Ran an die Nadel – Bei MyOma findet man sommerliche Strick- und Häkelideen zum Selbermachen

Veröffentlicht von: factum Presse & Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Veröffentlicht am: 18.05.2016 10:28
Rubrik: Freizeit & Hobby


Der leichte Sommerponcho „Sanddüne" liegt dank dem raffinierten Lochmuster locker auf der Haut. Die Wolle aus 100 % Baumwolle bietet Schutz vor Sonnenstrahlen, wärmt aber auch an kühlen Sommerabenden. (© MyOma)
(Presseportal openBroadcast) - Stricken und Häkeln im Sommer? Für die Omas des sozialen Start-ups MyOma ist das nichts Ungewöhnliches. Vom praktischen Poncho zum Überwerfen bis hin zum luftigen Schultertuch im leichten Lochmuster – schon jetzt haben sie einige Sommertrends ausgespäht und tolle Do-It-Yourself-Pakete zusammengestellt. Mit leichten Baumwollgarnen in sommerlichen Farben und luftigen Mustern kommt jeder Strick- und Häkelfan jetzt auch in der heißen Jahreszeit auf seine Kosten.

Fürth, 17. Mai 2016 - Stricken und Häkeln macht jetzt auch im Sommer Spaß, denn das soziale Unternehmen MyOma hat sein Sortiment pünktlich zu Beginn der warmen Jahreszeit erweitert: Handarbeitsbegeisterte finden im Onlineshop zahlreiche sommerliche Strick- und Häkelideen zum Selbermachen. In den Do-It-Yourself-Paketen finden sich leichte Garne und Anleitungen für trendige Sommermützen, Schultertücher, Ponchos, Häkelshirts oder Strandtaschen. Wenn man die lauen Sommerabende im Freien verbringt, sind der Sommerponcho „Sanddüne“ oder das Dreieckstuch „Nadelflirren“ die perfekten Begleiter. Jedem Strickpaket liegt eine leicht verständliche Anleitung bei, mit der auch das Lochmuster sicher gelingt. Wer lieber zur Häkelnadel greift, für den ist das Schultertuch von Schachenmayr im modernen geometrischen Look genau das Richtige. Jedem DIY-Paket werden neben Wolle und Anleitung auf Wunsch auch die passenden Strick- oder Häkelnadeln beigefügt.

Strick- und Häkelomas als kreative Experten

Das Herzstück von MyOma sind die über 100 Omas. Die Strick- und Häkelexpertinnen suchen gemeinsam mit dem Unternehmen nach Do-It-Yourself-Trends und entwickeln neue Ideen und Anleitungen. „Sie geben ihre Erfahrungen weiter und plaudern auch mal aus dem Nähkästchen“, erzählt Verena Pröschel, Mitgründerin und Geschäftsführerin von MyOma. „Für Oma Siggi darf dünne Baumwolle auf keinen Fall in ihrem Wollkorb fehlen, denn damit strickt sie im Sommer am liebsten. Und Oma Inge flieht vor der Sommerhitze gerne ins Haus und häkelt Topflappen.“ Wer sich selbst dann doch nicht an ein eigenes Strick- oder Häkelprojekt wagt, der kann seine Aufträge auch direkt an die Omas richten. Neben dem MyOma-Sortiment bieten sie im Onlineshop auch selbst entworfene Produkte an.

Lieblingsoma GmbH

Im Mai 2011 gründeten Verena Pröschel und ihr Bruder Jörg Röthlingshöfer die Lieblingsoma GmbH. Im Oktober konnte die Seite www.myoma.de dann online gehen. Heute stricken, häkeln und nähen über 100 Omas Mützen, Schals und Accessoires, die über den Onlineshop vertrieben werden oder engagieren sich für gemeinnützige Projekte. Doch MyOma ist mehr als nur ein Shop für Handgestricktes und Wolle. Die Geschäftsführerin Verena Pröschel hat es sich zum Ziel gesetzt, älteren Menschen eine spannende Aufgabe zu geben und eine MyOma-Gemeinschaft aufzubauen.

Pressekontakt:

factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Jörg Röthlingshöfer
Tel.: +49 89 8091317-10
E-Mail: roethlingshoefer@factum-pr.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.