GKAD entwickelt neues Storekonzept für Reno

Veröffentlicht von: GKAD
Veröffentlicht am: 18.05.2016 16:40
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Mehrwert durch wohnliches Ambiente bietet das neue Storekonzept von GKAD für die Reno Schuhfachmärkte.

Für Deutschlands zweitgrößten Schuheinzelhändler hat das Frankfurter Architekturbüro GKAD ein Lifestyle-Storekonzept entwickelt und umgesetzt. Hierfür inszenierte GKAD ein wohnliches Ambiente und lockt Kunden mit einem sinnlichen Einkaufserlebnis. "Das neue Konzept ist Differenzierungsmerkmal gegenüber dem Wettbewerb und soll den Kunden einen fühlbaren Mehrwert gegenüber dem Online-Handel bieten", so Ivo Goeckmann (Interior-Designer) und Michael Kleespies (Innenarchitekt) von GKAD. Bereits umgesetzt wurde der neue Reno-Look in den Filialen in Hamburg-Harburg (Phoenix Center) und Berlin-Marzahn (Eastgate Center).

Im Fokus steht das durch Emotion, Optik und Haptik aufgeladene Ambiente. Durch die Aufteilung der Fläche in Wohnräume wird ein vertrautes Umfeld geschaffen und die Verweilqualität erhöht. Frauen-, Herren- und Kinderzimmer unterscheiden sich sowohl im Warenangebot als auch in Materialität, Farbwahl und Dekoration. Modische Accessoires sind auf Präsentationstischen zimmerspezifisch integriert. Wohnschränke, Sofas und Teppiche unterstreichen den wohnlichen Touch. Stimmig dazu das atmosphärische Lichtkonzept mit seinen Hell-Dunkel Kontrasten. Selbst der mittig positionierte Kassenbereich folgt mit der rückwärtigen Schrankwand der Grundidee. Gestalterische Akzente setzen die Designerlampen, Multimedia sowie die Bilder mit People-Motiven und Stimmungsbegriffen.

Durch innovativen Ladenbau gelang es GKAD, Optik und Funktion in Einklang zu bringen. Die für das Self-Service-System erforderliche Lagerhaltung im Shop wurde hinter mit Lamellen verkleideten Schiebetüren verlegt. Dadurch bleibt die Sichtbarkeit der Waren bei zugleich einheitlicher, hochwertiger Optik gewährleistet. Durch die individuelle, direkte Ausleuchtung der Schuhe mit warmem Licht auf einer strukturierten Holzoberfläche im Innern der Wandschränke wird die Präsentation zusätzlich aufgewertet. Zugleich dienen die Lamellen zusammen mit den Teppichen der Raum-Akustik.

Zum erlebnisorientierten Ansatz gehört die Führung der Kunden nach dem Motto "Come in and find out". Die optische Gestaltung des Eingangsbereiches zieht Kaufwillige in den Shop. Im Innern präsentiert sich das Schuhsortiment übersichtlich, aber mit subtiler Unterbrechung der Sichtachsen zur Stimulation von Neugierde und Entdeckerfreude.

Die Kunden nehmen das Design sehr gut an, berichten Ivo Goeckmann und Michael Kleespies. Als Spezialisten für die Gestaltung von Raumkultur und Wohlfühlcharakter mit dem Schwerpunkt Handel und Gastronomie haben sie ihre umfangreiche Erfahrung in dem neuen Konzept gebündelt.

Bildquelle: GKAD

Pressekontakt:

articolare pr
Lena Kraft
Nornbodenweg 27 63691 Ranstadt
06035 - 917 469
articolare@lena-kraft.de
www.articolare.de

Firmenportrait:

Trendkonzepte in der Verkehrsgastronomie genauso wie innerstädtische Hotspots, smartes Produktdesign und überzeugende Storekonzepte sind das Metier von Ivo Goeckmann und Michael Kleespies vom Frankfurter Architekturbüro Goeckmann & Kleespies. Seit 2005 erschafft das Duo Raumkultur und Atmosphäre in anspruchsvollen Umgebungen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.