SECUDE stellt die SAP Datensicherheitslösung Halocore 4.0 vor

Veröffentlicht von: SECUDE GmbH
Veröffentlicht am: 24.05.2016 17:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Halocore unterstützt Unternehmen, die SAP einsetzen, dabei die Datensicherheit zu gewährleisten und Datenverlusten vorzubeugen

Darmstadt, 24. Mai 2016 - SECUDE, Experte für Datensicherheits-Lösungen im SAP-Umfeld, stellt die neue Version seiner datenzentrierten Sicherheitslösung Halocore vor. Die Erweiterung der Software-Suite umfasst zusätzliche Features, die die Effizienz der Kernfunktionen nochmals steigern. Halocore verhindert den Verlust sensibler Daten und schützt dieses geistige Eigentum vor Diebstahl, wenn die Daten aus SAP exportiert werden.

"SAP bietet umfassende Sicherheitsmaßnahmen innerhalb des Systems. Jedoch werden Daten im Arbeitsalltag regelmäßig aus dem SAP-System exportiert und für Reports, Analysen und die interne oder externe Zusammenarbeit weiter verarbeitet und versendet. Damit sind diese sensiblen Daten nicht mehr gegen Datenverlust oder Diebstahl geschützt", erklärt Volker Kyra, Vice President Sales EMEA von SECUDE. "Unternehmen werden sich des Risikos von Datenverlusten immer bewusster, haben aber kaum eine Übersicht darüber, welche Informationen ihr Unternehmen oder ihre Kernsysteme verlassen. Mit Halocore können Nutzer von SAP verfolgen und analysieren, welche Daten die sicheren Systemgrenzen von SAP verlassen. Somit können sie mögliche Risiken und Bedrohungen der Datensicherheit erkennen und die in SAP festgelegten Rollen bzw. Autorisierungen zur Klassifizierung und zum Schutz der Daten ergänzen. Damit wird die heute existierende Lücke zwischen der Unternehmenssicherheit und SAP geschlossen".


Zu den neuen Funktionen von Halocore gehören:

1.KPro: Mit der Ergänzung Halocore for ECC können nun Downloads aus Anwendungen der SAP Knowledge Provider (KPro) Infrastruktur überwacht, blockiert, klassifiziert und geschützt werden. Der Funktionsumfang dieser Erweiterung fokussiert sich auf Downloads aus dem SAP Dokumentenverwaltungssystem (DVS) bei Verwendung der SAP Datenbank als Speicherort.

2.BO/BI und BEx: Mit Halocore 4.0 können nun, zusätzlich zur Protokollierung und Blockierung, die Datenexporte aus Anwendungen der SAP BusinessObjects Suite oder dem SAP BEx-Analyzer auch klassifiziert und mithilfe der Microsoft Rights Management Integration geschützt werden.

3.Protokollierungseigenschaften: Neben der Protokollierung aller Datenexporte aus SAP, können die Protokollierungs-Funktionen von Halocore auch die Entscheidungen der Nutzer sowie die Systemreaktion beim Download einer Datei aus SAP anzeigen und aufzeichnen.

Halocore ist direkt in SAP-Applikationen integriert und ermöglicht damit umfassende, kontextbezogene Kenntnisse über Nutzerinformationen, die Daten selbst sowie über die technische Systemumgebung. Mit dem Einsatz von Halocore können Unternehmen ihre bereits getätigten Investitionen in Klassifizierung und Schutz ihrer Daten optimal nutzen, indem sie ihre existierende Infrastruktur zur IT-Sicherheit nun auch für sensible, aus SAP exportierte Daten anwenden.

Weitere Informationen zur Lösung sowie die Möglichkeit, eine Produkt-Demo anzufragen, gibt es unter: http://secude.de/support/testversion-anfordern/

Bildquelle: © SECUDE

Pressekontakt:

GlobalCom PR-Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14 85748 Garching
+49.89.360.363-40
wibke@gcpr.net
www.gcpr.net

Firmenportrait:

Über SECUDE - www.secude.de
SECUDE ist ein innovativer, weltweit tätiger Anbieter von IT-Datenschutzlösungen für SAP-Kunden. Das Unternehmen wurde 1996 als Joint Venture von SAP AG und Europas größter anwendungsorientierter Forschungseinrichtung, dem Fraunhofer Institut gegründet, um SAP relevante Sicherheitssoftware zu entwickeln. SECUDE ermöglicht heute SAP-Kunden, ihre unternehmenskritischen SAP-Datenexporte vor Verlust und Diebstahl zu schützen sowie die Auflagen branchenspezifischer Compliance-Richtlinien zu erfüllen. Sensible Datenexporte aus SAP werden mit SECUDE Softwarelösungen durch intelligente Kontext-Analysen identifiziert, klassifiziert, verschlüsselt und mit Berechtigungen versehen. Damit wird ein vertraulicher Austausch geschäftskritischer SAP-Exporte, sowohl im eigenen Unternehmen als auch mit externen Geschäftspartnern, über die Cloud oder auf mobilen Endgeräten sichergestellt. Seit 2011 ist SECUDE Value Added Reseller (VAR) im PartnerEdge?-Programm von SAP sowie SAP-Vertriebspartner in Deutschland und in der Schweiz. SECUDE genießt heute das Vertrauen zahlreicher Fortune-500- und DAX-Unternehmen. Mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien steht SECUDE für weltumspannende IT-Sicherheit.

SAP, TechEd und andere SAP Produkte und Services, die in dieser Meldung erwähnt werden sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder registrierte Warenzeichen von SAP SE (oder einer SAP-Schwestergesellschaft) in Deutschland oder anderen Ländern (s. http://www.sap.com/corporate-en/legal/copyright/index.epx). Alle anderen Service- und Produktnamen, die in dieser Meldung erwähnt werden sind Marken der jeweiligen Unternehmen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.