Sicherheitssysteme: Qualitäts- oder No-Name-Batterie?

Veröffentlicht von: YUASA Battery (Europe) GmbH
Veröffentlicht am: 24.05.2016 11:48
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - YUASA erklärt, welche Batterie sich auszahlt

Düsseldorf, Mai 2016 - Für die Backup-Stromversorgung von Sicherheitssystemen stehen Standby-Batterien zahlreicher Hersteller zur Wahl. Warum es sich lohnt, in diesem sensiblen Bereich auf eine Qualitätsbatterie zu setzen, erklärt YUASA Battery (Europe) GmbH.

Von einer verlässlichen Backup-Stromversorgung hängt mitunter unsere Sicherheit ab. Selbst die modernsten Sicherheits- und Brandschutz-Systeme werden von Batterien unterstützt, wenn der Strom einmal unterbrochen wird. Dabei unterscheiden gewisse Qualitätsmerkmale eine günstige No-Name-Batterie von einem hochwertigen Produkt, das 100 Prozent Verlässlichkeit garantiert. Zwei Faktoren sind hier v. a. entscheidend: Kapazität und Nutzungsdauer. Denn die Batterie muss neben ihrer Langlebigkeit vor allem eine zuverlässige Leistung im entscheidenden Moment liefern.

Aus Kostengründen bauen günstigere Marken inzwischen oftmals Zukaufkomponenten in die Batterien ein, welche die Qualität der Batterie jedoch erheblich mindern können. Renommierte Hersteller hingegen verzichten auf derartige Methoden. YUASA produziert seine Batterien von Anfang an in eigenen Fabriken und verwendet während des gesamten Herstellungsprozesses ausschließlich Rohstoffe und Komponenten von höchster Qualität.
Bei der Batterieauswahl für Sicherheits- und Alarmsysteme gilt es also folgende Faktoren zu prüfen: Abmessung und Einbaumöglichkeit der Batterie, die Anforderungen des Systems an Spannung und Stromstärke, ebenso die Erholung der Batterie nach einer Tiefenentladung, die Energiedichte sowie das Vorhandensein eines Niederdruckventilsystems, damit sich bei starker Überladung kein Gas im Inneren der Batterie ansammeln kann.

Zu den zuverlässigsten VRLA-Batterien auf dem Markt zählt die NP-Serie von YUASA. Sie ist während der gesamten Nutzungsdauer praktisch wartungsfrei und besitzt eine sehr gute Erholung nach Tiefenentladung. Ihr anwendungsspezifisches Design und die hohe Energiedichte in Verbindung mit einer sehr guten Ladeeffizienz und äußerst geringen Selbstentladung stellen weitere entscheidende Vorteile dar. Die Kombination von versiegelter Konstruktion und einzigartiger Gitter-Vlies-Technologie, bei der der Elektrolyt in einem Glasfaservlies gebunden wird, ermöglichen den Betrieb in fast jeder Lage ohne Leistungsverlust.

Pressekontakt:

Agentur Lorenzoni GmbH
Beate Lorenzoni
Landshuter Str. 29 845435 Erding
08122 / 559170
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Firmenportrait:

YUASA ist einer der weltgrößten Hersteller und Lieferanten von Blei-Säure-Batterien mit Produktionsstätten auf der ganzen Welt und einem weitreichenden Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das breite Angebot an verschlossenen Blei-Säure-Batterien von YUASA deckt die meisten bekannten Applikationen, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV-Systeme, Notlichtsysteme und OEM-Ausrüstung, ab.
Die YUASA Battery (Europe) GmbH in Düsseldorf wurde 1983 gegründet. Von hier aus erfolgt die Betreuung von 15 Ländern innerhalb Europas. Mit ihren drei Geschäftsbereichen Automotive (Automobil-Starterbatterien), Motorcycle (Motorrad-Starterbatterien) und Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen) deckt sie die wichtigsten Marktsegmente für Batterieanwendungen ab.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.