHTUNG. Häufig finden Sie superbillige Angebote im Supermarkt, beinahe schon gratis. Aber die Folgekosten durch hohe Preise für die Austauschfilter (natürlich in regelmässigen Abständen) sind sehr heftig.
5.Wasser ohne Kohlensäure ist für unseren Organismus besser verträglich
6.Eine gute Wasseraufbereitung sollte so konzipiert sein, das sie die vielen Schadstoffe im Wasser herausfiltert.
Wenn Sie tatsächlich eine optimale Wasseraufbereitung suchen - prüfen Sie bitte unsere Empfehlung. Eine Ausführliche Beschreibung finden Sie unter www.heissmann.ch
Für Fragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
www.heissmann.ch (http://www.heissmann.ch/de/69-wasseraufbereitung)

Pressekontakt:

HEISSMANN Health, Beauty & Life
Josef Heissmann
Bärenholzstr. 2 8537 Nussbaumen
+41 52 740 06 20
erika@heissmann.ch
http://www.heissmann.ch

Firmenportrait:

HEISSMANN - gesunde Lebensmittel - fairer Handel

Bei uns bekommen Sie gesunde Lebensmittel aus aller Welt aus fairem Handel. Wir favorisieren deshalb gesunde Lebensmittel und Produkte aus aller Welt, weil wir Ihnen jeweils nur das Beste bieten möchten.
Dazu gehört auch fairer Handel.
Wir achten darauf, dass unser Sortiment keine künstlichen Zusatzstoffe oder genmanipulierten Substanzen enthalten. Nicht nur unser Sortiment wählen wir mit Bedacht, sondern auch unsere Lieferanten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.