Neues Angebot für Unternehmen: Büroreisen für kreative Ideen

Veröffentlicht von: Social Tourist GmbH
Veröffentlicht am: 17.05.2016 17:00
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Socialtourist.com bietet Konzept, das neue Sichtweisen eröffnet

Socialtourist.com ist ein Reiseanbieter, der mit einem besonderen Konzept das Kennenlernen anderer Länder ermöglicht: Reisen mit sozialer Verantwortung. Denn die Touristen erhalten die Möglichkeit, sich mit ihren eigenen Fähigkeiten vor Ort aktiv einzubringen.

Seit neustem bietet Socialtourist "Büroreisen" an. Stefan Könsgen, Gründer und Geschäftsführer sowie Daniel Helbig, Geschäftsführer der Social Tourist GmbH geben im Folgenden Antworten auf Fragen wie sich durch virtuelle und reale Reisen neue Sichtweisen eröffnen und damit kreative Entwicklungsprozesse in Unternehmen und Organisationen unterstützt werden.

Was genau verbirgt sich in dem neuen Angebot "Büroreise"?

Die Büroreise ist ein Angebot für Firmen, die sich engagieren möchten. Aus einer virtuellen Reise im Büro, wird ein echtes Abenteuer. In einem Wettstreit um die besten Ideen darf das Gewinner Team eine Reise zu den lokalen Communities antreten und dort Ihre Idee vorstellen.

Welche Besonderheiten hat diese Art der Reise?

In diesem Format begleiten wir im Rahmen eines z.B. Teambuilding Events als Moderatoren die Firma und nehmen die Mitarbeiter und Beteiligten mit auf eine zunächst virtuelle Reise zu den Communities. Wir zeigen Videos und führen die Mitarbeiter in die Lebenswelt, zeigen dort Alltagsherausforderungen und Lebensumstände auf. Socialtourist macht dich zum Social Entrepreneur und begleitet dich vor, während und nach der Reise und baut damit interkulturelle Brücken.

Welche Zielgruppen erreichen Sie damit?

Firmen und Organisationen im Allgemeinen, die ihren Mitarbeitern Außergewöhnliches und Nachhaltiges bieten wollen. Kreatives entsteht, indem du Zugänge und Areale frei schaltest und nutzbar machst, die positive Grundstimmung bei Reisen und den Gedanken an diese Reisen werden genutzt, um diese Stimmung zu erzielen.

Welche Ziele hat die Büroreise und welchen Nutzen bringt sie?

Die Communities profitieren von den Ideen und vom Austausch mit den Firmen. Dese Initiative ermöglicht z.B. den Aufbau eines Ausbildungsprogramm, Patenschaften entstehen für Schulförderung und neue Chancen für lokale Arbeitsplätze.
Die Büroreise bringt darüber hinaus den Unternehmen den Nutzen, sich weiter zu entwickeln und direkte Verantwortung zu übernehmen. Durch die sozial gesellschaftliche Komponente wird die Mitarbeitermotivation und das Miteinander gefördert. Es entsteht ein unmittelbarer Sinn und Nutzen im Unternehmen.

Wie ist die Idee entstanden?

Der Begriff Büroreise und die Inspiration ist abgeleitet von einer gemeinnützigen Organisation, die eine Wohnzimmerreise organisiert. Menschen erzählen aus Ihrer Heimat und laden dazu Nachbarn und Interessierte ein in IHR WOHNZIMMER. Wir haben diese Idee aufgegriffen und in den Kontext Business transferiert.

Dabei suchen wir ständig nach neuen Wegen und Kanälen mit unseren Zielgruppen ins Gespräch zu kommen; Firmen und deren Mitarbeiter bieten ein hohes Potential und innerhalb eines Workshops ist beispielsweise ausreichend Zeit sich auf eine Büroreise zu begeben.

Warum ist die Büroreise das richtige Format für Firmen, um sich zu engagieren?

Viele Firmen wollen helfen und unterstützen, aber es gibt Vorbehalte. Was passiert mit dem Geld, kommt das bei den Menschen an. Mit unserem Format bauen wir Vertrauen von Anfang an auf, und zwar durch direkte Beteiligung und Feedback aus den eigenen Reihen der Mitarbeiter. Mehr Transparenz geht nicht.

Das Angebot ist neu. Wird es angenommen?

Ja, wir haben die ersten Anfragen und testen gerade mit Partnerfirmen.

Wo ist die Verbindungslinie zwischen den Reisen beispielsweise zu den Massai in Kenia und den Büroreisen?

Die Welt ist kleiner als wir denken. Wir streben nach mehr Ruhe, Zeit und Einfachheit. Die Massai wollen mehr Bildung, Komfort und Mitsprache.
Wir können viel voneinander lernen. Die Büroreise von Socialtourist (http://www.socialtourist.com)ist der Einstieg und öffnet eine Tür für Jeden.

Ist eine Erweiterung dieser "virtuellen" Reisen geplant?
Das Format ist vielseitig und wird je nach Nachfrage stetig erweitert.

Pressekontakt:

Gesekus.Communication
Marion Döbber
Kiliansgraben 15 99974 Mühlhausen
03601 813301
info@gesekus.com
http://www.gesekus.com

Firmenportrait:

Socialtourist.com wurde im Jahr 2013 gegründet. Geschäftsführer sind Stefan Könsgen und Daniel Helbig, beide Ingenieure und Social Entrepreneure. Der Unternehmenssitz ist München.

Die Idee entstand aus dem Grundgedanken, dass Reisen sehr bereichernd, positiv und vielfältig ist. Die Gründer betrachten dies als ein Geschenk, von dem sie der einheimischen Bevölkerung etwas zurückgeben möchten. Dabei setzen sie auf langfristige Unterstützung und haben bisher ausschließlich positives Feedback von Kunden, Partnern und Beteiligten bekommen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.