Genießen will gelernt sein

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 23.05.2016 11:48
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Erziehung zu einer Esskultur

sup.- Mahlzeiten sollten weitaus mehr sein als die notwendige Versorgung des Organismus mit Energie und Nährstoffen. Deshalb ist es wichtig, dass Eltern ihren Kindern frühzeitig eine Esskultur und die Fähigkeit zum Genießen vermitteln. Der Psychologe Dr. Rainer Lutz (Philipps-Universität Marburg) empfiehlt, hierzu einige Grundregeln zu beachten. Mahlzeiten sollten in Ruhe und angenehmer Atmosphäre eingenommen werden, damit Essen mit Freude, Genuss und positiven Erlebnissen verknüpft wird. Griffbereite Smartphones oder Bildschirme in Sichtweite haben bei Mahlzeiten nichts zu suchen. Die Auswahl der Speisen sollte abwechslungsreich sein, Neugierde auf bisher unbekannte Speisen wecken, aber auch die Geschmacksvorlieben der Kids berücksichtigen. Schöne Ess-Ereignisse sollten Teil des Alltags sein und nicht nur besonderen Anlässen wie Weihnachten, Geburtstagen etc. vorbehalten werden. Weitere Anregungen finden Eltern z. B. unter www.genuss-tut-gut.de sowie www.komm-in-schwung.de..

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.