Wohnen im Alter: Ambulant, stationär oder ganz anders?

Veröffentlicht von: GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Veröffentlicht am: 18.05.2016 14:08
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Stationär, ambulant oder doch ganz anders? Die Frage, welche Wohn- und Pflegeform im Alter die richtige ist, kommt auf jeden zu. Immer mehr Menschen wünschen sich, diese Entscheidung selbst zu treffen und in Fragen, die ihre Pflege betreffen, mitbestimmen zu dürfen, so Stefan Müller in seinem Buch "Wohnen im Alter. Entscheidungskriterien, Kundenzufriedenheit und Managementrelevanz" (http://www.grin.com/de/e-book/315515/), das jetzt im GRIN Verlag erschienen ist.

Die gesellschaftliche Forderung nach Teilhabe der Pflegebedürftigen wird immer lauter. Anspruch und Wirklichkeit, so Autor Stefan Müller, klaffen jedoch häufig weit auseinander. Der Grund dafür ist die zu geringe Kundenorientierung derjenigen Personen, Gruppen und Organisationen, die Einfluss auf das Leben und die Entscheidungen alter Menschen ausüben. In seiner Bachelor-Arbeit untersucht Müller die Faktoren, die sich auf die Wahl einer bestimmten Wohn- und Pflegeform auswirken. Er erarbeitet Strategien, die zu einer erhöhten Kundenorientierung auf allen Seiten führen können.

Auswirkungen auf das Management sozialer Dienstleistungsunternehmen

Die Kundenorientierung der Pflegedienstleister, Sozialunternehmen und der sozialen Organisationen ist ein zentrales Thema in Müllers Buch "Wohnen im Alter" (http://www.grin.com/de/e-book/315515/). Der Erfolg sozialer Dienstleister hängt maßgeblich von der Kundenzufriedenheit ab. Kundenorientierung und Teilhabe alter Menschen sind eng miteinander verknüpft, denn um eine qualitativ hochwertige Betreuung anbieten zu können, sind die Unternehmen auf die Mitwirkung der Kunden angewiesen.

Der Grundgedanke der "absoluten Kundenorientierung" sollte das gesamte Marketing wie ein roter Faden durchziehen. Exemplarisch zeigt Müller, wie soziales Marketing und eine an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtete Kommunikation dazu beitragen können, deren Teilhabe zu erhöhen und die Pflegequalität insgesamt zu steigern. Der gezielte Einsatz von Marktforschungsinstrumenten liefert Informationen über die Sinnhaftigkeit bestimmter Angebote. Eine geschickte Preis- und Distributionspolitik trägt zur Qualität der Dienstleistung bei. Und eine geschickt gestaltete Kommunikationspolitik, auch gegenüber den Medien, erhöht das Vertrauen der Kunden.

Stefan Müllers Buch "Wohnen im Alter" (http://www.grin.com/de/e-book/315515/) ist ein Plädoyer für eine differenzierte Sicht auf das Leben und Wohnen im Alter und für eine ehrliche Diskussion in der Gesellschaft. Teilhabe und Kundenorientierung sollten das gesamte Leben alter Menschen umfassen und sich nicht auf den Bereich der Funktionspflege beschränken.

Das Buch ist im Mai 2016 im GRIN Verlag erschienen (ISBN: 978-3-946458-34-0).

Direktlink zur Veröffentlichung: http://www.grin.com/de/e-book/315515/

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Pressekontakt:

GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Janine Linke
Nymphenburger Str. 86 80636 München
+49-(0)89-550559-27
presse@grin.com
http://www.grin.com

Firmenportrait:

Der GRIN-Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.