Einfach köstlich: Käsetour im Tennengau im Salzburgerland

Veröffentlicht von: Schober PR
Veröffentlicht am: 17.05.2016 17:40
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Käsefest, Käsewandern, Käsealmen - der Tennengau ist ein Paradies für Käse-Gourmets

Die Milch macht´s

Nicht nur Naturfreunde schätzen die wohltuende Landschaft des Tennengau mit naturbelassenen Almen und Wiesen mit würzigen Kräutern. Hunderte von aromatischen Kräutern und Gräsern dienen Kühen als Futter und sind die Grundlage für die schmackhafte, würzige Heumilch - und diese wiederum für den Tennengauer Heumilchkäse. Seit rund 120 Jahren wird das sensible Handwerk der Heumilch-Käseherstellung über Generationen hinweg weitergegeben. Heute stellen sieben Tennengauer Almkäsereien hochwertigen, feinsten Almkäse her, der weit über die Grenzen des Tennengau bekannt ist.

Käsekultur mit fürstlichem Geschmack
Die Vielfalt des Tennengauer Almkäse probiert man am besten direkt auf den Käsealmen oder in den Almkäsereien. Dort erfährt man, wie aus der Milch der würzige Käse hergestellt wird. Im "Fürstenhof" von Käsermacher Niki Rettenbacher dürfen Gäste täglich um 10.00 Uhr ihren eigenen Bio-Frischkäse herstellen. Wo früher die Stallung der erzbischöflichen Pferde war, wird heute in feinster Handarbeit Käse aus der Milch der Jersey-Rinder gefertigt. Die extrafette Milch der Kühe wird in 36 Käsesorten verarbeitet, die der Käsesommelier Rettenbacher im Hofladen in Puchl mit selbstgemachten Chutneys verkauft.

Einfach Käse
Um unverfälschten Genuss geht es auf dem Traditionsbauernhof "Zur Sonnleit´n" in Abtenau bei Toni Gschwandtner. Der Tennengauer Bauer, Käsemacher und Bäcker liebt die grundlegenden, einfachen Dinge des Lebens. Auf seinem Hof backt er Brot, macht Käse nach althergebrachter Tradition und beherbergt Gäste, die die Abgeschiedenheit des Bauerhofs zu schätzen wissen. Sie wohnen in vier ehemaligen Getreidekästen, die liebevoll zu rustikalen Ferienhütten umgebaut wurden.

Durch den Urwald zur Käsealm
Es gibt fast nichts Schöneres, als nach einer Wanderung auf der Alm zu sitzen und regionale Spezialitäten der Senner zu genießen. Acht Käsealmen liegen mitten in der prachtvollen Bergwelt des Tennengebirges. Eine davon ist die 300 Jahre alte Spießalm von Marianne Lanner auf 1200 Metern. Wer zum Lammertaler Urwald mit den höchsten Bäumen Österreichs wandert, darf sich bei Marianna Lanner mit frischer Milch und Kreationen ihre Käsekunst stärken.

Almkäse-Fest am Berg
Immer im Juli findet im Wechsel auf Bauernhöfen oder Almen das Almkäse-Fest statt. Am 10. Juli in diesem Sommer heißt die Rottenkopfhütte Schlemmerfreunde auf der idyllischen Alm am Fuße des Donnerkogels willkommen. Die köstlichen Käsesorten wie Keltengold, Alpenperle, Magdalenenkäse, Heublumenkäse, Ziegenkäse oder die neueste Kreation des Kräuter-Bergkäses werden auf dem Genussmarkt von den Almkäsereien angeboten. Bei Volksmusik und einem traumhaften Ausblick auf die Berge mundet die Tennengauer Spezialität besonders gut.

Wanderpauschale: Wandern zur Käsealm
3 Übernachtungen inkl. Frühstück beim GenussWirt***, Wanderung zur Loseggalm, Genuss-Gutscheine im Wert von 20 EUR für die Almkäsejause, Genuss-Menü oder Genuss-Einkauf, Führung durch die Bio-Hofkäserei Fürstenhof, Genussplaner, ab EUR 150,- pro Person im Doppelzimmer, Buchungszeitraum: 01.06.2016 - 30.09.2016

Information & Buchung: Tel. +43 6245/700 50, info@tennengau.com, www.tennengau.com

Bildquelle: tennengau.com

Pressekontakt:

Schober PR
Doris Schober
Merkurstraße 10 41464 Neuss
02131 859144
ds@schober-pr.de
http://www.schober-pr.de

Firmenportrait:

Schober PR ist eine PR-Agentur für touristische Unternehmen wie Reiseveranstalter, Reisebüros, Ferienregionen, Hotels.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.