Route 66 feiert ihren 90. Geburtstag

Veröffentlicht von: Arizona Office of Tourism
Veröffentlicht am: 23.05.2016 16:48
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Die legendäre Straße zieht seit fast einem Jahrhundert Touristen nach Arizona

ARIZONA | (kms) - Über die berühmte Route 66 cruisen, den Fahrtwind im Gesicht spüren und die unendlichen Weiten Arizonas vorbei ziehen lassen: Es gibt wohl keine andere Straße, die jährlich so viele Touristen und Nostalgiker auf ihren glühenden Asphalt zieht, wie die historische Route 66 in den USA. Beinahe 4000 Kilometer schlängelt sie sich von Chicago bis nach Santa Monica durch acht Bundesstaaten der USA. Einer der eindrucksvollsten Abschnitte liegt im Bundesstaat Arizona. Und dort wird auch in diesem Jahr gefeiert, denn der legendäre Highway wird 90 Jahre alt.
Am 11. November 1926 erhielt die auch als Motherroad bekannte Route 66 ihre offizielle Straßennummer. Heute, fast ein Jahrhundert später, ist sie vor allem eine Erinnerung an das goldene Zeitalter des Reisens mit dem Auto. Und das obwohl sie beinahe in Vergessenheit geriet. Anfänglich als fast einzige durchgehende Straße zur Westküste erbaut, wurde sie im Laufe der Zeit zu eng und der Verkehr verlagerte sich auf den naheliegenden Interstate Highway. Kaum waren die ersten Route-66-Schilder abmontiert, entstand ein neuer Kult. Wer heute entlang der Straße fährt, spürt diesen immer noch. Zwar sind nicht mehr alle Streckenabschnitte befahrbar, das längste originale Teilstück der Route 66 zieht sich jedoch durch Arizona entlang der Städte Flagstaff, Seligman und Kingman. Die in den 50er Jahren erbauten Motels, Restaurants und Tankstellen lassen den Charme der beliebten Straße hier wieder aufleben.

Festivals, Car-Shows und Geheimtipps lassen den Kult der Route 66 aufleben

Von Holbrook über Flagstaff bis nach Kingman - In den Städten an der historischen Route 66 in Arizona jagt in diesem Jubiläumsjahr ein Highlight das nächste, darunter Einblicke in die bewegte Geschichte, außergewöhnliche Rennen und spannende Car-Shows. Denn was wäre die Route 66 ohne die 4-rädrigen Gefährte, die auf ihren Reifen quietschend über den Asphalt sausen. Los geht"s direkt beim 3rnd Annual Route 66 Festival in Holbrook am 11. Juni. Die kleine Stadt im Herzen Arizonas fährt ein abwechslungsreiches Programm auf. Besucher können bei den Box Car Races miterleben, wie Seifenkisten rasant um die Ecke fegen und bei der Gunslinger Car Show einen nostalgischen Blick auf Oldtimer werfen.
Die Stadt Flagstaff hat anlässlich des 90-jährigen Jubiläums ein paar echte Geheimtipps, unvergessliche Must-Sees und außergewöhnliche Plätze rund um die legendäre Straße ausgegraben. Mit der Aktion 66 Kicks on Route 66 zeigt sie auf ihrer Website 66 einmalige Plätze und Aktivitäten in Flagstaff, die den altbekannten Route 66 Charme versprühen - beispielsweise ein Abstecher in den Flagstaff Route 66 Park, ein leckerer Zwischenstopp in der Flagstaff Chocolate Company oder ein Ausflug in die Vergangenheit bei der digitalen Ausstellung Route 66 in Arizona Don't Forget Winona! in den Nau Library Archivs.
Tiefer in die Geschichte eintauchen, können Touristen im Pioneer Museum. Die Ausstellung Route 66: The Road to Yesterday gibt bis zum 30. November Einblicke in die bewegte Vergangenheit der Straße, die heute wie damals Musiker, Filmemacher und Touristen inspiriert.
Für Fans der Karosserien von einst, lohnt sich ein Abstecher nach Williams zum 20th Annual Cool Country Cruise-in & Route 66 Festival 2016 vom 12. bis 14. August. Die Car Show der Superlative wartet gleich mit mehr als 200 ausgefallenen und einzigartigen Oldtimern auf.
Wem in diesem Jahr eine ganz besondere Ehre zuteil wird, entscheidet sich in Kingman. Zwölf Namen zieren bisher die sandfarbigen Steine des dortigen Route 66 Walk of Fame, darunter der Angel Delgadillos, der für den Erhalt der Route 66 gekämpft hat. Weitere kommen bei dem 2nd Annual Best of the West on Route 66 Festival am 23. und 24. September dazu.
Übrigens: Wen es direkt auf die asphaltierte Straße zieht, der sollte sich den 27. Juni bis 18. Juli 2016 im Kalender markieren. Bei der Cruise 66 The Mother Road 90th Anniversary Tour geht es von Springfield in Illinois bis nach Stanton in Kalifornien. Dabei werden auch Holbrook, Flagstaff und Williams durchquert.
Route 66 Fans aus Deutschland können das kultige Route 66 Feeling beim European Route 66 Festival vom 15. bis 17. Juli sogar in Ofterdingen erleben. Aussteller aus aller Welt darunter der Motorradverleih Eagle Rider sind zu Besuch.
(Mai 2016 | 4.294 Zeichen)

Pressekontakt:

Arizona Office of Tourism
Marcus Feuerstein
Sophienstrasse 6 30159 Hannover
0511-8998900
Arizona-Presse@kaus.net
http://www.arizonareise.de/

Firmenportrait:

Von alten Goldgräberstädten und Siedlungen der Ureinwohner über lebendige, moderne Metropolen, faszinierende Landschaften voll blühender Kakteen bis hin zu endlosen Weiten - Arizona ist ein Ort, den es sich lohnt zu entdecken. Egal ob Action oder Wellness, Wandern, Mountain-Biking, Golf, Übernachtungen in rustikalen Hütten oder residieren in noblen Hotels - Arizona gilt zu Recht als einer der aufregendsten und schönsten Orte der Welt und beherbergt mit dem Grand Canyon ein atemberaubendes Wunder der Natur. Schlicht und einfach: Arizona ist mit keinem anderen Ort der Welt vergleichbar.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.