Wolfratshauser Geschäftsleute wehren sich gegen Negativpresse

Veröffentlicht von: Stadt Wolfratshausen
Veröffentlicht am: 23.05.2016 20:00
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal openBroadcast) - Machen statt jammern ? Geschäftsleute in Wolfratshausen wehren sich gegen negative Berichterstattung über ihre Stadt

Wolfratshausen stirbt und die Stadt tut nichts - dieses Fazit eines Filmberichts in der Abendschau des bayerischen Rundfunks wollen einige Wolfratshauser so nicht stehen lassen. Dem Wolfratshauser Medienunternehmer Stefan Eckardt ist jetzt der Kragen geplatzt: Er hat einen Film (zu sehen auf wor.tv) gedreht, der mit der negativen Stimmung aufräumt.

"Gegen solch einseitige Darstellung muss man sich doch wehren, wenn einem etwas an dieser Stadt liegt", wettert Eckardt. "Wolfratshausen hat seine Probleme, ja. Aber die Stadt ist doch nicht tot! Im Gegenteil: Sie bietet wahnsinnig viel Liebenswertes, eine hohe Lebensqualität. Und die Geschäftslandschaft ist alles andere als trist." Mit dieser Einschätzung liegt Stefan Eckardt ganz auf einer Linie mit Bürgermeister Klaus Heilinglechner und einigen engagierten Wolfratshauser Geschäftsleuten, die sich ebenfalls über eine einseitig negative Berichterstattung geärgert haben.

Letzter Stein des Anstoßes war ein Filmbericht in der Abendschau des BR, in dem Wolfratshausen als sterbende Stadt präsentiert wurde ("Tristesse in Wolfratshausen"). Jetzt hat Eckardt eine filmische Gegendarstellung ins Netz gestellt. Der siebenminütige Film, der zusammen mit der Stadt entstand, zeigt ein differenzierteres Bild der Flößerstadt. Er lässt sowohl den Bürgermeister als auch Wolfratshauser Geschäftsleute zu Wort kommen und zeigt eine lebendige Innenstadt mit liebevoll und professionell gepflegten Geschäften.

"Am meisten ärgert mich das Totreden von Wolfratshausen. Es gibt wahnsinnig viele Geschäfte hier, die jeden Tag die Tür aufsperren und wirklich mit Leidenschaft darum kämpfen, dass hier ein Angebot zustande kommt.", sagt Stefan Fischer, der ein Trachtengeschäft in der Altstadt betreibt. Diesen Läden schade die schlechte Berichterstattung, sagt auch Bürgermeister Heilinglechner.

Carl Morbach hat einen sog. "Concept Store", eine Mischung aus Boutique und Einrichtungsgeschäft. Er wundert sich, dass "mehr über Leerstand gesprochen wird, als darüber, dass wir hier funktionierende Läden haben," und fügt hinzu: "Man muss sich halt die Mühe machen und in die Stadt gehen."

Ines Boodevaar, Inhaberin eines Modehauses, findet, dass man in Wolfratshausen sein Leben "sehr sehr gut bestreiten kann". Sie fordert eine bessere Außendarstellung: "Wolfratshausen muss mehr Werbung machen und muss sich einfach positiv outen."

Stefan Eckardt sieht das ebenso: "So viel Negativität ist einfach schädlich für unsere Stadt, das zieht alle runter. Es nützt doch nichts, sich nur ans Schlechte zu krallen und zu jammern. Besser ist doch, man packt an und tut was."


Der Film ist kostenfrei auf www.wor.tv (http://wor.tv) zu sehen.



-------------

O-Töne aus dem Film

Stefan Fischer, Fischer Pflügl Tracht. Gut gemacht:
"Am meisten ärgert mich das Totreden von Wolfratshausen. Es gibt wahnsinnig viele Geschäfte hier, die jeden Tag die Tür aufsperren und wirklich mit Leidenschaft darum kämpfen, dass hier ein Angebot zustande kommt."
"Ich würde mir wünschen, dass jeder nach seinen Möglichkeiten das Beste versucht und nicht resigniert. ... es geht nur gemeinsam."
"Das beste versuchen und nicht resignieren. Wir sollten kleine Dinge verändern, aber auf jeden Fall verändern und nach vorne gehen."

Carl Morbach, max.leben:
"Es wird mehr über einen Leerstand eines Tchibo oder eines Pixifoto gesprochen, als darüber, dass wir hier funktionierende Läden haben."
"Man muss sich halt die Mühe machen und in die Stadt gehen."

Ines Boodevaar, Modehaus Boodevaar:
"Ich glaube wir haben uns alle sehr geärgert, speziell über die letzten, erst kürzlich erschienen Berichte. denn es gibt in Wolfratshausen wirklich fast alles, was man käuflich erwerben kann. Es gibt viele Dienstleister, wir sind bestens bestückt mit Ärzten. Wir haben die allerwichtigsten Ämter hier. Also man kann in Wolfratshausen sein Leben wirklich sehr sehr gut bestreiten."
"Wolfratshausen muss mehr Werbung machen und muss sich einfach positiv outen."

-------------

Weitere Informationen

Ansprechpartner in punkto Stadt Wolfratshausen:
Bürgermeister Klaus Heilinglechner
Telefon 08171 / 214400

Ansprechpartner für wor.tv:
Stefan Eckardt
Telefon 08171 / 488930
Email se@extrafilme.de


-------------

Bildmaterial

... ist kostenfrei verfügbar unter www.wor.tv/Pressebereich/16_05_Bildmaterial_Machen-statt-jammern.zip (http://www.wor.tv/Pressebereich/16_05_Bildmaterial_Machen-statt-jammern.zip)

Pressekontakt:

Stadt Wolfratshausen
Bürgermeister Klaus Heilinglechner
Marienplatz 1 82515 Wolfratshausen
08171 / 214400
presseservice@plote.de
http://www.wolfratshausen.de

Firmenportrait:

Die Stadt Wolfratshausen ist eine historische Flößerstadt direkt an der Loisach. Sie liegt in Oberbayern, im Süden von München.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.