COPA-DATA lädt zur Global Partner Academy ein

Veröffentlicht von: COPA-DATA GmbH
Veröffentlicht am: 19.05.2016 12:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Internationaler Wissensaustausch

Am 15. und 16. Juni 2016 lädt COPA-DATA, der unabhängige Software-Hersteller, seine weltweit zertifizierten Mitglieder der COPA-DATA Partner Community zur Global Partner Academy (GPA) nach München. Im Fokus der zwei Tage steht ein intensiver und offener Austausch über die neuesten Technologien und Lösungen in der Automatisierung mit den Software-Systemen zenon und straton. Die internationalen Vertreter der teilnehmenden Partnerunternehmen erwartet unter dem Motto "Growing together" ein umfassendes und branchenübergreifendes Programm mit dem Ziel, das gegenseitige Wissen sowohl technologisch wie auch vertrieblich zu steigern.

Inhaltlich wird es neben allgemeinen Präsentationen zu Strategien der Software-Entwicklung und den Technologietrends auch um eine tiefgehende Vermittlung von Lösungen mit zenon gehen. Die Agenda teilt sich in zwei Hauptblöcke, die sich in eine Vielzahl von Unterthemen aufgliedern. So vertiefen die Vorträge im Block "Smart Factory" automatisiertes Engineering, mobile Apps, Predictive Analytics, das Industrial Internet of Things (IIoT), Cloud-Technologien und Big Data-Integration mit zenon. Der Block zum Thema "Substation Automation" fokussiert die Anwendungen mit zenon in der Energiebranche. Automatisiertes Engineering wird hierbei ebenfalls hervorgehoben, wie auch die Themen IEC 61850 Edition 2, Schaltfolgen, Security und allgemeine hilfreiche Tipps und Tricks zur Erweiterung des zenon Know-how der teilnehmenden Partner. "Wir werden sehr praxisnahe Beispiele und Demos zeigen, die auch einen großen Mehrwert für die Kundenprojekte unserer Partner liefern", ergänzt Lisette Lillo Fagerstedt. Jedem Teilnehmer wird die GPA im Rahmen seiner persönlichen zenon Zertifizierung angerechnet. Das zeigt, wie wertvoll das Wissen sein wird, das bei dieser Veranstaltung geteilt wird.

"Wir erwarten über 100 Vertreter von mehr als 50 Partnerunternehmen aus fast 20 Ländern bei der GPA 2016. Dabei kommen Partner aus China, Südkorea, Taiwan, UK und ganz Europa zusammen. Sie alle kommen nach München, um aus erster Hand Einblicke in unsere Produkte und Lösungen zu erhalten und sich mit unseren Experten persönlich auszutauschen und uns ihr wertvolles Feedback zu geben", erläutert Lisette Lillo Fagerstedt, Partner Program Manager bei COPA-DATA. Geschäftsführer Thomas Punzenberger und zahlreiche COPA-DATA Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung, Consulting, Technology Services, Sales und Marketing werden an zwei Tagen ihr Wissen teilen. Die Teilnehmer können aus verschiedenen Vortragsschwerpunkten wählen. Auch exklusive One-on-One-Meetings können mit den Experten im Vorhinein arrangiert werden.

Spezialisten vernetzen

Die COPA-DATA Partner Community (CDPC) wuchs in den vergangenen fünf Jahren auf über 160 internationale Partner in mehr als 30 Ländern an. Sie ist ein weltweites Netzwerk zertifizierter Spezialisten von Systemintegratoren, Maschinenbauern/OEMs sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Unter dem Motto "Growing together" wird das gemeinsame Know-how im offenen Austausch von Kenntnissen in den Bereichen Produkt und Technik sowie Verkauf und Marketing aufgebaut und weiterentwickelt. Mitglieder der COPA-DATA Partner Community unterliegen klar definierten Richtlinien und können sich für drei Partnerlevel qualifizieren: vom Registered über den Qualified bis zum Expert Partner. Entsprechend ihrem Portfolio leisten die zertifizierten Unternehmen ihren Beitrag zur Steigerung der Produktivität und Ergonomie in Automatisierungsprojekten von Anwendern der Software-Systeme von COPA-DATA. Jährlich gibt es mehrere regionale Partner-Events. Im Jahr 2014 wurde mit der Global Partner Academy ein internationales Treffen ins Leben gerufen, das nun alle zwei Jahre stattfindet und Partnern die Möglichkeit gibt, sich über regionale Grenzen hinweg auszutauschen.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.copadata.com/GPA

Pressekontakt:

COPA-DATA GmbH
Susanne Garhammer
Haidgraben 2 85521 Ottobrunn
+49 89 66 02 98 - 943
susanne.garhammer@copadata.de
http://www.copadata.com

Firmenportrait:

Über COPA-DATA

COPA-DATA ist Technologieführer für ergonomische und hochdynamische Prozesslösungen. Das 1987 gegründete Unternehmen entwickelt in der Zentrale in Österreich die Software zenon für HMI/SCADA, Dynamic Production Reporting und integrierte SPS-Systeme. zenon wird über eigene Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien sowie kompetente Partner und Distributoren weltweit vertrieben. Kunden profitierten dank der dezentralen Unternehmensstruktur von lokalen Ansprechpartnern und lokalem Support. Als unabhängiges Unternehmen agiert COPA-DATA schnell und flexibel, schafft immer wieder neue Standards in Funktionalität und Bedienkomfort und setzt Trends am Markt. Über 100.000 installierte Systeme in mehr als 50 Ländern eröffnen Unternehmen aus Food & Beverage, Energy & Infrastructure, Automotive und Pharmaceutical neue Freiräume für effiziente Automatisierung.

Über die Produktfamilie zenon

zenon ist die vielseitig einsetzbare Produktfamilie von COPA-DATA für industrienahe und ergonomische Prozesslösungen vom Sensor bis zum ERP-System. Sie besteht aus zenon Analyzer, zenon Supervisor, zenon Operator und zenon Logic. zenon Analyzer erstellt anhand verfügbarer Templates maßgeschneiderte Reports (z.B. zu Verbrauch, Stillstandszeiten, Produktivitätskennzahlen) auf Basis von Daten aus IT und Automatisierung. zenon Supervisor erlaubt als unabhängiges SCADA-System die umfassende Prozesskontrolle und Steuerung redundanter Systeme, auch in komplexen Netzwerken und per sicherem Remote-Zugriff. zenon Operator sorgt als HMI-System für sichere Maschinensteuerung und einfache, intuitive Bedienung - inklusive Multitouch. zenon Logic ermöglicht als integriertes, IEC 61131-3-basierendes SPS-System optimale Prozesssteuerung und logische Datenverarbeitung. Die Produktfamilie zenon integriert sich als plattformunabhängiges Portfolio für Prozesslösungen problemlos in bestehende Automatisierungs- und IT-Umgebungen und macht mit Wizards und Vorlagen sowohl die Projektierung als auch den Umstieg von anderen Systemen einfach. Das Prinzip "Parametrieren statt programmieren" ist charakteristisches Merkmal der Produktfamilie zenon.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.