Eggentaler Balancewochen: Sich selbst finden in Südtirol

Veröffentlicht von: Eggental Tourismus
Veröffentlicht am: 19.05.2016 11:48
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Vom 4. Juni bis 2. Juli lockt das neue Entspannungs-Programm mit einzigartigen Naturerlebnissen ins Unesco-Welterbe der Dolomiten

Spirituelle Reinigung in der Schwitzhütte erfahren, die Natur bei der "Sinnes-Wanderung" mit dem ganzen Körper spüren, den eigenen Rhythmus im freien Tanz finden: Das Angebot des Balance-Programms "Sagenhafte Dolomiten - Neue Wege zu Dir selbst", das erstmals diesen Sommer im Südtiroler Eggental stattfindet, ist prall gefüllt mit besonderen Momenten in imposanter Bergkulisse. Neben wöchentlichen Angeboten für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren runden Vorträge über das Gleichgewicht von Körper und Seele sowie Veranstaltungs-Highlights wie eine theatralische Wanderung mit musikalischem Ausklang am 25. Juni das Angebot ab. Ein Balance-Urlaub mit Halbpension in einem 4-Sterne-Hotel kostet ab 375 Euro. www.eggental.com/balance

Auf das Grün der Bäume konzentrieren. Den Wind im Gesicht spüren. Den rauen Fels ertasten. Wenn Entspannungstrainerin Ursula Thaler mit ihrer Gruppe zur "Sinnes-Wanderung" aufbricht, geht es nicht nur um körperliche Betätigung, sondern vor allem darum, die Natur und die unterschiedlichen Eindrücke zu genießen. Davon gibt es im Südtiroler Eggental, das nahe Bozen mit sieben Bilderbuchdörfern im Unesco-Welterbe der Dolomiten liegt, reichlich. Wenn im Tal schon längst Sommer ist, steht hier oben der Frühling noch in voller Blüte.

Die "Sinnes-Wanderung", eine von acht Programmpunkten des neuen Balance-Angebots, bietet bewusst Gegensätze: viel Grün im Waldgebiet, die kargen Felsen des mächtigen Latemar-Gebirgsstocks, ein Plateau, von dem der Blick über das ganze Eggental streift. "Indem ich die Sinne Sehen, Hören, Tasten, Fühlen und Schmecken hintereinander anspreche, sollen die Gäste wieder lernen, sich auf etwas ganz einzulassen", erklärt die Trainerin. Achtsamkeit heißt der Fachbegriff für das entspannt im "hier und jetzt" sein.

Mit Achtsamkeit den Alltagsstress hinter sich lassen und wieder lernen zu entspannen, ist das neue Konzept, das in drei aufeinanderfolgenden Sommern angeboten wird. "Es tut nicht nur den Gästen, sondern uns allen gut, mal wieder die Natur und den eigenen Körper zu spüren", erklärt Alexander Bisan, Koordinator der Balancewochen. Neben Sinnes-, Kräuter-, Sonnenuntergangs- und Waldwanderungen werden vom 4. Juni bis 2. Juli auch kreative und musikalische Kurse angeboten. Beispielsweise die Erstellung eines "Land-Arts" - eines persönlichen Kunstwerkes mit natürlichen Materialien aus dem Wald. Wer Musik mag, kann sich unter dem Motto "Tanz dich frei" seine Lebensfreude zurückholen. Eine besondere Erfahrung ist auch das Ritual in der Schwitzhütte, bei der die Teilnehmer Entspannung, Reinigung und Wohlbefinden erfahren.

Neben den wöchentlichen Angeboten, zu denen auch Vorträge gehören, hat das Balance-Programm drei Veranstaltungs-Highlights: Am 9. Juni können Urlauber die Mystik des Räucherns mit heimischen Kräutern kennen lernen. Räuchern gehört zu den ältesten rituellen Praktiken der Menschheit und hat auch in Südtirol eine lange Tradition. Der 23. Juni steht dann unter dem Motto "Das Leben feiern". Zur Sommersonnenwende wird der längste Tag mit einem Dankes- und Freudenfest inklusive großem Feuer und Geschichtenerzählen gefeiert. Das abschließende Event der Balancewochen ist am 25. Juni eine theatralische Wanderung mit musikalischem Ausklang: Erst auf über 2000 Meter Höhe wandern und dann in einer natürlichen Konzerthalle mit feinster Akustik mitten im Latemar-Gebirge Musik, Theater und Performance und eine gigantische Naturkulisse genießen.
Balance-Angebote:
Ein Balance-Urlaub mit Halbpension in einem 4-Sterne-Hotel kostet ab 375 Euro bei einem "short stay" von Donnerstag bis Sonntag.

Für eine Woche kostet die Pauschale "Sagenhafte Dolomiten - neue Wege zu dir selbst" 645 Euro pro Person in einem 4-Sterne-Hotel. Sie beinhaltet die Wanderung "Tanz dich frei", ein Besuch in der Schwitzhütte, kreatives Arbeiten mit Holz, eine Kräuter-Packung in der Schwebeliege mit Heublumen und Wacholder, ein Zirbennocken-Kissen auf dem Zimmer für einen gesunden Schlaf, die Sinneswanderung unter dem Latemar und die Waldwanderung mit der Gestaltung eines "Land-Art".

Über das Eggental:
Das Eggental mit seinen sieben Orten beginnt direkt an der Autobahnausfahrt Bozen Nord. Wanderer haben im Angesicht des Unesco-Welterbes der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv 530 Kilometer markierter Wege zur Auswahl. Unter besonderem Schutz stehen die Naturparks Schlern-Rosengarten und die Bletterbachschlucht. Alle Gemeinden des Eggentals haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben - der Strom für die Liftanlagen kommt von erneuerbaren Energieträgern. Die 6400 Gästebetten verteilen sich auf 13 Hotels im 4-Sterne-Bereich und zahlreiche weitere, ausgezeichnete Unterkünfte für unterschiedliche Ansprüche.

Weitere Infos: Eggental Tourismus, Dolomitenstraße 4, I-39056 Welschnofen,
Tel.: 0039/0471/619500, info@eggental.com, www.eggental.com

Bildquelle: Eggental Tourismus

Pressekontakt:

Kunz PR GmbH & Co. KG
Judith Kunz
Mühlfelder Straße 51 82211 Herrsching
081523958870
office@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

Firmenportrait:

Im Eggental treffen italienische Lebensart und alpines Flair aufeinander. Ob beim Wandern oder Klettern, beim Skifahren oder Langlaufen: Das ganze Jahr über genießen Urlauber im Angesicht des Unesco-Weltnaturerbes der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv "La dolce vita". Die drei Gemeinden des Eggentals, das nur 20 Kilometer von Südtirols Landeshauptstadt Bozen entfernt liegt, gehören zur Vereinigung der "Alpine Pearls" und haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Es gibt zahlreiche sanft-mobile Angebote, Urlauber können ihrem Auto getrost eine Pause gönnen. www.eggental.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.