Wieso sich der Einsatz von Freelancern lohnt

Veröffentlicht von: Mücke Mediendesign - André Mücke
Veröffentlicht am: 23.05.2016 11:55
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Freelancer werden immer gefragter! Dies beweist nicht nur die stetig wachsende Zahl der Freiberufler, sondern auch die konsequente Zunahme an Aufträgen, die eben genau diese talentierten und gut ausgebildeten Leute benötigen. Ein Freelancer arbeitet auf Honorarbasis und ist an ein zeitlich begrenztes Projekt gebunden, bei dem er für anspruchsvolle Aufgaben verantwortlich ist.

Doch woran liegt diese Entwicklung? Ein wichtiger Grund ist, dass die aktuelle Generation an Erwerbstätigen einen großen Wert auf Flexibilität und Freiheit hinsichtlich ihres beruflichen Schaffens legen. Zahlreiche perfekt ausgebildeter Menschen wünschen sich einfach mehr Lebensqualität, einen dynamischen und abwechslungsreichen Job. Selbstständigkeit heißt das neue Zauberwort. Besonders in der Digitalszene ist dieser Trend deutlich zu spüren. Viele Freiberufler betrachten Unternehmen inzwischen gar als "digitale Drehkreuze": für eine bestimmte Zeit passieren sie und bereichern Projekte und Aufträge dank ihres umfassenden Know-hows. Allerdings wissen viele Firmen, egal ob frisches Startup-Unternehmen oder ein großer Konzern, gar nicht, welche Vorteile ihnen Freelancer wahrhaftig bringen.

Freelancer sind Gold für Unternehmen

Besonders die Skills der freien Mitarbeiter sind ein riesiger Vorteil für die Unternehmen. Nicht selten müssen sich die Freiberufler mit besonderen Situationen auseinander setzen. Jedes Projekt benötigt eine andere Herangehensweise und Freelancer wissen genau, wie sie sich innerhalb kürzester Zeit anpassen können. Aus diesem Grund lohnt sich der Einsatz von Freiberuflern für Unternehmen besonders.

Ein reicher Erfahrungsschatz und fachliche Kompetenz

Bei einem hochqualifizierten Freelancer, der auf einem bestimmten Gebiet sehr viel Wissen vorzuweisen hat, wird häufig von einem "Knowledge Worker" gesprochen. Durch ihre Tätigkeit bei zahlreichen Unternehmen konnten sie sich einen reichen Erfahrungsschatz aneignen. Dieses vielfältige Skillsets setzen sie für andere Projekte gekonnt ein.

Sehr flexibel und direkt verfügbar

Ein sehr großer Vorteil von Freelancern ist, dass sie zeitlich sehr flexibel sind. Unternehmen fällt es leichter, lediglich für einen vorgegebenen Zeitraum einen geeigneten Freelancer zu finden, statt aufwendig nach einem Festangestellten zu suchen. Oftmals sind Freie direkt verfügbar. Doch selbst wenn ein Freelancer bereits durch ein anderes Projekt eingebunden ist, finden sie häufig dennoch ein wenig Zeit, sich auch um andere Bereiche zu kümmern.

Sehr effizient mit herausragenden Ergebnissen

Freelancer kommen und gehen. Aus diesem Grund ist ihre Arbeitsweise sehr ziel- und lösungsorientiert. Freie Mitarbeiter sind daran gewöhnt, sich innerhalb kürzester Zeit in neue Strukturen zu integrieren und sich gewinnbringend einzubringen. Neue Aufgaben sind schnell eingearbeitet, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft sind nur einige der zahleichen positiven Eigenschaften eines freien Mitarbeiters.
Ein weiterer Punkt, der für einen Freelancer spricht, ist, dass er außerhalb jeglicher Konkurrenz zu anderen Mitarbeiter steht. Er nimmt nicht den Platz von einer im Unternehmen beschäftigten Person ein, sondern geht nach Ende des Projektes. Freelancer bieten darüber hinaus sehr gute Entscheidungsqualitäten, da sie keine Rücksicht auf die Arbeitsweise der Mitarbeiter nehmen müssen. Unternehmen kommen in ihrem Vorhaben so schneller voran.

Hoher Lohn, aber sehr geringe Kosten

Freelancer belasten Unternehmen mit Verwaltungsaufwand und Personalfixkosten nur minimal. Freie Mitarbeiter bekommen keinen Urlaub und werden auch im Krankheitsfall nicht weiter bezahlt. Renten- und Krankenversicherung werden von ihnen selbst getragen, auch Gehaltsnebenleistungen, wie beispielsweise der Computer oder Handy, existieren nicht.
Freelancer werden gut bezahlt. Auf den ersten Blick wirkt diese Vergütung recht hoch, allerdings sollten sich Unternehmen stets klar sein, dass der Lohn für einen Freelancer eine hervorragende Investition ist. Innerhalb kürzester Zeit ist der Freiberufler in der Lage, Aufgaben zügig und auf sehr hohem Niveau zu erledigen.

Wo qualifizierte Freelancer zu finden sind

Unternehmen sind nach wie vor darauf angewiesen, Stellenanzeigen auf passenden Stellenportalen zu veröffentlichen. Über das Internet bietet sich ihnen die größte Reichweite. Eine hervorragende Alternative zu diesen Stellenmärkten stellen Projektbörsen dar. Eine hiervon ist beispielsweise www.Hunchster.com. Die Seite ist eine zentrale Anlaufstelle für sämtliche Projektarbeiten. Freelancer und Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen kommen zusammen und werden miteinander vernetzt.

Pressekontakt:

HUNCHSTER GmbH
Schaeferstrasse 25
44623 Herne

E-Mail: kontakt@hunchster.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.