Bamberger Reiter, Barockwunder und Biertraditionen

Veröffentlicht von: Internationales Bildungs- und Begegnungswerk e.V. in Dortmund (IBB Dortmund)
Veröffentlicht am: 13.05.2016 16:48
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Jetzt anmelden zur Studienfahrt nach Franken

Geschichte und Kultur pur erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Studienfahrt nach Franken, die das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund vom 11. bis 16. September 2016 anbietet. Einige Plätze sind noch frei.

Bamberg, Bayreuth, Nürnberg, Kulmbach und Coburg sind Stationen einer Reise in eine Region mit ungewöhnlich reicher Kulturgeschichte. Die Reisegruppe folgt den Spuren ins mittelalterliche Nürnberg und besucht das frühere Reichsparteitagsgelände, das heute als Lernort zu einer Beschäftigung mit der Geschichte einlädt. Untergebracht in Bamberg - der UNESCO- Weltkulturerbe-Stadt - beschäftigt sich die Reisegruppe mit der bis heute ungeklärten Geschichte des Bamberger Reiters und unternimmt einen Abstecher zum Barockwunder Vierzehnheiligen. In Bayreuth darf ein Besuch des Festspielhauses nicht fehlen. Bei Besichtigungen im Bamberger Dom und auf der Veste Coburg - einst eine Zufluchtsstätte Luthers - geht es außerdem um die Kirchengeschichte der nördlichsten Region Bayerns, in der bis heute überdurchschnittlich viele Protestanten zuhause sind. Nicht von ungefähr ist eine Begegnung mit Vertretern der Evangelischen Kirche Bamberg/ Franken fest eingeplant.

Die Teilnahme an der Studienfahrt kostet inklusive Busfahrt, Unterkunft und Programm 685 Euro. Interessierte können sich noch bis Ende Juli anmelden beim IBB e. V. unter der Rufnummer 0231-952096-0 oder unter www.ibb-d.de (http://ibb-d.de/events/franken-kultur-und-geschichte/).

Bildquelle: Copyright: CCO

Pressekontakt:

Pressebüro vom Büchel
Mechthild vom Büchel
Somborner Feldweg 62 44388 Dortmund
0231-6901041
info@vombuechel.de
http://www.vombuechel.de

Firmenportrait:

Grenzen überwinden - das ist der Leitgedanke des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Dortmund seit seiner Gründung in 1986. Dabei geht es nicht nur um Ländergrenzen, sondern auch um die Grenzen im eigenen Wissen und Verstehen. In jährlich mehr als 100 Studienfahrten, Trainings und Jugendbegegnungen ist das "Lernen aus der Vergangenheit für eine gemeinsame Zukunft in Europa" zentral.

Weitere Informationen unter www.ibb-d.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.