Belgische OCTAplus-Gruppe setzt auf Groeneveld-Telematik

Veröffentlicht von: Groeneveld ICT Solutions / Groeneveld Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 24.05.2016 15:40
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - - Heiko Janssen lanciert Groeneveld ICT Solutions in Deutschland -

Gorinchem (NL) / Moers, 24. Mai 2016 (newshub.de) - Der bekannte belgische Energielieferant OCTAplus mit Zentrale in Vilvoorde stattet seine 45 Tankfahrzeuge kurzfristig mit ATX-Bordcomputern des Telematikanbieters Groeneveld ICT Solutions aus. Durch den gleichzeitigen Einsatz von Groenevelds bewährtem Planungssystem "Visual Planner" werden die Fuhrparkeffizienz und -schlagkraft erhöht, die Kontrolle der gelieferten Kraftstoffe verbessert und ihre Fakturierung beschleunigt.

Zur Analyse und Verbesserung der Fahrstile hat sich OCTAplus für die Groeneveld-Lösung "Driver Performance" entschieden. Diese reduziert die jeweiligen CO2-Emissionen und den Kraftstoffverbrauch, was sich wiederum positiv auf die Kosteneffizienz der Tanker-Flotte auswirkt.

Groeneveld ICT Solutions, ein Bereich der niederländischen Groeneveld-Gruppe, hat ihre europaweiten Aktivitäten inzwischen auch auf den deutschen Markt ausgedehnt. Die Division bietet State-of-the-Art-Telematik und Plattformlösungen für die Transport- und Logistikwirtschaft. Mit der Ernennung des ICT- und Logistikspezialisten Heiko Janssen zum Vertriebsleiter Deutschland schafft Groeneveld eine solide Basis zur Einführung seiner ICT-Lösungen und -Services auf dem deutschen Transport- und Logistikmarkt.

Zu diesen gehören: richtungsweisende Telematik und webbasierte Portalmöglichkeiten. Ergänzend zum High-End-ATX-Bordcomputers wird eine zeitgemäße, offene Plattform angeboten. Diese erlaubt Anwendern maximale Flexibilität bei der Darstellung spezifischer und wechselnder Kundenanforderungen.

Die Features umfassen: Echtzeitverfolgung von eigenen und fremden Fahrzeugen (Subunternehmer) mit dazugehörenden Prozessen, Aufzeichnung und Abrechnung der Fahrzeiten und Gehaltsinformationen, Realisierung des Fahrstils, allgemeine Kommunikation sowie alle Auftragsbereiche.

Hinzu kommt die Anbindung von Drittperipherie wie Scanner, Drucker und Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablets. In Verbindung mit seiner Portallösung, einem Planungstool sowie der Business-Intelligence-Software bietet Groeneveld ein One-Stop-Shopping-Konzept für den Logistikbereich.

Heiko Janssen gibt sich sehr zuversichtlich bezüglich der Groeneveld-Chancen auf dem deutschen Markt: "Es ist für mich eine echte Herausforderung, auch deutsche Spediteure, Transporteure und Logistiker von den zeitgemäßen Groeneveld-Telematik zu überzeugen. Wobei wir mit der offenen Android-Variante totale Transparenz und Effizienz in die gesamte Logistikkette bringen. Und zwar - was sehr wichtig ist - gemeinschaftlich für Verlader und Anwender. Gerade deshalb bin ich fest davon überzeugt, dass unsere Anwendungen auch auf dem riesigen deutschen Markt großen Anklang finden werden."

Pressekontakt:

MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30 D-22344 Hamburg-Volksdorf
+49 40 609 007 14
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Firmenportrait:

Groeneveld ICT Solutions ist ein Geschäftsbereich der 1971 im niederländischen Gorinchem gegründeten Groeneveld-Gruppe. Das von Henk J. Groeneveld geleitete Familienunternehmen beschäftigt rund 550 Mitarbeiter, unterhält 30 eigene Niederlassungen in 22 Ländern, verfügt über eigene Produktionsstätten in Italien bzw. Israel und ist ISO 9001- und ISO 14001-zertifiziert. Groeneveld ICT Solutions hat inzwischen mehr als 40.000 Telematik-Einheiten an über 500 europäische Kunden ausgeliefert.

Die Division bietet State-of-the-Art-Telematik und Plattformlösungen für die Transport- und Logistikwirtschaft. Zu diesen gehören: richtungsweisende Telematik und webbasierte Portalmöglichkeiten. Ergänzend zum High-End-ATX-Bordcomputers wird eine zeitgemäße, offene Plattform angeboten. Diese erlaubt Anwendern maximale Flexibilität bei der Darstellung spezifischer und wechselnder Kundenanforderungen.

Die Features umfassen: Echtzeitverfolgung von eigenen und fremden Fahrzeugen (Subunternehmer) mit dazugehörenden Prozessen, Aufzeichnung und Abrechnung der Fahrzeiten und Gehaltsinformationen, Realisierung des Fahrstils, allgemeine Kommunikation sowie alle Auftragsbereiche.

Hinzu kommt die Anbindung von Drittperipherie wie Scanner, Drucker und Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablets. In Verbindung mit seiner Portallösung, einem Planungstool sowie der Business-Intelligence-Software bietet Groeneveld ein One-Stop-Shopping-Konzept für den Logistikbereich.

Mit der Ernennung des ICT- und Logistikspezialisten Heiko Janssen zum Vertriebsleiter Deutschland im April 2016 hat sich Groeneveld eine solide Basis zur Einführung seiner ICT-Lösungen und -Services auf dem deutschen Transport- und Logistikmarkt geschaffen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.